• 19. November 2018

  • RSS abonnieren
  • Wiener Zeitung auf Facebook
  • Auf Twitter verfolgen
  • Wiener Zeitung auf Google+
  • Apple App Store
  • Google Play Store

Sie sind hier:



Schlagwortsuche

Neben der Vereinfachung der Verfahren für kleinere Bauvorhaben beinhaltet die Bauordnung ein Verbot für reine Öl- und Gasheizungen in Neubauten. Hallmann Holding GmbH - © Hallmann Holding GmbH

Stadtregierung

Einigung auf Bauordnung9

  • Angedachte Reduzierung der Wohnungsmindestgröße auf 25 Quadratmeter kommt nicht. Es bleibt bei 30 Quadratmetern.

Wien. Die neue Wiener Bauordnung ist nun beschlussreif. Die Begutachtung der Novelle ist abgeschlossen. Aufgrund der Stellungnahmen wurden noch einige Änderungen zum ursprünglichen Entwurf vorgenommen: So kommt die angedachte Reduzierung der Mindestgröße einer Wohnung von 30 auf 25 Quadratmeter doch nicht, hieß es am Dienstag in einer Aussendung... weiter




Baldiger Abschied aus der Politik. - © APAweb/GEORG HOCHMUTH

Wiener Grüne

Chorherr geht mit Jahresende7

  • Nach Vassilakou verlässt nun auch Chorherr die Wiener Kommunalpolitik - nach 27 Jahren im Gemeinderat.

Wien. Die Wiener Grünen sind im Umbruch: Nach dem angekündigten Rückzug von Vizebürgermeisterin Maria Vassilakou gab Montagfrüh auch der langjährige Gemeinderat Christoph Chorherr seinen Abgang rund um den Jahreswechsel bekannt. Er habe sich entschieden, "meine lange Zeit als Berufspolitiker zu beenden", sagte er ... weiter




Nicht abgerissen, sondern renoviert sollen Gründerzeithäuser (wie jenes im Foto) werden, so der Plan der Stadtregierung. - © apa/Oczeret

Wohnen

Stadt Wien saniert Bauordnung19

  • Novelle sieht eine Vereinfachung von Bauverfahren und den Schutz historischer Häuser vor.

Wien. Zwei Jahre verhandelten die beiden Wiener Regierungsparteien die Bauordnung. Nun präsentierten Wohnbaustadtrat Michael Ludwig (SPÖ) und der grüne Planungssprecher Christoph Chorherr das Ergebnis. Die Novelle sieht etwa die Beschleunigung und Vereinfachung von kleineren Bauverfahren vor... weiter




Walter Hämmerle

Leitartikel

Recht kennt keine Perfektion24

Wir sind, als Gesellschaft gesprochen, auf dem Holzweg: Weil wir jedwede Möglichkeit des Missbrauchs, jede Einfallstür von Korruption und Freunderlwirtschaft ausschließen wollen, laufen wir Gefahr, die Res Publica, die öffentlichen Angelegenheiten, als verbrannte Erde im wörtlichen Sinn zu hinterlassen... weiter




"Ichwerde mit allen Konsequenzen rechtlich gegen jene nicht beweisbaren,unhaltbaren Vorwürfe vorgehen", sagte Chorherr. - © Stanislav Jenis

Karitativer Verein

Chorherr kündigt rechtliche Schritte an5

  • Der Planungssprecher der Grünen, Christoph Chorherr, will sich gegen Korruptionsvorwürfe wehren.

Wien. Der Planungssprecher der Wiener Grünen, Christoph Chorherr, hat am Montag die Vorwürfe rund um einen von ihm gegründeten karitativen Verein, der Schulen in Südafrika betreibt, erneut zurückgewiesen. Er kündigte rechtliche Schritte gegen jene Personen, darunter Anwalt Wolfgang List, an... weiter




Der Franz-Josefs-Bahnhof wird nicht gerade als die Perle des Alsergunds gesehen. Jetzt soll das komplette Areal umgestaltet werden. - © Stadt Wien

Franz-Josefs-Bahnhof

Öffentliche Diskussion unerwünscht155

  • Das Areal um den Franz-Josefs-Bahnhof wird neu gestaltet. Die öffentliche Diskussion bleibt aber aus.

Wien. "Das wichtigste Projekt für den Alsergrund in den kommenden 20 Jahren" sei die Neugestaltung des Areals um den Franz-Josefs-Bahnhof. Das betonte der Grüne Christoph Chorherr am Donnerstagabend bei einer Informationsveranstaltung. Rund 150 Interessierte waren gekommen... weiter




Zwei Jahre nach dem Zuzug lässt die Stadt die Seestädter noch immer im Regen stehen. - © Floricia

Seestadt Aspern

Ein Königreich für ein Wartehäuschen63

  • Eine urbane Infrastruktur der kurzen Wege wurde den Seestadt-Bewohnern versprochen. Das Ergebnis fällt ernüchternd aus.

Wien. Es tröpfelt, zuerst ein wenig, dann immer mehr. Philipp Naderer verlässt seine Wohnung und beeilt sich, um den nächsten Bus zu erwischen. Laut der digitalen Fahrgastinfo auf seinem Handy müsste der Bus in zwei Minuten in die Seestädter Station Hannah-Arendt-Platz einfahren... weiter




Luiza Puiu

Bauordnung

Schlagabtausch um neue Bauordnung16

  • ÖVP kritisiert, dass rot-grüne Stadtregierung mit bevorstehender Baunovelle den liberalen Rechtsstaat aushebelt. Die Stadtregierung verweist auf den dringenden Handlungsbedarf aufgrund der Flüchtlingskrise.

Wien. Die von der rot-grünen Stadtregierung geplanten Änderungen in der Bauordnung - damit man laut Stadt Flüchtlinge schneller unterbringen könne - werden nun von der ÖVP scharf kritisiert. Mit der Novelle würde man nicht nur die bürokratischen Hürden für Flüchtlings-Unterkünfte senken... weiter




Christoph Chorherr. - © Foto: Die Grünen Wien

Gastkommentar

Die abgrundtiefe Dummheit des Journalismus10

Am 11. Oktober findet die Gemeinderatswahl in Wien statt. Das Ergebnis ist nicht schwer vorherzusagen: Die SPÖ wird stark verlieren, aber deutlich Nummer eins bleiben. Die FPÖ wird (vielleicht) ein paar Prozentpunkte dazugewinnen, aber deutlich hinter der SPÖ bleiben, die Grünen werden eher gewinnen, die ÖVP wird eher gleichbleiben oder verlieren... weiter




- © apa/Fohringer

Haus des Meeres

Flakturm um einen Euro1

  • Nach siebenjährigen Verhandlungen verkauft die Stadt Wien das Haus des Meeres an die Betreiber.

Wien. "Die Stadt Wien hat den Flakturm meines Wissens damals geschenkt bekommen. Jetzt kriegen sie einen Euro dafür, also so schlecht ist das Geschäft nicht", scherzt Franz Six, Stiftungsvorstand des Vereins "Haus des Meeres". Der Flakturm im Esterhazypark wechselt um diesen symbolischen Betrag den Besitzer... weiter




zurück zu Schlagwortsuche


Werbung