• 21. September 2018

  • RSS abonnieren
  • Wiener Zeitung auf Facebook
  • Auf Twitter verfolgen
  • Wiener Zeitung auf Google+
  • Apple App Store
  • Google Play Store

Sie sind hier:



Schlagwortsuche

Seit 2017 sind Speichelvortest geräte im Einsatz.

Drogen

"High" hinterm Steuer14

  • Verkehrs- und Innenministerium wollen gemeinsam verstärkt gegen Drogen im Straßenverkehr vorgehen.

Wien. "Ich bin drogengefährdet", sagte Verkehrsminister Norbert Hofer (FPÖ) am Montag - "und zwar durch Menschen unter Drogeneinfluss, die sich und andere Verkehrsteilnehmer gefährden." Lange Zeit war es schwierig für die Polizei, bei einer Verkehrskontrolle festzustellen, ob der Lenker unter Drogeneinfluss steht... weiter




Den Verkehr beschleunigen will Verkehrsminister Norbert Hofer. Ab Jänner 2019 soll daher Rechtsabbiegen bei einer roten Ampel in Linz erprobt werden . - © apa/Harald Schneider

Straßenverkehr

"Fahrzeuge sollen fahren"2

  • Verkehrsminister Hofer will Rechtsabbiegen bei Rot ermöglichen, um Verkehr flüssiger zu machen.

Wien. Ab 1. Jänner darf auf drei Linzer Kreuzungen bei Rot abgebogen werden. Das Verkehrsministerium startet dann seinen einjährigen Pilotversuch. Ziel sei es, "den Verkehr flüssiger zu gestalten", sagte Verkehrsminister Norbert Hofer (FPÖ) in einer Pressekonferenz am Dienstag in Wien... weiter




Ein Arbeiter bei Ornding auf der Westautobahn enthüllt das Verkehrsschild das auf die Tempobeschränkung von 140 km/h hinweist. - © APAweb/APAROLAND SCHLAGER

Tempo 140

Teststrecken auf der A1 sind in Betrieb9

  • Das höhere Tempo bringt 88 Sekunden Zeitersparnis auf dem längsten Abschnitt.

Wien/St. Pölten/Linz. Auf zwei Teststrecken der Westautobahn (A1) ist seit Mittwochfrüh Tempo 140 erlaubt. Auf rund 88 Kilometern zwischen Melk und Oed in Nieder- sowie auf den 32 Kilometern zwischen Haid und Sattledt in Oberösterreich wird in beiden Richtungen die höchstzulässige Geschwindigkeit somit um zehn km/h angehoben... weiter




140 gilt nur am Tag, sagt Verkehrsminister Hofer. - © apa/H. Neubauer

Verkehrspolitik

Test von Tempo 140 auf zwei Abschnitten der A12

  • Asfinag macht Vorher-Nachher-Messungen von Luftgüte, Lärm, Durchschnittsgeschwindigkeiten und Unfallzahlen.

Wien. Ab August ist auf zwei dreispurigen Abschnitten der Westautobahn (A1) Tempo 140 erlaubt. Auf rund 88 Kilometern zwischen Melk und Oed in Niederösterreich sowie auf den bereits bekannten 32 Kilometern zwischen Haid und Sattledt in Oberösterreich wird die höchstzulässige Geschwindigkeit um 10 km/h angehoben... weiter




Impression von der Autobahn - © APAweb/dpa/Frank RumpenhorstVideo

Verkehrspolitik

Tempo 140 kommt31

  • Verkehrsminister Hofer gibt eine Teststrecke in Oberösterreich frei.

Wien. 100 ist nicht gleich 100. Beim Fahren kommt es auf den Straßenbelag, die Sicht, das Wetter, das Verkehrsaufkommen, das Auto und vieles andere mehr an. Erfahrungsgemäß wird auf den Autobahnen das Tempolimit von 130 km/h sehr häufig überschritten. Verkehrsminister Norbert Hofer (FPÖ) wird daher ab 1... weiter




EU-Ratsvorsitz

Priorität für Geschlechtergerechtigkeit und Schienenverkehr

  • Familienministerin Bogner-Strauß und Verkehrsminister Hofer erklärten in Brüssel, welche Schwerpunkte sie für den EU-Ratsvorsitz setzen wollen.

Wien. Familienministerin Juliane Bogner-Strauß (ÖVP) möchte im Rahmen des österreichischen Ratsvorsitzes wieder mehr für Geschlechtergerechtigkeit tun. Dies sei eine Hauptherausforderung. "Das Thema ist ganz wichtig. Es fehlt auf EU-Ebene eine gemeinsame Strategie zur Stärkung der Geschlechtergleichstellung"... weiter




Stau

Bei Stau auf den Pannenstreifen5

  • Startschuss für Pilotprojekt auf der A4.

Wien. Die temporäre Freigabe des Pannenstreifens der A4 im Falle eines Staus wird bereits Mitte Juli 2018 erfolgen. Verkehrsminister Norbert Hofer und Asfinag-Vorstandsdirektorin Karin Zipperer verkündeten am Mittwoch in einer Pressekonferenz die Details des Projekts... weiter




200.000 Menschen pendeln täglichmit dem Auto nach Wien und wiederzurück.apa/Neubauer

City-Maut

"Mit ‚Bitte nimm den Bus‘ werden wir nicht weiterkommen"

  • Der grüne Verkehrssprecher Rüdiger Maresch legt nach. Neben der City-Maut fordert er eine 365-Euro-Öffi-Jahreskarte für Wien plus Umland. Außerdem empfiehlt er den Pendlern Fahrgemeinschaften.

Wien. (vasa) Bei der Diskussion um die Einführung einer City-Maut für Wien legt der grüne Verkehrssprecher Rüdiger Maresch nun nach. Neben der Maut, die zwei Euro kosten soll, fordert er die Umsetzung des 365-Euro-Öffi-Jahrestickets für Wien plus Umland... weiter




Verkehrsminister Norbert Hofer schhickt eine Warnung an jene Parteimitglieder aus, die in der rechtsextremen Zeitschrift publizieren wollen. - © APAweb/GEORG HOCHMUTH

Rechtsextremismus

Hofer droht "Aula"-Autoren mit Ende der FPÖ-Karriere2

  • Jeder, der in der rechtsextremen Zeitschrift publiziert, soll bei der nächsten Wahl nicht mehr antreten.

Wien/Graz. Der stellvertretende FPÖ-Bundesparteichef und Infrastrukturminister Norbert Hofer droht allen Politikern seiner Partei mir dem Ende der Karriere, wenn sie weiter in der rechtsradikalen Zeitschrift "Aula" schreiben. "Jeder, der dort weiter publiziert, hat die Chance auf eine weitere Karriere in der FPÖ verwirkt"... weiter




Freihandel

Ceta-Chaos findet sein Ende4

  • Ministerrat bringt EU-Freihandels-Abkommen mit Kanada endgültig auf Schiene. Die Fronten haben sich gedreht.

Wien. (rei) Monatelange legten Regierungs- und Oppositionsparteien einen Schlängelkurs hin, wie man ihn sonst nur aus der Formel 1 kennt. Ceta, das Handelsabkommen der EU-Staaten mit Kanada, polarisiert und polarisierte den politischen und medialen Diskurs... weiter




zurück zu Schlagwortsuche


Werbung