• 18. Dezember 2018

  • RSS abonnieren
  • Wiener Zeitung auf Facebook
  • Auf Twitter verfolgen
  • Wiener Zeitung auf Google+
  • Apple App Store
  • Google Play Store

Sie sind hier:



Schlagwortsuche

Marcel Hirscher schaffte es als einziger von neun Österreichern in das Viertelfinale des Parallel-Riesentorlaufs in Alta Badia. - © APAweb / Reuters, Stefano Rellandini

Ski alpin

Hirscher triumphiert auch im Parallel-RTL1

  • Mit seinem ersten Sieg im Parallel-Riesentorlauf stellt Hirscher die ÖSV-Bestmarke von Moser-Pröll ein.

Alta Badia. Marcel Hirscher führt seit Montag die ÖSV-Bestenliste im Alpinen Skirennenlauf gemeinsam mit Annemarie Moser-Pröll an. Der Salzburger triumphierte in Alta Badia erstmals auch im Parallel-Riesentorlauf und egalisierte mit dem 62. Weltcupsieg die Bestmarke der österreichischen Jahrhundert-Sportlerin... weiter




Auf der Ziellinie: Marcel Hirscher bei seinem 62. Weltcupsieg in Alta Badia. - © afp/Alberto Pizzoli

Ski alpin

Hirscher wie Moser-Pröll

  • Der Salzburger triumphierte erstmals auch im Parallel-Riesentorlauf.

Alta Badia. Marcel Hirscher führt seit Montag die ÖSV-Bestenliste im Alpinen Skirennenlauf gemeinsam mit Annemarie Moser-Pröll an. Der Salzburger triumphierte in Alta Badia erstmals auch im Parallel-Riesentorlauf und egalisierte mit dem 62. Weltcupsieg die Bestmarke der österreichischen Jahrhundert-Sportlerin... weiter




Ski alpin

Siebenhofer Schnellste auf Saslong light

Gröden. Die Ski-Damen haben am Montag erstmals mit der Saslong-Piste in Gröden Bekanntschaft gemacht. Die verkürzte und entschärfte Variante im Gegensatz zur klassischen Herrenstrecke fand aber nicht bei allen Anklang. "Es ist eine Damen-Abfahrt", sagte Ramona Siebenhofer, die Schnellste des Vormittagstrainings... weiter




- © AFP

Ski alpin

Marcel Hirscher, der Gran Riese4

  • Beim Riesentorlauf-Klassiker auf der Gran Risa in Alta Badia peilt der Salzburger seinen sechsten Sieg en suite an.

Alta Badia. Zuerst war die 16 Jahre dauernde Durststrecke, dann begann die Siegesserie: Nach dem Sieg von Christian Mayer anno 1997 beim Riesentorlauf-Klassiker auf der Gran Risa in Alta Badia hatte die ÖSV-Truppe lange Zeit nichts mehr zu feiern in dem beschaulichen Weltcuport im Hochabteital - bis er kam... weiter




- © afp

Ski alpin

Svindal steht wieder ganz oben

  • 35-jähriger Norweger feiert beim Super G seinen siebten Erfolg in Gröden - Schlappe für ÖSV-Truppe vor dem Abfahrtsklassiker am Samstag.

Gröden. Am Ende hat doch wieder der "Mister Gröden" triumphiert. Der an Knie und Daumen lädierte Aksel Lund Svindal fuhr am Freitag im Super G von Gröden seinen insgesamt siebenten Sieg auf der Saslong heraus. Für die ÖSV-Equipe setzte es hingegen eine so nicht erwartete Niederlage... weiter




Aksel Lund Svindal. - © APAweb, Reuters, Alessandro Garofalo

Ski alpin

Svindal gewinnt Gröden-Super-G1

  • Für die Abfahrer des Österreichischen Skiverbands setzte es eine so nicht erwartete Niederlage.

St. Christina/Gröden. Am Ende hat doch wieder der "Mister Gröden" triumphiert. Der an Knie und Daumen lädierte Aksel Lund Svindal fuhr am Freitag im Super-G von Gröden seinen insgesamt siebenten Sieg auf der Saslong heraus. Für die Abfahrer des Österreichischen Skiverbands (ÖSV) setzte es hingegen eine so nicht erwartete Niederlage... weiter




Max Franz ist in Gröden in seinem Element: 2016 feierte er auf seiner Lieblingsstrecke seinen ersten Weltcuperfolg. - © reuters/Rellandini

Ski alpin

Plötzlich Favorit5

  • Der zweifache Saisonsieger Max Franz ist der große Favorit für die Rennen in Gröden.

St. Christina/Gröden. (may) Die Südtirol-Rennen im Ski-Weltcup beginnen traditionell mit dem Super G in Gröden. Während die Norweger Aksel Lund Svindal und Kjetil Jansrud am Freitag (12Uhr/ORFeins) ihr einstiges "Wohnzimmer" zurückerobern wollen, ist eigentlich der Kärntner Max Franz jener Mann, den es zu schlagen gilt... weiter




Mikaela Shiffrin (r.) im Finale von St. Moritz gegen die Slowakin Petra Vlhova. - © APAweb / AFP, Fabrice COFFRINI

Parallelslalom

Nächster Shiffrin-Triumph in St. Moritz2

  • 24 Stunden nach ihrem Super-G-Triumph gewinnt die 23-jährige US-Amerikanerin im Parallelslalom.

St. Moritz. Mikaela Shiffrin hat am Sonntag auch das zweite alpine Weltcup-Rennen in St. Moritz gewonnen. 24 Stunden nach ihrem Super-G-Triumph fixierte die 23-jährige US-Amerikanerin im Parallelslalom mit einem Finalerfolg über die Slowakin Petra Vlhova ihren bereits 48. Sieg... weiter




"Race cancelled" - Das Rennen in Frankreich musste abgesagt werden. - © APAweb / AFP, Jeff Pachoud

Ski alpin

Slalom in Val d'Isere vom Wind verblasen

  • Windböen von 100 Stundenkilometern verunmöglichen ein Rennen. Es könnte im Jänner nachgeholt werden.

Val d'Isere. Der alpine Weltcup-Slalom der Herren ist am Sonntagvormittag kurz vor dem geplanten Start um 9.30 Uhr abgesagt worden. Zu "starker Wind" in den französischen Alpen machte ein Rennen unmöglich, wie der Internationale Skiverband (FIS) mitteilte... weiter




Marcel Hirscher hat am Samstag mit dem Riesentorlauf in Val d'Isere das 60. Weltcuprennen seiner Karriere gewonnen. - © APAweb / AFP, Tom Pennington

Val d'Isere

Hirscher feiert 60. Weltcupsieg4

  • Der Salzburger gewinnt den RTL von Val d'Isere 1,18 Sekunden vor dem Norweger Henrik Kristoffersen.

Val d'Isere. Mit dem zweiten Sieg in seinem dritten Rennen der Saison hat Marcel Hirscher einen Jubiläumserfolg klar gemacht. Der 29-jährige Salzburger gewann am Samstag den Riesentorlauf in Val d'Isere und stand damit zum 60. mal in seiner Karriere ganz oben auf dem Weltcuppodest. Es war der 29... weiter




zurück zu Schlagwortsuche


Werbung