• 18. Januar 2019

  • RSS abonnieren
  • Wiener Zeitung auf Facebook
  • Auf Twitter verfolgen
  • Wiener Zeitung auf Google+
  • Apple App Store
  • Google Play Store

Sie sind hier:



Schlagwortsuche

Armenien

Ungarn ließ aserischen Axt-Mörder frei - Armenien tobt16

  • Sorge wegen neuer Spannungen zwischen Armenien und Aserbaidschan.

Budapest. Der aserbeidschanische Außenminister Elman Abdullajevet musste am Dienstag sogar nach Washington Bericht erstatten, was er für die zwischen Armenien und seinem Land umstrittene Region Bergkarabach erwartet. Die Welt blickt mit Sorge dorthin... weiter




EU

Orban: Ungarn ist anders3

Ungarns Premiers Viktor Orban setzt bei seiner Auseinandersetzung mit der Europäischen Union weiterhin auf Nationalismus. Ungarn gehe "einen anderen Weg als Europa", doch es habe sich in den vergangenen zwei Jahren bewiesen, dass "dieser Weg für uns begehbar und erfolgreich ist", sagte Orban am Montag im Parlament in Budapest... weiter




Rumänien

Hahn entert den Donauraum

  • EU-Kommissar will Ausbau des Flusses zur "wirtschaftlichen Hauptschlagader".

Wien. Symbolträchtig war der Ort, an dem Außenminister Michael Spindelegger und EU-Regionalkommissar Johannes Hahn am Mittwoch den Startschuss für dessen Tour durch mehrere Donauländer gaben. Denn sowohl der Hafen "Marina Wien" als auch die Kooperation zwischen den Anrainerstaaten von Europas längstem Fluss gelten als ausbaufähig... weiter




Angeblich werden sogar Naturschutzgebiete landwirtschaftlich genützt. - © APAweb / EPA / Zsolt Czegledi

Taschenverträge

Ungarn geht gegen illegalen Landbesitz vor3

  • Mit "Taschenverträgen" werden Felder über Strohmänner erworben.

Budapest.Die ungarische Regierung verschärft ihren Kampf gegen illegale Nutzung und Besitz ungarischen Bodens. Dabei geht es um so genannte "Taschenverträge", mit denen sich Ausländer - vor allem Österreicher - in den vergangenen zwei Jahrzehnten über ungarische "Strohmänner" landwirtschaftliche Nutzflächen gesichert haben... weiter




EU

Budapest will mit Chinas Hilfe unabhängig von EU werden3

  • Entwicklungsbank und Großunternehmen sichern Milliarden zu

Budapest. Der nationalkonservative ungarische Ministerpräsident Viktor Orban hat den Sonderweg seines Landes gleich in zweifacher Hinsicht zementiert. Am Mittwoch wählten die Abgeordneten der Regierungsparteien Fidesz und KDNP seinen langjährigen politischen Weggefährten Janos Ader zum neuen Staatspräsidenten... weiter




Barroso (v.) und Orban beim gemeinsamen Auftritt am Dienstag im EU-Hauptquartier. Dass Brüssel in vielen nationalen Fragen den Schritt vorgibt, erfuhr Ungarns Premier gestern deutlich. - © reuters

Ungarn

Brüssel klagt Ungarns Regierung

  • Streit um Unabhängigkeit der Zentralbank in Budapest beigelegt.

Brüssel. Ein Schritt vorwärts und einer zurück: Im Streit mit der Europäischen Kommission kann die ungarische Regierung auf einen Durchbruch und einen Misserfolg verweisen. So wurde der Zwist um die Zentralbank des Landes, deren Unabhängigkeit die EU-Behörde gefährdet sah, beendet... weiter




Viktor Orbán

Zwist mit Ungarn zieht wieder auf

  • Premier Orban verteidigt in Brüssel Pläne für neue Steuern.

Brüssel/Budapest. Wenn Brüssel die eine Steuer nicht gefällt, dann führt Budapest eben eine andere ein: Seit längerem schon befindet sich die ungarische Regierung auf Konfrontationskurs mit der EU-Kommission. Die stellte sich auf die Seite der Unternehmen, die über Sonderabgaben klagten... weiter




Wehrt sich gegen Vorgaben der EU: Premier Viktor Orban.

Ungarn

Ungarn bezichtigt EU der Erpressung5

  • Viktor Orban braucht Geld, will sich aber Reformen nicht diktieren lassen.

Brüssel/Budapest. Der Konflikt zwischen dem rechts-konservativen ungarischen Ministerpräsidenten Viktor Orban und der EU-Kommission droht sich erneut zuzuspitzen. Und es geht ums Geld. Genau genommen um einen von Ungarn dringend benötigten Kredit des Internationalen Währungsfonds (IWF)... weiter




Pal Schmitt steht unter Plagiatsverdacht. - © APAweb/Reuters/Srdjan Zivulovic

Ungarn

Ungarns Präsident ist kein Doktor mehr

  • Pal Schmitt seit Wochen im Kreuzfeuer von Plagiatsvorwürfen.
  • Wien-Besuch abgesagt.

Budapest. Der ungarische Staatspräsident Pal Schmitt hat seinen Doktortitel verloren. Der für Doktoratsfragen zuständige Rat der Budapester Semmelweis-Universität befürwortete schon am Donnerstagvormittag eine Aberkennung des Doktortitels. Der Senat der Universität entschied wenig später ebenso... weiter




Frostige Stimmung: Ungarns Premier Viktor Orban und EU-Kommissions-Präsident Jose Manuel Barroso. - © APAweb / Reuters

EU

Ungarn rechnet mit Stopp des Defizitverfahrens

  • EU-Finanzminister wollen am 22. Juni beraten.

Berlin. Im Streit mit der EU um das ungarische Budgetdefizit rechnet Budapest mit einem Abbruch des laufenden Defizitstrafverfahrens. "Die Regierung habe die "grundsätzlich richtigen Entscheidungen bereits getroffen", sagte Außenamts-Staatssekretär Zsolt Nemeth der "Berliner Zeitung" (Samstag-Ausgabe)... weiter




zurück zu Schlagwortsuche


Werbung