Wirecard

Der deutsche Zahlungsdienstleister Wirecard sorgte im Juni für einen der größten Finanzskandale der jüngsten Geschichte. Der Dax-Konzern steht im Verdacht, Bilanzen gefälscht zu haben. Die Behörden ermitteln gegen die Führungsspitze, es droht eine Klagewelle.

Bild zu Deutsche Justiz fordert Auslieferung von Ex-Wirecard-Manager
Finanzskandal
Deutsche Justiz fordert Auslieferung von Ex-Wirecard-Manager

Schon länger wird der untergetauchte Jan Marsalek in Russland vermutet.

Bild zu Ex-Wirecard-Manager Marsalek soll in Moskau gelebt haben
Bilanzskandal
Ex-Wirecard-Manager Marsalek soll in Moskau gelebt haben

Die deutschen Behörden sollen vom russischen Geheimdienst informiert worden sein.

Bild zu Anklage gegen Ex-Wirecard-Chef Braun
Betrug
Anklage gegen Ex-Wirecard-Chef Braun

Ermittler werfen dem Wirecard-Manager und zwei weiteren Angeklagten "bandenmäßiges Vorgehen" vor.

Bild zu Österreichs Russland-Freunde auf Tauchstation
Krieg in der Ukraine
Österreichs Russland-Freunde auf Tauchstation

Die Österreichisch-Russische Freundschaftsgesellschaft gibt aktuell nur ungern Auskunft zu ihren Tätigkeiten.

Bild zu Wirecard-Skandal: Erste Anklage trifft Nebenfigur
Geldwäsche
Wirecard-Skandal: Erste Anklage trifft Nebenfigur

Vorwurf der Geldwäsche an ehemaligen Geschäftspartner mit einem Teil von mutmaßlich veruntreutem Geld.

Strafverfahren
Von Kurz bis Wirecard - welche Ermittlungen noch offen sind

Mit Pilnacek-Freispruch und Teileinstellung bei Ex-Minister Löger ist Brocken an Verfahren nur etwas kleiner geworden.

Bild zu Schadenersatz im Wirecard-Skandal in Österreich einklagbar
Wirtschaftskriminalität
Schadenersatz im Wirecard-Skandal in Österreich einklagbar

Laut Gericht ist Wohnsitz von Markus Braun in Wien trotz seiner Haft in Deutschland aufrecht.

Analyse
Nationalrat
Worum sich der nächste U-Ausschuss drehen könnte

Von Corona über die Terrorermittlungen bis hin zu Wirecard: Die Palette an möglichen Themen ist breit.

Bilanzfälschung
Wirecard-Skandal: Marsalek-Vertrauter festgenommen

Der Geschäftsmann soll Marsalek geholfen haben, hohe Millionenbeträge beiseitezuschaffen.

E-Paper für alle Endgeräte Jetzt testen
Abos immer bestens informiert Jetzt wählen
Newsletter täglich informiert Jetzt abonnieren