• 20. September 2018

  • RSS abonnieren
  • Wiener Zeitung auf Facebook
  • Auf Twitter verfolgen
  • Wiener Zeitung auf Google+
  • Apple App Store
  • Google Play Store

Sie sind hier:



Schlagwortsuche

Ukraine

Schadensbegrenzung nach der privaten Hochzeit mit dem russischen Gast1

  • Die Ukraine-Reise von Sebastian Kurz wird von Kneissls Vermählung überschattet.

Kiew/Wien. Bundeskanzler Sebastian Kurz wird am heutigen Dienstag in Kiew erwartet. Er wolle "die guten bilateralen politischen, wirtschaftlichen und kulturellen Beziehungen weiter vertiefen", sagte er im Vorfeld der Reise. Die Stabilisierung der Ukraine ist auch auf der Agenda des österreichischen EU-Vorsitzes... weiter




Der türkische Außenminister Mevlut Cavusoglu bei dem informellen Treffen in Wien. - © APAweb / AFP, Alex Halada

EU-Beitrittsgespräche

Türkei will rasch EU-Visa-Bedingungen erfüllen15

  • Türkei, Serbien, Albanien, Mazedonien und Montenegro beim informellen Außenminister-Treffen in Wien.

Wien. Die Türkei will zügig die ausstehenden Kriterien erfüllen, damit Türken ohne Visum in die EU Reisen können. Auch sollen die Gespräche über den Ausbau der Zollunion mit der EU wieder in Gang kommen. Im Gegenzug hofft die Türkei, dass es keine politischen Hindernisse für die Visumfreiheit gibt und dass die EU sie im Kampf gegen... weiter




- © Thomas SeifertInterview

Timothy Snyder

"Putin und Trump: Kleptokrat und Möchtegern-Kleptokrat"75

  • US-Historiker Tim Snyder über den Import korrupter Praktiken aus Russland in die USA und die Kneissl-Hochzeit.

"Wiener Zeitung": Es war eine turbulente Woche für Donald Trump: Sein früherer Kampagnenchef Paul Manafort wurde wegen Steuerhinterziehung und Bankbetrugs schuldig gesprochen, Trumps früherer Anwalt Michael Cohen hat sich in den Anklagepunkten Steuerhinterziehung, Betrug und Bruch der Kampagnenfinanzierungsgesetze schuldig bekannt... weiter




Karin Kneissl

"Persönlicher Besuch" oder "Arbeitsbesuch"?3

  • Das Außenministerium vermeldet widersprüchliche Informationen zu Wladimir Putins Hochzeitsbesuch bei Karin Kneissl.

Wien/Moskau. Die Teilnahme von Kreml-Chef Wladimir Putin an der Hochzeit von Ressortchefin Karin Kneissl habe keinen Einfluss auf die österreichische Außenpolitik. Dies betonte ein Sprecher des Außenministeriums am Donnerstag gegenüber der Austria Presse Agentur (APA)... weiter




"Der Besuch Putins bei der Hochzeit der österreichischen Ministerin kommt unerwartet", schreiben russische Medien. - © APAweb, afp, Joe KlamarVideo

Kneissl-Hochzeit

Wachsende Kritik am Hochzeits-Besuch Putins21

  • Unmut darüber kommt aus der Ukraine. Ein grüner EU-Abgeordneter fordert Kneissls Rücktritt.

Kiew/Moskau/Wien. Die für Samstag geplante Reise des russischen Präsidenten Wladimir Putin zur Hochzeit von Außenministerin Karin Kneissl (FPÖ) sorgt für heftige Kritik in Kiew. "Von nun an kann Österreich kein Vermittler in der Ukraine mehr sein", schrieb die fraktionslose Vorsitzende des außenpolitischen Ausschusses im ukrainischen Parlament... weiter




"China wird auch als politischer Akteur immer stärker tätig", sagt Kneissl. - © apa/Hans Klaus Techt

Karin Kneissl

"Wo westliche Konzerne aussteigen, rückt China ein"10

  • Außenministerin Karin Kneissl warnt vor den Konsequenzen der zunehmend für Unsicherheit sorgenden US-Politik.

Wien. Außenministerin Karin Kneissl warnt vor Rechtsunsicherheit angesichts der Politik von US-Präsident Donald Trump. "Es geht letztlich um Rechtssicherheit. Da entstehen ja Unsicherheiten sonder Zahl", sagte Kneissl im Gespräch mit der Austria Presseagentur im Vorfeld des informellen EU-Außenministerrats Ende August in Wien... weiter




Hunt warnte bei Kneissl vor einem "schrecklichen Fehler". - © ap/Zak

Brexit

Keine Verlängerung2

  • Großbritanniens Außenminister lehnt eine Verschiebung des EU-Austrittsabkommens ab, warnt vor einer "Scheidung in Unfrieden".

Wien. (apa/reu) Es waren sorgenvolle Töne, die der britische Außenminister Jeremy Hunt am Mittwoch in Wien anschlug. Die reale Gefahr einer unordentlichen Scheidung des Landes von der EU bestehe, was ein großer geostrategischer Fehler wäre. "Lassen Sie uns das nicht zu einem Moment in der europäischen Geschichte machen... weiter




Der britische Außenminister Jeremy Hunt besuchte Außenministerin Karin Kneissl (FPÖ). - © APAweb / Herbert Pfarrhofer

Brexit

Hunt fürchtet "Scheidung in Unfrieden"11

  • Der britische Außenminister ist nach dem Treffen mit Kneissl eher pessimistisch.

Wien. Der britische Außenminister Jeremy Hunt ist gegen eine Verlängerung der Brexit-Verhandlungen. Dies würden weder das britische Parlament noch die Bevölkerung akzeptieren. Hunt äußerte sich nach einem Treffen mit Außenministerin Karin Kneissl (FPÖ) in Wien Mittwochvormittag eher pessimistisch... weiter




"Österreich sieht die USA sicherlich nicht als Feind, die EU sicherlich auch nicht", sagte Außenministerin Karin Kneissl (Mitte) beim Treffen der EU-Außenminister in Brüssel. - © APAweb / AP Photo, Virginia Mayo

EU-Außenminister

Distanz zu Trumps "Feind"-Aussage3

  • Die EU-Außenminister kommen in Brüssel zu ihrem letzten Treffen vor der Sommerpause zusammen.

Washington/Brüssel. Die EU-Außenminister haben sich von der "Feind"-Bezeichnung von US-Präsident Donald Trump gegenüber der EU distanziert. Der deutsche Staatsminister für Europa im Auswärtigen Amt, Michael Roth, sagte am Montag in Brüssel, Trump versuche Europa zu spalten... weiter




EU-Außenministerrat

Kneissl: "Türkei kein Kandidat für EU-Beitritt"2

Luxemburg. (apa/afp) Die Türkei sei "aus österreichischer Sicht kein (EU-)Beitrittskandidat", betonte Außenministerin Karin Kneissl (FPÖ) am Montag nach den Wahlen in der Türkei vor einem EU-Außenministerrat in Luxemburg. "Wir streben vielmehr eine strategische Partnerschaft mit der Türkei an", verwies Kneissl auf das Regierungsprogramm... weiter




zurück zu Schlagwortsuche


Werbung