• 23. September 2018

  • RSS abonnieren
  • Wiener Zeitung auf Facebook
  • Auf Twitter verfolgen
  • Wiener Zeitung auf Google+
  • Apple App Store
  • Google Play Store

Sie sind hier:



Schlagwortsuche

Energie

Rezept für eine grüne Wüste11

  • In der Sahara, wo Staub und Sand regieren, könnten mithilfe von Wind- und Solaranlagen Landschaften erblühen. Denn auch diese verändern das Klima, zeigen Berechnungen.

Wien. Emissionsfrei und auf der Welt reichlich vorhanden: Wind und Sonne ermöglichen den Ausstieg aus fossilen Energien. Doch obwohl es das Gebot der Stunde ist, die Erderwärmung auf zwei Grad zu begrenzen, stören sich insbesondere im dicht besiedelten Europa viele Menschen an der Optik von Wind- und Sonnenparks... weiter




Breier_DesertLotusNest_Cover_ge2.indd

Roman

Eine Arbeitslosenelegie15

  • Isabella Breier: "DesertLotusNest" - eine literarische und philosophische Odyssee als zynische Satire über unsere Leistungsgesellschaft.

Der fiktive Philosoph Antoine Bachsirad (1879 bis 1979) und seine "Odyssee"-Analysen sind der Dreh- und Angelpunkt für Isabella Breiers neuen Roman "DesertLotusNest", der sich auf drei Ebenen abspielt: Es gibt drei Hauptprotagonistinnen, die jede ihre ganz eigene Odysee erleben... weiter




Quarzazate: die imposante Anlage Noor I , entwickelt von Masen, der marokkanischen Agentur für Solarenergie. - © Masen

Marokko

Die größte Solaranlage der Welt11

  • Marokko macht am Fuße des Hohen Atlas ein Projekt wahr, an dem Europa bisher scheiterte.

Quarzazate/Berlin. 27 Grad und 9,5 Sonnenstunden im Jahresdurchschnitt - das ist das Klima von Ouarzazate im Süden Marokkos. Bislang war die Stadt mit ihren hübschen, braunrot verputzten Häusern vor allem als Kulisse für Filme wie "Die Päpstin" oder auch "Lawrence von Arabien" bekannt... weiter




Die Roboterschlange bewegt sich auf Sandboden lebensecht vorwärts. - © Sciencemag/Nico Zevallos and Chaohui Gong

Fortbewegung

Schlängelnde Roboter3

  • Forscher studieren bestimmte Schlangenarten, um Roboter für lose Untergründe fitter zu machen - mit Video.

Pittsburgh/Wien. Einen Sandhügel hinaufzulaufen, ist eine äußerst anspruchsvolle Angelegenheit. Schritt um Schritt versinken die Füße im Sand, rutschen wieder abwärts und die Waden beginnen ob der Anstrengung mit der Zeit zu brennen. Von Grazie also keine Spur. Für Wüstenschlangen stellt dies allerdings kein Problem dar... weiter




Termiten

Feenkreise durch Termiten

  • Graswurzelfressende Insekten sorgen für die rätselhaften Kreise in der afrikanischen Wüste.

Hamburg. Die rätselhaften roten Kahlstellen in der afrikanischen Wüste - die sogenannten Feenkreise - werden vermutlich durch Termiten verursacht. Zu diesem Schluss kommt der Biologe Norbert Jürgens von der Uni Hamburg in einer in "Science" erschienenen Studie... weiter




- - © SCTDA

Wüste

Zurück in die Zukunft

  • Sharjah, das drittgrößte Emirat, setzt im Wettkampf um die Touristen auf arabische Traditionen. In den letzten 40 Jahren hat sich die Stadt am Arabischen Golf vom Wüstendorf zur Hochglanzmetropole verwandelt. Die gesellschaftspolitische Entwicklung kann mit diesem Tempo nur schwer mithalten.

Sharifa, Noura und Faisal warten vor dem Brunnen neben der Moschee Al Noor auf eine europäische Touristengruppe. Sie werden den Gästen "A Window into Islam" öffnen, wie das Modul des "Cultural Awareness Programm" heißt, mit dem das Emirat Sharjah authentische Einblicke in die arabische Kultur vermitteln möchte... weiter




Karl Heinz Riegl beim Training. - © Foto: Robert Newald

Wiener Journal

Der Marathon Mann4

  • Seit einem Jahr opfert ein 54-jähriger Gablitzer jede freie Minute, um für den härtesten Geländelauf der Welt zu trainieren: den "Marathon des Sables", bei dem in sechs Tagen 251 Kilometer marokkanischer Wüste zu durchqueren sind.

Eigentlich ist Karl Heinz Riegl Kfz-Mechaniker. Einer der alten Schule, der selbst sehr betagte oder sehr kaputte Fahrzeuge repariert, nicht mehr erhältliche Teile notfalls nachschmiedet oder aus dem Ausland organisiert. Der frühere Motorrad-Rennprofi ist auch zweifacher Familienvater, die Söhne Roland (18) und Gernot (21) waren Europa- bzw... weiter




Dreidimensionale Nebelfänger befinden sich in der Namibwüste im Praxistest. - © ITV

Wüste

Nebelfänger als Durstlöscher1

  • Ein Wüstenkäfer dient den Forschern als Vorbild für die Wassergewinnung.

Berlin. Die Trinkwassergewinnung erfährt in vielen Regionen der Welt eine zunehmende Bedeutung. Gerade mit der im Zuge der Klimaveränderung fortschreitenden Versteppung vieler Gebiete wird dies immer wichtiger. So kann vor allem jenen Menschen, die noch vor ein paar Jahren Ackerbau und Viehzucht betreiben konnten... weiter




Das fünf Milliarden Kubikmeter große Süßwasserreservoir an der Grenze zu Angola sei in einer Tiefe von mehr als 200 Metern entdeckt worden, sagte der Projektleiter der Bundesanstalt für Geowissenschaften und Rohstoffe (BGR), Martin Quinger, bei einem Vortrag an der Wissenschaftlichen Gesellschaft Namibias. - © APAweb

Wüste

Wasser unter Namibias Wüste entdeckt

  • Für das afrikanische Land eröffnen sich neue Chancen

Windhuk. Namibia besteht zum großen Teil aus Wüste und Halbwüste. Wasser ist in dem Land im Südwesten Afrikas ein kostbares Gut, vor allem für die uralten Nomadenvölker. Aber die Versorgungsprobleme könnten bald der Vergangenheit angehören: Deutsche Hydrogeologen sind im Cuvelai-Etosha-Becken in trockenen Norden Namibias auf ein riesiges... weiter





Werbung