• 14. Dezember 2018

  • RSS abonnieren
  • Wiener Zeitung auf Facebook
  • Auf Twitter verfolgen
  • Wiener Zeitung auf Google+
  • Apple App Store
  • Google Play Store

Sie sind hier:



Schlagwortsuche

Staatsakt mit den Spitzen der Republik (v.l.): Nationalratspräsident Sobotka, Kanzler Kurz, Bundespräsident Van der Bellen (mit Ehefrau Schmidauer). - © APAweb / AFP, Joe Klamar

100 Jahre Republik

Das vorläufige Ende einer langen Reise21

  • Die Autorin Maja Haderlap rückte in ihrer Festrede "das ethisch handelnde Individuum" ins Zentrum der Geschichte.

Wien. Sechs Redner unternahmen am Montag in der Staatsoper den Versuch, mit eigenen Worten und eigenem Blickwinkel Geschichte und Gegenwart dieser Republik zu fassen. Den Anlass lieferte der "Staatsakt anlässlich der 100. Wiederkehr des Jahrestags der Gründung der Republik Österreich"... weiter




Menschenmassen vor dem Parlament nach Ausrufung der Republik, 12. November 1918. Zeichnung von Wilhelm Gause. - © Austrian Archives / Imagno / picturedesk.com

100 Jahre Republik

An einem nasskalten Tage im November7

  • Zum 100. Geburtstag der Republik: Rückblick auf dramatische Tage mit glücklichem Ende.

In Österreich ereignet sich Geschichte bevorzugt in anekdotentauglicher Form. Wir schreiben den Abend des 12. November 1918, ein nasskalter Dienstag. Stunden zuvor waren 150.000 Menschen auf den Beinen, um bei der Ausrufung der Republik dabei zu sein... weiter




- © apa/Schlager

Demel

Wer an Wien denkt, denkt an Mehlspeisen9

  • Die ehemalige kaiserlich-königliche Hofzuckerbäckerei Demel hat eine bewegte Geschichte.

Wien. Dass die Hauptstadt des kleinen Österreich weltweit nicht nur als Musik-Stadt, sondern auch als Konditorei-Stadt bekannt ist, ist unter anderem der Konditorei "Demel" zu verdanken. Angefangen hat alles mit einem Deutschen - ausgerechnet. Direkt am Michaelerplatz eröffnet der Württemberger Ludwig Dehne 1786 die "Burgtheater-Zuckerbäckerei"... weiter




Ausstellungen

Das dominante Jahr2

  • In Wien laufen zahlreiche Ausstellungen, die sich mehr oder weniger direkt mit dem Jahr 1918 befassen.

Wien. (eb) 1918 ist ein Schlüsseljahr - vielleicht sogar das Schlüsseljahr für die Geschichte des 20. Jahrhunderts. Hundert Jahre später gilt es, Rückblick zu halten auf das Ende der durch Jahrhunderte wichtigsten monarchischen Linie der Welt, es gilt, Errungenschaften zu feiern wie Demokratie und Frauenwahlrecht... weiter




Wir sind mit unterschiedlichen Persönlichkeiten über den Heldenplatz gegangen. Sie haben uns ihre Geschichten erzählt. - © WZ-Grafik, Irma Tulek

Scroll Story

Heldenplatz - Bühne der Republik23

  • Hitler, Papst, Lichtermeer. Trauma, Euphorie, Hoffnung. Der Heldenplatz ist vielfach besetzt. Acht Spaziergänge.

Hier geht es zur Scroll Story Im Grunde ist er ein Provisorium. Eine sprichwörtliche österreichische Lösung. Im Südosten umrahmt ihn die Neue Burg im neoklassizistischen Prunk, im Nordwesten läuft er unscheinbar in die Stadtstruktur über. Er ist monumental und schäbig gleichzeitig... weiter





Werbung