• 16. November 2018

  • RSS abonnieren
  • Wiener Zeitung auf Facebook
  • Auf Twitter verfolgen
  • Wiener Zeitung auf Google+
  • Apple App Store
  • Google Play Store

Sie sind hier:



Schlagwortsuche

Aufruf zur Neugestaltung Europas: Robert Menasse (Bild) hat ein Manifest verfasst. - © apa/H. Pfarrhofer

Rettet Europa

Lang lebe Europa!20

  • Künstler rufen das Ende der Nationalstaaten aus - und begründen beim "European Balcony Project" die Europäische Republik.

Manifeste werden in Zeiten des Umbruchs verfasst, in denen alte Ordnungen und Überzeugungen ins Wanken geraten und Neues nicht in Sicht ist. Die Hochzeit jener Schriften, mit denen sich Künstlerinnen und Künstler mittels großer Geste ins Weltgeschehen eingeschrieben haben... weiter




Unter Zombies: Bardo Böhlfeld, Sophia Löffler. - © Matthias Heschl

Theaterkritik

Addams Family im Businessanzug6

  • Robert Menasses Bestseller "Die Hauptstadt" wird am Schauspielhaus uraufgeführt.

Eine gesichtslose Hotelbar mit grüner Marmorvertäfelung und ausgesucht geschmacklosem blauen Spannteppich, ein Karaokesänger säuselt "Suspicous Minds" ins Mikrofon, der Hüftschwung verhuscht. Die Szenerie im Wiener Schauspielhaus erinnert an die lebensmüden Edward Hopper-Bilder (Ausstattung: Josa Marx)... weiter




"Robert Menasse vermittelt in kritisch-ironischer Weise einen Blick auf politische und weltgeschichtliche Zusammenhänge", heißt es in der Begründung. - © APAweb/AFP, John MacDougall

Auszeichnung

Robert Menasse erhält Zuckmayer-Medaille2

  • Die Verleihung wird am 18. Jänner 2019 stattfinden.

Mainz/Wien. Autor Robert Menasse wird im kommenden Jahr mit der Carl-Zuckmayer-Medaille des Landes Rheinland-Pfalz ausgezeichnet. "Robert Menasse vermittelt in kritisch-ironischer Weise einen Blick auf politische und weltgeschichtliche Zusammenhänge", teilte Ministerpräsidentin Malu Dreyer (SPD) am Mittwoch mit... weiter




Robert Menasse

"Ein Kasperl Straches"168

  • Robert Menasse, der Gewinner des Deutschen Buchpreises, attackiert in einem Interview Wahlsieger Kurz.

Rom. Der Schriftsteller Robert Menasse hat in einem Interview mit der italienischen Tageszeitung "La Repubblica" scharfe Kritik an Wahlsieger Sebastian Kurz (ÖVP) geübt. Der ÖVP-Chef sei ein "Kasperl" in den Händen von FPÖ-Chef Heinz-Christian Strache, sagte der österreichische Autor dem römischen Blatt... weiter




Der neue Deutsche Buchpreisträger Robert Menasse.

Buchpreis

Menasses Chance auf Buchpreis-Doppelschlag

  • Robert Menasses Roman "Die Hauptstadt" ist auch für den Österreichischen Buchpreis auf der Shortlist.

Frankfurt/Wien. Der frisch gekürte Deutsche Buchpreisträger Robert Menasse hat am 7. November die Chance auf einen Preis-Doppelschlag: Er steht mit seinem eben in Frankfurt ausgezeichneten Roman "Die Hauptstadt" auch auf der Shortlist für den Österreichischen Buchpreis... weiter




Robert Menasse als Fotograf beim Deutschen Buchpreis 2017 im Römer in Frankfurt. Zum 13. Mal wurde die Auszeichnung für den besten deutschsprachigen Roman des Jahres vergeben.  - © dpa / Arne Dedert

Deutscher Buchpreis

Die Begründung der Jury2

  • "Dramaturgisch gekonnt gräbt er leichthändig in den Tiefenschichten jener Welt, die wir die unsere nennen."

Frankfurt. Der österreichische Autor Robert Menasse (63) hat am Montag in Frankfurt für seinen Roman "Die Hauptstadt" den Deutschen Buchpreis 2017 erhalten. Im Folgenden die Begründung der Jury im Wortlaut: "Das Humane ist immer erstrebenswert, niemals zuverlässig gegeben: Dass dies auch auf die Europäische Union zutrifft... weiter




Den besten deutschsprachigen Roman hat 2017 der österreichische Schriftsteller Robert Menasse geschrieben, befand die Jury des Deutschen Buchpreises. - © dpa / Arne Dedert

Literatur

Menasse gewinnt den Deutschen Buchpreis10

  • Der österreichische Autor wurde für seinen Europa-Roman "Die Hauptstadt" ausgezeichnet.

Frankfurt. Sein Essay "Der Europäische Landbote" wurde von der Friedrich Ebert Stiftung Berlin als "Das Politische Buch 2013" ausgezeichnet. Sein Europa-Roman "Die Hauptstadt" ist am Montag mit dem Deutschen Buchpreis 2017 gewürdigt worden. Bei dem überzeugten Europäer Robert Menasse geht politisches Engagement und literarische Qualität Hand in... weiter




Der österreichische Autor Robert Menasse ist für seinen Roman "Die Hauptstadt" nominiert. - © APA, dpa, Arne Dedert

Frankfurter Buchmesse

Zwei Österreicher im Rennen um Deutschen Buchpreis3

  • Franzobel und Robert Menasse nominiert für besten deutschsprachigen Roman: Verleihung am Abend.

Frankfurt am Main (APA/dpa) - Sechs Autoren, darunter zwei Österreicher, konkurrieren um den Deutschen Buchpreis für den besten deutschsprachigen Roman, der am Montagabend in Frankfurt vergeben wird: Gerhard Falkner ("Romeo oder Julia"), Franzobel ("Das Floß der Medusa"), Thomas Lehr ("Schlafende Sonne"), Robert Menasse ("Die Hauptstadt")... weiter




Literatur

Kosmopolitismus und Kleinstaaterei3

  • Der österreichische Schriftsteller Robert Menasse präsentiert einen virtuosen Roman über das Kräftefeld, das in Europas Hauptstadt wirkt.

Ein mysteriöser Mord mit verschwundener Leiche im Hotel Atlas in Brüssel. Und ein herrenlos durch Brüssel laufendes Schwein. Verschwörungstheorien über ein geheimes Netzwerk katholischer Killer, Beschreibungen des Treibens der EU-Bürokratie, die sich aus Zynikern, Idealisten und Schreibtischhengsten aller Mitgliedsstaaten zusammensetzt... weiter




- © apa/Herbert Neubauer

Robert Menasse

Auszeichnung für einen leidenschaftlichen Europäer4

  • Robert Menasse in Brüssel mit dem europäischen Buchpreis ausgezeichnet.

Brüssel. Es kam anders als gedacht: Schriftsteller Robert Menasse begab sich 2010 nach Brüssel, um einen Roman über das Leben im vermeintlichen Technokraten-Zentrum der Europäischen Union zu schreiben. Er wolle im Dickicht der europäischen Institutionen das wahre Europa erforschen. Aus dem Roman-Projekt wurde vorerst nichts... weiter




zurück zu Schlagwortsuche
  • zurück
  • 1
  • 2
  • weiter


Werbung