• 22. September 2018

  • RSS abonnieren
  • Wiener Zeitung auf Facebook
  • Auf Twitter verfolgen
  • Wiener Zeitung auf Google+
  • Apple App Store
  • Google Play Store

Sie sind hier:



Schlagwortsuche

 Die Schildkröten verfingen sich in den Fischernetzen und ertranken. - © APAweb/AP, Vivientes

Mexiko

Hunderte Meeresschildkröten vor Mexiko verendet5

  • Die seltenen Tiere verfingen sich in verbotenen Fischernetzen.

Mexiko-Stadt. Mehr als 300 Exemplare einer gefährdeten Meeresschildkröten-Art sind vor Mexikos Pazifikküste verendet. Die toten Oliv-Bastardschildkröten trieben vor dem Strand von Puerto Escondido im Bundesstaat Oaxaca, berichtete die mexikanische Strafverfolgungseinheit für Umweltverbrechen... weiter




Die Mary-River-Turtle und ihr Habitat. - © Linda Matthewson - CC 4.0 / Australian Museum - J. Cann - Nature Focus

Artenschutz

Punk-Schildkröte und Riesensalamander11

  • In London wurde eine Liste mit hundert bedrohten Reptilien veröffentlicht.

Etwa hundert Arten von Reptilien sind akut vom Aussterben bedroht. Das geht aus einer Veröffentlichung der Zoologischen Gesellschaft von London (ZSL) hervor. Um der Initiative möglichst viel Aufmerksamkeit zu verschaffen, streichen die Zoologen die Mary-River-Schildkröte hervor... weiter




Ein Pinguin bewegt sich im Wasser, als würde er fliegen: Er ist mit dem Albatros verwandt. - © fotolia/Pascual

Evolution

Spindelform und Flossenantrieb6

  • Aus völlig unterschiedlichen Richtungen landet die Evolution oft bei sehr ähnlichen Lösungen.

Berlin. Der Name Tölpel ist eigentlich eine Unverschämtheit. Zwar watschelt die so benannte Vogel-Familie tatsächlich recht unbeholfen zu ihren Nestern. Im Wasser funktionieren die Schwimmhäute jedoch wie kleine Paddel, die den Tölpel kräftig beschleunigen... weiter




Artenschutz

Drohnen als Tierschützer

  • In Mexiko werden Meeresschildkröteneier aus der Luft überwacht.

Mexiko-Stadt. In Kampfanzügen und schwer bewaffnet patrouillieren mexianische Soldaten am Strand von Morro Ayuta. Über ihnen knattern Drohnen in der Luft. So sieht Tierschutz an der mexikanischen Pazifikküste aus. Die Soldaten bewachen Hunderttausende Eier der vom Aussterben bedrohten Meeresschildkröten... weiter




Tiere in Wien

Ein Tag der Schildkröte2

  • Am Samstag ist Weltschildkrötentag.

Wien. Die meisten Schildkrötenarten sind vom Ausstreben bedroht. Ihr Panzer kann sie vor den heutigen Gefahren nicht mehr schützen. Plastiksackerl werden für Meeresschildkröten zum Verhängnis, auch werden sie gerne verspeist, und die Eier der Sumpfschildkröte müssen mit Gittern geschützt werden. "Schildkröten gibt es seit über 200 Millionen Jahren... weiter




Schildkröten

Bayern fürchtet sich vor Alligator-Schildkröte

  • Feuerwehr durchsucht Oggenrieder Weiher.

München. "Monster-Alarm" in Bayern: In einem Badesee in der Gemeinde Irsee bei Kaufbeuren in dem deutschen Bundesland suchen Feuerwehr und Naturschutzbeauftragte nach einer bissigen Alligator-Schildkröte. Der Oggenrieder Weiher im Ostallgäu sei seit Donnerstag gesperrt... weiter




Küstenseeschwalben sind mehr als 80.000 Kilometer pro Jahr unterwegs. - © Dr. Roland Knauer

Tiere

Das Vagabunden-Leben der Tiere1

  • In den meisten Fällen wandern Tiere aufgrund der Nahrungssuche.

Berlin. Bergsteiger und Flugzeugpiloten staunen gewaltig, wenn sie bei der Gipfelrast auf einem Achttausender im Himalaya oder beim Überfliegen des höchsten Gebirges der Erde über Fels und Eis Streifengänse fliegen sehen. Menschen überleben ohne zusätzlichen Sauerstoff in der dünnen Luft dort oben nicht lange... weiter




Im Aquarienhaus ist eine Welterstnachzucht geglückt, bei der Südamerikanischen Schnappschildkröte (Chelydra acutirostris) sind vier Jungtiere geschlüpft. - © APAweb

Schildkröten

Schnappschildkröten im Tiergarten Schönbrunn geschlüpft

  • BesucherInnen können Tiere erst ab Oktober besuchen und sehen

Wien. Wieder Nachwuchs im Tiergarten Schönbrunn: Im Aquarienhaus ist eine Welterstnachzucht geglückt, bei der Südamerikanischen Schnappschildkröte (Chelydra acutirostris) sind vier Jungtiere geschlüpft. Das teilte der Tiergarten in einer Aussendung am Donnerstag mit... weiter




Tiere

Mühsamer Weg ins Meer

6.30 Uhr: Sonnenaufgang an Kretas Nordküste. Die ersten Touristen taumeln schlaftrunken aus den Hotelzimmern, um sich schattige Liegeplätze zu reservieren. Der Tag verspricht heiß zu werden. Drei junge Leuten marschieren am Meeresufer entlang. Mit an den Boden geheftetem Blick steuern sie eines der seltsamen Metallgestelle an... weiter





Werbung