• 21. September 2018

  • RSS abonnieren
  • Wiener Zeitung auf Facebook
  • Auf Twitter verfolgen
  • Wiener Zeitung auf Google+
  • Apple App Store
  • Google Play Store

Sie sind hier:



Schlagwortsuche

Medienfreiheit

Kommt Radio Free Europe nach Ungarn zurück?

Nach der Demonstration gegen den Entzug der Frequenz für das einzige oppositionelle Radio des Landes,  bekamen die Demonstranten von einer Gruppe von Amerikanern, die sich dafür einsetzen, das ungarische Programm von Radio Free Europe wieder aufzunehmen... weiter




Csaba Toth

Unmut gegen Orbans Regierung nimmt zu

  • Ungarischer Politologe Toth sieht Machtwechsel in Budapest näher rücken.

Unter der Regierung des nationalistischen Fidesz von Ministerpräsident Viktor Orban steht Ungarn zunehmend im Schussfeuer internationaler Kritik. Budapest eckte vor allem mit der Neuregelung der Medienlandschaft und der Aufnahme eines "nationalen Credo" in die Präambel der novellierten Verfassung an... weiter




Von den Grundsätzen des Rechtsstaates verabschiede sich Premier Orban immer mehr, sagen Kritiker der ungarischen Regierung. - © EPA

Ungarn

Auftakt zum Ende der Opposition?

  • Ministerpräsident Orban pflegt tiefe Feindschaft zu seinem Vorgänger.
  • Gyurcsany ortet "Schauprozess".

Budapest. Der Weg für die gerichtliche Verfolgung des ungarischen Ex-Premiers ist frei: Das Abgeordnetenhaus in Budapest hat die parlamentarische Immunität des früheren sozialistischen Ministerpräsidenten Ferenc Gyurcsany aufgehoben. Dieser ist der Generalstaatsanwaltschaft zufolge dafür verantwortlich... weiter




Der Schatten der Macht von Orbans Regierungspartei fällt auch auf den Verfassungsgerichtshof. Foto:epa - © EPA

Regierung

Fidesz dominiert Verfassungsgericht

  • Ungarische Regierungspartei baut Einfluss aus.
  • Europarat kritisiert "zu viele Hürden für die Gesetzgebung".

Budapest. Die Novelle der ungarischen Verfassung tritt zwar erst am 1. Jänner in Kraft. Doch schon jetzt arbeitet der rechtskonservative Ministerpräsident Viktor Orban eifrig daran, dass das Ende April im Parlament durchgepeitschte Grundgesetz, wie die geänderte Verfassung dann heißt, ganz in seinem Sinne ausgelegt wird... weiter




zurück zu Schlagwortsuche


Werbung