• 14. November 2018

  • RSS abonnieren
  • Wiener Zeitung auf Facebook
  • Auf Twitter verfolgen
  • Wiener Zeitung auf Google+
  • Apple App Store
  • Google Play Store

Sie sind hier:



Schlagwortsuche

Schwedens Prostituierte sind gegen das neue Gesetz. - © reuters

Prostitution

Beispiel Schweden - ein Vorbild?7

  • Freier werden bestraft, doch Prostituierte leben seitdem gefährlicher.

Stockholm/Paris. Seit 1998 in Schweden ein neues Prostitutionsgesetz in Kraft trat, ist das Sexgewerbe legal - allerdings nicht der Konsum. Offiziell hat sich die Situation dadurch verbessert, doch unter Sexarbeiterinnen gilt das Modell als veraltet und herabwürdigend. Seit 15 Jahren werden in Schweden die Freier bestraft, nicht die Prostituierten... weiter




In Schweden verzichten Arbeitnehmer auf einen gesetzlichen Mindestlohn. - © apa

Schweden

Starke Gewerkschaften statt Mindestlohn

  • Staatliche Einflussnahme ist in Schweden unerwünscht.

Stockholm. (ce) In Deutschland ist der von der SPD geforderte Mindestlohn derzeit ein Knackpunkt bei den Koalitionsverhandlungen. Im lange sozialdemokratisch geprägten Schweden gibt es dagegen keinen gesetzlichen Mindestlohn. Arbeitgeber und Arbeitnehmer verhandeln autonom über tarifliche Mindestlöhne, auch als Eingangslohn bezeichnet... weiter




Bundeskanzler Faymann und Verteidigungsminister Klug nahmen die österreichischen Blauhelme in Empfang. Faymann verteidigte den Abzugsbeschluss als "notwendig" und erklärte, "wir treffen unsere Entscheidungen unabhängig von anderen Staaten". - © AP/Punz

Golan

Golan: Österreich zieht ab, Fidschi rückt nach10

  • UNO erwägt bessere Bewaffnung und eine Änderung des Mandats.

Wien/Damaskus/Jerusalem. (zaw) Österreich hat am Mittwoch mit dem Abzug seiner Blauhelmsoldaten von den Golan-Höhen begonnen. Eine erste Gruppe von 67 Soldaten traf am Abend auf dem Flughafen Wien-Schwechat ein. Bundeskanzler Werner Faymann und Verteidigungsminister Gerald Klug nahmen die Blauhelme persönlich in Empfang... weiter




Schweden

Eine königliche Hochzeit

Stockholm. Die Braut im Spitzen-Kleid und der Bräutigam zu Tränen gerührt: Die schwedische Prinzessin Madeleine und der New Yorker Banker Chris O'Neill haben in Stockholm geheiratet. Bei der Trauung in der Schlosskirche gaben sich beide am Samstag in ihrer jeweiligen Muttersprache das Eheversprechen... weiter




Schweden

Prinzessinnen-Hochzeit in Schweden4

  • Pompöses Fest in Stockholm.

Stockholm. Kate und William, Charlene und Albert, Victoria und Daniel - am kommenden Samstag wird die Liste monarchischer Hochzeiten wieder einmal verlängert. Madeleine, die jüngere Schwester der schwedischen Kronprinzessin Victoria, heiratet den US-Geschäftsmann Christopher O'Neill... weiter




Massenmord

Experten: Schiffsunglück war Massenmord

  • Vehemente Forderungen nach neuem Verfahren.

Brandstiftung für einen Versicherungsbetrug soll den Tod von 159 Menschen beim Feuer auf der Nordsee-Fähre Scandinavian Star vor 23 Jahren verursacht haben. Besatzungsmitglieder des Schiffes hätten das Feuer gelegt, behauptete eine zwölfköpfige Expertenkommission am Wochenende in Bergen. Die Fachleute hatten das Schiffsunglück vom 7... weiter




Das Feilschen um die Verteilung der Mandate im EU-Parlament hat begonnen. Schweden will Österreich einen Parlamentssitz wegnehmen. - © APAweb / EPA, Patrick Seeger

Schweden

Schweden wollen Österreich einen EU-Abgeordneten nehmen1

  • Österreich hält 19 Mandate.

Wien/Straßburg. Österreich könnte nach der EU-Wahl 2014 einen Parlamentssitz verlieren. Derzeit hat Österreich 19 Europaabgeordnete, nach der Neuverteilung durch den bevorstehenden EU-Beitritt Kroatiens im Sommer diesen Jahres und den Europaparlamentswahlen 2014 soll dies nach einem ersten Entwurf des zuständigen Ausschusses für konstitutionelle... weiter




Julian Assange soll der schwedischen Justiz Rede und Antwort stehen. Ecuador sucht nach einem Ausweg aus der diplomatischen Sackgasse. - © APAweb / AP, Kirsty Wigglesworth

Wikileaks

Ecuador sucht nach Lösung im Fall Assange

  • Treffen der Außenminister Ecuadors und Großbritanniens am Rande der UNO-Vollversammlung möglich.

Quito. Die Regierung Ecuadors sucht nach Lösungsmöglichkeiten für den diplomatischen Streit mit Großbritannien über den Umgang mit Wikileaks-Mitbegründer Julian Assange. Außenminister Ricardo Patino kündigte am Freitag (Ortszeit) an, er werde in dieser Sache am kommenden Donnerstag am Rande der UNO-Vollversammlung mit seinem britischen Kollegen... weiter




Zahlreiche Unterstützer von Assange demonstrierten vor der Botschaft Ecuadors in London. - © EPA

Großbritannien

Wohin mit Julian Assange?2

  • Ecuador gewährt Asyl - doch der WikiLeaks-Chef sitzt in London fest.

London. Als Julian Assange Ende 2010 bei seinem Freund und Gönner Vaughan Smith unterschlüpfte, war die Situation zwar nicht optimal, aber auch nicht unbedingt schlecht. Ellingham Hall, ein historisches Herrenhaus in der Nähe von Norfolk, bot mit seinem 240 Hektar großen Park genügend Zerstreuung und sieht man einmal von den Einschränkungen einer... weiter




Schweden

Minsk bricht mit Stockholm1

  • Schwedischer Botschafter wird von Weißrussland ausgewiesen.

Stockholm/Minsk. (aum/reut) Weißrusslands Regierung hat den schwedischen Botschafter ausgewiesen - wegen seiner Kontakte zu Oppositionellen, wie es offiziell heißt. Der tiefer liegende Grund könnte allerdings ein Haufen Teddybären sein. Die schwedische Werbefirma "Studio Total" hatte jüngst für Aufsehen gesorgt... weiter




zurück zu Schlagwortsuche


Werbung