• 15. Dezember 2018

  • RSS abonnieren
  • Wiener Zeitung auf Facebook
  • Auf Twitter verfolgen
  • Wiener Zeitung auf Google+
  • Apple App Store
  • Google Play Store

Sie sind hier:



Schlagwortsuche

- © afp

Ski alpin

Svindal steht wieder ganz oben

  • 35-jähriger Norweger feiert beim Super G seinen siebten Erfolg in Gröden - Schlappe für ÖSV-Truppe vor dem Abfahrtsklassiker am Samstag.

Gröden. Am Ende hat doch wieder der "Mister Gröden" triumphiert. Der an Knie und Daumen lädierte Aksel Lund Svindal fuhr am Freitag im Super G von Gröden seinen insgesamt siebenten Sieg auf der Saslong heraus. Für die ÖSV-Equipe setzte es hingegen eine so nicht erwartete Niederlage... weiter




Aksel Lund Svindal. - © APAweb, Reuters, Alessandro Garofalo

Ski alpin

Svindal gewinnt Gröden-Super-G1

  • Für die Abfahrer des Österreichischen Skiverbands setzte es eine so nicht erwartete Niederlage.

St. Christina/Gröden. Am Ende hat doch wieder der "Mister Gröden" triumphiert. Der an Knie und Daumen lädierte Aksel Lund Svindal fuhr am Freitag im Super-G von Gröden seinen insgesamt siebenten Sieg auf der Saslong heraus. Für die Abfahrer des Österreichischen Skiverbands (ÖSV) setzte es hingegen eine so nicht erwartete Niederlage... weiter




Max Franz ist in Gröden in seinem Element: 2016 feierte er auf seiner Lieblingsstrecke seinen ersten Weltcuperfolg. - © reuters/Rellandini

Ski alpin

Plötzlich Favorit3

  • Der zweifache Saisonsieger Max Franz ist der große Favorit für die Rennen in Gröden.

St. Christina/Gröden. (may) Die Südtirol-Rennen im Ski-Weltcup beginnen traditionell mit dem Super G in Gröden. Während die Norweger Aksel Lund Svindal und Kjetil Jansrud am Freitag (12Uhr/ORFeins) ihr einstiges "Wohnzimmer" zurückerobern wollen, ist eigentlich der Kärntner Max Franz jener Mann, den es zu schlagen gilt... weiter




Mikaela Shiffrin (r.) im Finale von St. Moritz gegen die Slowakin Petra Vlhova. - © APAweb / AFP, Fabrice COFFRINI

Parallelslalom

Nächster Shiffrin-Triumph in St. Moritz2

  • 24 Stunden nach ihrem Super-G-Triumph gewinnt die 23-jährige US-Amerikanerin im Parallelslalom.

St. Moritz. Mikaela Shiffrin hat am Sonntag auch das zweite alpine Weltcup-Rennen in St. Moritz gewonnen. 24 Stunden nach ihrem Super-G-Triumph fixierte die 23-jährige US-Amerikanerin im Parallelslalom mit einem Finalerfolg über die Slowakin Petra Vlhova ihren bereits 48. Sieg... weiter




"Race cancelled" - Das Rennen in Frankreich musste abgesagt werden. - © APAweb / AFP, Jeff Pachoud

Ski alpin

Slalom in Val d'Isere vom Wind verblasen

  • Windböen von 100 Stundenkilometern verunmöglichen ein Rennen. Es könnte im Jänner nachgeholt werden.

Val d'Isere. Der alpine Weltcup-Slalom der Herren ist am Sonntagvormittag kurz vor dem geplanten Start um 9.30 Uhr abgesagt worden. Zu "starker Wind" in den französischen Alpen machte ein Rennen unmöglich, wie der Internationale Skiverband (FIS) mitteilte... weiter




Marcel Hirscher hat am Samstag mit dem Riesentorlauf in Val d'Isere das 60. Weltcuprennen seiner Karriere gewonnen. - © APAweb / AFP, Tom Pennington

Val d'Isere

Hirscher feiert 60. Weltcupsieg4

  • Der Salzburger gewinnt den RTL von Val d'Isere 1,18 Sekunden vor dem Norweger Henrik Kristoffersen.

Val d'Isere. Mit dem zweiten Sieg in seinem dritten Rennen der Saison hat Marcel Hirscher einen Jubiläumserfolg klar gemacht. Der 29-jährige Salzburger gewann am Samstag den Riesentorlauf in Val d'Isere und stand damit zum 60. mal in seiner Karriere ganz oben auf dem Weltcuppodest. Es war der 29... weiter




Mit ihrem 47. Weltcupsieg hat Shiffrin nun auch die Österreicherin Renate Götschl (46) übertroffen. - © APAweb / AFP, Fabrice Coffrini

Ski alpin

Shiffrin gewinnt Super-G in St. Moritz

  • Für Shiffrin war es der bereits 47. Weltcupsieg. Für die ÖSV-Damen gab es einen Rückschlag.

St. Moritz.Sechs Tage nach ihrem geschichtsträchtigen Premierensieg in Lake Louise hat Mikaela Shiffrin auch den Super-G in St. Moritz gewonnen. Die US-Slalomspezialistin siegte 0,28 Sek. vor Lara Gut-Behrami (SUI), Dritte in einem ausfallsreichen Rennen wurde Tina Weirather (LIE). Für Shiffrin war es der bereits 47. Weltcupsieg... weiter




Die widersprüchlichen Bestimmungen sind nicht nur den Deutschen unklar. - © apaWeb / USA TODAY Sports / WZ Online

Ski alpin

Wirbel um Stefan Luitz1

  • Droht dem Deutschen die Disqualifikation? Hirscher will nicht profitieren.

Dem deutschen Alpinski-Fahrer Stefan Luitz droht wegen eines Regelverstoßes die nachträgliche Disqualifikation für den Riesenslalom in Beaver Creek und damit der Verlust seines ersten Weltcupsieges. Profitieren würde davon ÖSV-Ass Marcel Hirscher. Der Salzburger hatte am vergangenen Sonntag als Zweiter seinen 60... weiter




Ski alpin

Rennen von Val d'Isere werden in Gröden nachgeholt

Die alpinen Ski-Weltcuprennen der Damen in Val d'Isere, die für 14. bis 16. Dezember geplant waren und wegen Schneemangels abgesagt wurden, sollen laut dem internationalen Skiverband (FIS) im Grödnertal nachgeholt werden. Die Abfahrt findet demnach am Dienstag, 18. Dezember, statt, der Super-G einen Tag später. Die Saslong-Piste in St... weiter




NIcole Schmidhofer in Lake Louise. - © APAweb, afp, Mark Ralston

Ski alpin

Positive Bilanz mit zwei Wermutstropfen

Beaver Creek/Lake Louise. Gegen Mikaela Shiffrin und Stefan Luitz war an diesem Sonntag nichts zu holen: Während die US-Amerikanerin sich mit ihrem ersten Super-G-Sieg in die illustre, nunmehr siebenköpfige Riege an Läuferinnen eintrug, die Weltcup-Siege in allen Disziplinen auf ihrem Konto haben... weiter




zurück zu Schlagwortsuche


Werbung