• 21. September 2018

  • RSS abonnieren
  • Wiener Zeitung auf Facebook
  • Auf Twitter verfolgen
  • Wiener Zeitung auf Google+
  • Apple App Store
  • Google Play Store

Sie sind hier:



Schlagwortsuche

Thomas Seifert.

Leitartikel

Der Sino-Sputnik-Schock20

Als die Sowjets im Oktober 1957 den ersten Satelliten ins All schossen, standen die politischen Eliten im Bann des Sputnik-Schocks. Wie konnte es sein, dass die UdSSR die USA überholt? 1959 landeten die Sowjets eine unbemannte Kapsel am Mond, im April 1961 umrundete Juri Gagarin als erster Mensch den Planeten... weiter




- © WZ / Irma Tulek

Jahresausblick

Das Ende des amerikanischen Jahrhunderts und Putins neozaristisches Russland26

  • Die geopolitische Plattentektonik des Planeten verschiebt sich auch im Jahr 2017 weiter.

Wien. Am 6. April werden auf den Tag genau 100 Jahre vergangen sein, seit die Vereinigten Staaten auf Seiten der Entente in den Ersten Weltkrieg eingetreten sind. Dieser 6. April 1917 ist von herausragender historischer Bedeutung: Der US-Kongress erklärte auf Drängen von Woodrow Wilson dem deutschen Kaiserreich den Krieg... weiter




Lunik 2 und Ranger 4.

Geschichte der Raumfahrt

Vom Sputnik zum bemannten Flug3

  • Aus der Frühzeit der Raumfahrt.

1957 4. Oktober: Die Sowjetunion bringt mit einer Trägerrakete den ersten Satelliten mit dem Namen Sputnik 1 in eine Erdumlaufbahn. Die 60 Zentimeter große Aluminiumkugel schockiert die USA. John F. Kennedy, später US-Präsident, warnt vor der Kontrolle der Erde durch die Sowjets... weiter




Mitternachtssonne in der Arktis; Emil von Wohlgemuth (r. ob.), Leiter der österreichischen Station auf Jan Mayen; Adolphus W. Greely, Leiter und einer der wenigen Überlebenden des US-Teams. - © Archiv

Polarforschung

Im Schein der Mitternachtssonne

  • 1882 startete das erste Internationale Polarjahr.
  • Kooperation der Staaten im Zeitalter des Nationalismus.
  • Zur Orchideenfrage der Nro. 340.

Am 3. September aber, nach achthundertzwölf Tagen, welche die Expedition gedauert hatte, näherten wir uns dem Städtchen Vardø" - zitiert Christine Sigmund, Wien 23, den Nordpolfahrer Julius Payer - "jeder that in der Eile noch das Beste für seinen Anzug, freilich bedeutete dies nicht mehr als daß wir uns in die Pelze hüllten . . ... weiter




Mars

Nicht alle Besuche am Mars verliefen erfolgreich

  • Dutzende Versuche, aber nur wenige erfolgreiche Missionen im Luafe der letzten 50 Jahre

Um den Mars zu besuchen, hat die Menschheit Dutzende Versuche gestartet. Doch nur wenige waren erfolgreich. 4. November 1962: Die Sowjetunion startet mit "Sputnik 24" den ersten Landeversuch auf dem Roten Planeten. Die Sonde zerbricht aber kurz nach dem Start und verglüht im Jänner 1963 in der Erdatmosphäre. 27... weiter




Mitglieder des Repräsentantenhauses besuchen das Marshall Space Flight Center. Von links: Die deutschen Techniker Dieter Grau und Konrad Dannenberg, die Kongressabgeordneten James G. Fulton (R, Pennsylvania) und Joe Waggoner (D, Louisiana) sowie Wernher von Braun (1962).
- © NASA/MSFC - Public Domain

Geschichte der Raumfahrt

Der Wettlauf zum Mond

  • Vor vierzig Jahren gelang amerikanischen Austronauten die erste Mondlandung. Der Deutsche Konrad Dannenberg war einer der Väter dieses Erfolgs.

Am 21. Juli 1969 landeten erstmals Menschen auf dem Mond. Diese Reise zum Erdtrabanten mit der Saturn V war auch ein immenser, weltweit gefeierter Prestige-Erfolg der USA gegenüber der Sowjetunion. Zu dem spektakulären Erfolg des von 1959 bis 1969 durchgeführten Apollo-Programms trugen entscheidend deutsch-amerikanische Raketenforscher um Wernher... weiter





Werbung