• 21. August 2018

  • RSS abonnieren
  • Wiener Zeitung auf Facebook
  • Auf Twitter verfolgen
  • Wiener Zeitung auf Google+
  • Apple App Store
  • Google Play Store

Sie sind hier:



Schlagwortsuche

Fake

Erdogan-Briefe an Schulen sind wohl Fälschungen5

  • Indizien sprechen gegen Authentizität des Schreibens.

Wien. Im Fall der angeblichen Erdogan-Briefe an Wiener Schulen gab es am Mittwoch eine spektakuläre Wendung. Mehrere Indizien sprechen gegen die Authentizität der Schreiben. So stimme etwa das Logo nicht, hieß es aus dem Bildungsministerium nach einer ersten Analyse der Akademie der Wissenschaften (ÖAW) gegenüber der APA... weiter




- © reuters/Umit Bektas

Türkei

Türkischer Wahlkampf an Wiener Schulen43

  • In Briefen werden Schüler aufgefordert, Erdogan und die AKP zu wählen.

Wien. Werbung der Partei des türkischen Präsidenten Recep Tayyip Erdogan ist an Wiener Schulen verteilt worden. Der Stadtschulrat für Wien bestätigte am Dienstag einen Bericht der "Kronen Zeitung", wonach Briefe mit dem Absender der türkischen AK Partei und unterschrieben von Erdogan direkt an Schülerinnen und Schüler adressiert an Schulen... weiter




Wahlwerbung

Aufregung um Erdogan-Wahlbriefe an Wiener Schulen1

  • Schüler erhielten Wahlwerbesendung der AKP, Stadtschulrat erlässt Weisung.

Wien/Ankara. Der türkische Präsident Recep Tayyip Erdogan sorgt einmal mehr für Aufregung in Österreich. Diesmal sind es angebliche Briefe der AKP, die an Schüler adressiert an mehreren Schulen in Wien eingegangen sind. Erdogan wirbt darin für seinen aktuellen Wahlkampf in der Türkei... weiter




Moschee in Wien-Brigittenau. - © Bwag/Commons

Brigittenau

ATIB-Moschee im Visier der Behörden27

  • Laut einem Bericht exerzierten Kinder in Tarnuniformen. Nun prüfen Jugend- und Kultusamt.

Wien. Der türkische Moscheeverein ATIB steht abermals unter Nationalismus-Verdacht. Anlass sind auf Facebook gefundene Bilder, auf denen Buben in Tarnanzügen eine Schlacht aus dem Ersten Weltkrieg nachstellen. Das Jugendamt prüft nun die "jugendgefährdenden Umtriebe", ebenso das beim Bundeskanzleramt angesiedelte Kultusamt... weiter




Vor einem kurdischen Lokal kam es am vergangenen Samstag auf der Mariahilfer Straße zu Ausschreitungen. Die Polizei hat bereits Anzeige gegen die Veranstalter der Demonstration erstattet. - © Spasic

Demonstration

Unsere Fanatiker64

  • Wenn Politiker bei "Türken-Demos" von importierten Konflikten sprechen, bedienen sie eine gefährliche Rhetorik. Ein Appell.

Wien. Der Mob war zum Fürchten. Wie er da mitten auf der Mariahilfer Straße Steine warf, brüllte, Geschirr demolierte und Menschen verletzte. Seit einer Woche ist dieser Mob in ganz Österreich Thema. Er hat Gräben aufgerissen, die nie wirklich zu waren. Zwischen "denen" mit "ihren" Problemen, und "uns", die doch nichts damit zu tun haben... weiter




Demonstration

Anzeige gegen Veranstalter nach Demo von Erdogan-Anhängern17

  • Grund: Kundgebung war nicht angemeldet, Verfahren wegen mutmaßlicher Sachbeschädigung und Körperverletzung

Wien. Die spontanen Kundgebungen von Anhängern der türkischen Regierung am Wochenende in Wien haben rechtliche Konsequenzen. Zumindest den Veranstaltern der Demonstration am Samstagnachmittag flattert eine Anzeige ins Haus, da diese nicht angemeldet war. Auch wegen mutmaßlicher Körperverletzung und Sachbeschädigung wird ermittelt... weiter




Interview

Putsch

Begehrtes Stimmvieh58

  • Der Soziologe Kenan Güngör erklärt, welchen Einfluss Ankaras Diasporapolitik auf das aktuelle Verhalten der in Europa lebenden türkischstämmigen Migranten hat.

Wien. Nach dem versuchten Putsch in der Türkei ist die Stimmung auch in der heimischen türkischen Community angespannt. Am Wochenende waren Hunderte Menschen in österreichischen Städten auf der Straße. Der Soziologe Kenan Güngör analysiert im Gespräch mit der "Wiener Zeitung" die Hintergründe... weiter




Türken und Kurden tragen ihren Konflikt immer öfter auf der Straße aus.  - © Nathan Spasic

Türkei

Bis einer stirbt131

  • Seit Wochen provozieren einander nationalistische Türken und PKK-nahe Kurden auf Österreichs Straßen. Nur ein Kampf zwischen aufgebrachten Halbstarken, beschwichtigen die Alten. Die Jungen drohen hingegen offen mit einer Eskalation.

Wien. "Missgeburten", nuschelt Jiro. Angespannt steht der 19-jährige Kurde mitten auf der Mariahilfer Straße. Er beobachtet die türkischen Jugendlichen vor den Cafés und Geschäften, wie sie ihre Smartphones zücken, um ihn und seine Mitstreiter zu filmen. "Sie veröffentlichen die Fotos und suchen dann nach uns", zischt Jiro... weiter




IS-Terror

Demo zur Solidarität mit Kobane zog durch Wien4

  • Über 30 Vereine riefen zur Kundgebung auf - Grünen-Abgeordnete Berivan Aslan warnt vor Aufständen in der Türkei.

Wien. "Wenn Kobane fällt, wird es zu Aufständen der Kurden in der Türkei kommen." Diese Befürchtung äußerte Berivan Aslan, Grünen-Nationalratsabgeordnete und gebürtige türkische Kurdin, im Gespräch mit der APA am Freitag während einer Demonstration in Wien geäußert... weiter




Präsidentschaftswahlen

Erdogan-Anhänger sind bestens vernetzt3

  • AKP hat einige verlängerte Arme in Wien.

Wien. (af) Der AKP-Wahlkampf in Österreich wird von der UETD gesteuert. Mit gezielten Maßnahmen hat sie dafür gesorgt, dass die Erdogan-Anhänger bestens vernetzt sind. Der Verein, der sich überparteilich gibt, gilt als verlängerter Arm der AKP. Botschaftsrat orchestriert Weniger im Rampenlicht steht der "unparteiische Verein Atib"... weiter




zurück zu Schlagwortsuche
  • zurück
  • 1
  • 2
  • weiter


Werbung