• 19. September 2018

  • RSS abonnieren
  • Wiener Zeitung auf Facebook
  • Auf Twitter verfolgen
  • Wiener Zeitung auf Google+
  • Apple App Store
  • Google Play Store

Sie sind hier:



Schlagwortsuche

Massenmord

Experten: Schiffsunglück war Massenmord

  • Vehemente Forderungen nach neuem Verfahren.

Brandstiftung für einen Versicherungsbetrug soll den Tod von 159 Menschen beim Feuer auf der Nordsee-Fähre Scandinavian Star vor 23 Jahren verursacht haben. Besatzungsmitglieder des Schiffes hätten das Feuer gelegt, behauptete eine zwölfköpfige Expertenkommission am Wochenende in Bergen. Die Fachleute hatten das Schiffsunglück vom 7... weiter




Das Feilschen um die Verteilung der Mandate im EU-Parlament hat begonnen. Schweden will Österreich einen Parlamentssitz wegnehmen. - © APAweb / EPA, Patrick Seeger

Schweden

Schweden wollen Österreich einen EU-Abgeordneten nehmen1

  • Österreich hält 19 Mandate.

Wien/Straßburg. Österreich könnte nach der EU-Wahl 2014 einen Parlamentssitz verlieren. Derzeit hat Österreich 19 Europaabgeordnete, nach der Neuverteilung durch den bevorstehenden EU-Beitritt Kroatiens im Sommer diesen Jahres und den Europaparlamentswahlen 2014 soll dies nach einem ersten Entwurf des zuständigen Ausschusses für konstitutionelle... weiter




Julian Assange soll der schwedischen Justiz Rede und Antwort stehen. Ecuador sucht nach einem Ausweg aus der diplomatischen Sackgasse. - © APAweb / AP, Kirsty Wigglesworth

Wikileaks

Ecuador sucht nach Lösung im Fall Assange

  • Treffen der Außenminister Ecuadors und Großbritanniens am Rande der UNO-Vollversammlung möglich.

Quito. Die Regierung Ecuadors sucht nach Lösungsmöglichkeiten für den diplomatischen Streit mit Großbritannien über den Umgang mit Wikileaks-Mitbegründer Julian Assange. Außenminister Ricardo Patino kündigte am Freitag (Ortszeit) an, er werde in dieser Sache am kommenden Donnerstag am Rande der UNO-Vollversammlung mit seinem britischen Kollegen... weiter




Zahlreiche Unterstützer von Assange demonstrierten vor der Botschaft Ecuadors in London. - © EPA

Großbritannien

Wohin mit Julian Assange?2

  • Ecuador gewährt Asyl - doch der WikiLeaks-Chef sitzt in London fest.

London. Als Julian Assange Ende 2010 bei seinem Freund und Gönner Vaughan Smith unterschlüpfte, war die Situation zwar nicht optimal, aber auch nicht unbedingt schlecht. Ellingham Hall, ein historisches Herrenhaus in der Nähe von Norfolk, bot mit seinem 240 Hektar großen Park genügend Zerstreuung und sieht man einmal von den Einschränkungen einer... weiter




Schweden

Minsk bricht mit Stockholm1

  • Schwedischer Botschafter wird von Weißrussland ausgewiesen.

Stockholm/Minsk. (aum/reut) Weißrusslands Regierung hat den schwedischen Botschafter ausgewiesen - wegen seiner Kontakte zu Oppositionellen, wie es offiziell heißt. Der tiefer liegende Grund könnte allerdings ein Haufen Teddybären sein. Die schwedische Werbefirma "Studio Total" hatte jüngst für Aufsehen gesorgt... weiter




Seit 540 Tagen steht Assange in Großbritannien unter Hausarrest. Einige weitere dürften folgen. - © REUTERS

Großbritannien

Die unendliche Assange-Geschichte

  • Wikileaks-Gründer kann binnen 14 Tagen Wiedereröffnung seines Falls beantragen.

London. Ein weiteres Mal hat Wikileaks-Gründer Julian Assange am Mittwoch seine Auslieferung nach Schweden verhindern können. Obwohl das Oberste Gericht Großbritanniens - der Supreme Court - grünes Licht für die Auslieferung des 40-Jährigen gab, kann Assange fürs Erste weiter in England bleiben... weiter




Sten Tolgfors muss gehen. - © APAweb/Fredrik Sandberg/AP

Schweden

Schwedens Verteidigungsminister tritt zurück

  • Affäre um Bau von Waffenfabrik in Saudi-Arabien brachte Sten Tolgfors unter Druck.

Stockholm. Nach einer Affäre um den Bau einer Waffenfabrik in Saudi-Arabien ist Schwedens Verteidigungsminister Sten Tolgfors zurückgetreten. Wie Regierungschef Fredrik Reinfeldt am Donnerstag vor Journalisten sagte, kam er der Bitte von Tolgfors nach, ihn von seinem Posten zu entbinden... weiter




Kindergarten Täppan in der Stockholmer Innenstadt. - © unknown

Schweden

Mit Ratten rechnen statt kuscheln3

  • Österreichweit gehen fünf Prozent der Väter in Karenz, in Schweden sind es 85 Prozent.
  • Früher Eintritt in den Kindergarten ist in Schweden Usus.

Stockholm/Wien. "Auch Michael Spindelegger war schon hier!" Mit diesen Worten öffnet Yvonne Hall die Tür des Kindergartens Täppan. Sein Besuch war kurz, doch das Verweilen hätte sich ausgezahlt, wie der Rundgang mit Yvonne Hall - blond, sportlich, so etwas wie die Managerin hier - zeigt: eine bunte Welt voller Lavalampen, Piratenfahnen und Plüsch... weiter




Schweiz

Kahlschlag bei Schwedens Züchtern

  • Nicht Tierschutz, sondern EU brach Bauern das Genick.
  • Schweizer Experte warnt Österreich.

Bern/Stockholm. Während in Österreich noch über ein Verbot von Kastenständen und Ferkelschutzkörben debattiert wird, sind derartige Vorrichtungen in manchen europäischen Staaten bereits seit Jahren verboten. Zu den Pionieren beim Schutz von Zuchtsauen zählt unter anderem Schweden... weiter




Unabhängig, frei und ohne Regeln: Was für Pippi Langstrumpf gilt, traf auch lange für das schwedische Bildungssystem zu. - © dpa

Schule

Regeln anstatt Villa Kunterbunt2

  • Einstiges Musterland krempelt Lehrplan um.
  • Frühere Benotung, Sitzenbleiben und mehr Kontrolle.

Wien/Stockholm. Nicht nur Pippi Langstrumpf macht sich die Welt widdewidde sie ihr gefällt. Entscheidungsfreiheit wird in Schweden, Heimat des Kinderbuchklassikers, auch an den Schulen groß geschrieben. Der Lehrplan war lange Zeit Auslegungssache, Montesori- und Waldorfpädagogik sind in, benotet wurde so wenig wie möglich... weiter




zurück zu Schlagwortsuche


Werbung