• 14. November 2018

  • RSS abonnieren
  • Wiener Zeitung auf Facebook
  • Auf Twitter verfolgen
  • Wiener Zeitung auf Google+
  • Apple App Store
  • Google Play Store

Sie sind hier:



Schlagwortsuche

23 Prozent der Wiener Pflichtschulbesucher hatten im Schuljahr 2015/2016 Fluchthintergrund, im Jahr 2017/18 liegt dieser Anteil bereits auf knapp 35 Prozent. - © APAweb / Helmut Fohringer

parlamentarische Anfrage

Rund 20.000 Flüchtlingskinder an den Schulen

  • Das sind fast doppelt so viele wie im Schuljahr 2015/16.

Wien. Rund 20.000 Flüchtlingskinder bzw. Jugendliche haben im Schuljahr 2017/18 in Österreich eine Schule besucht. Das zeigt die Beantwortung einer parlamentarischen Anfrage der NEOS durch Bildungsminister Heinz Faßmann (ÖVP). Im Schuljahr 2015/16 waren es noch knapp 11.000, 2016/17 rund 18.000... weiter




Sind zwei Monate Ferien zu lange? Geht es nach den Neos, soll bei den Ferienzeiten umverteilt werden. - © APAweb / Roland Schlager

Sommerferien

Neos legen neues Ferien-Konzept vor15

  • Zwei Wochen weniger Sommerferien. Dafür Herbstferien, längere Osterferien und Digital-Tage.

Wien. Die Neos legen für die von ihrer Chefin Beate Meinl-Reisinger vorgeschlagene Verkürzung der Sommerferien von neun auf sechs Wochen ein konkretes Modell vor. Sieben der so gewonnenen 15 Tage sollen demnach Schultage und für die Vermittlung digitaler Kompetenzen zweckgewidmet werden... weiter




Herbstferien und dafür kürzere Sommerferien oder keine Herbstferien und dafür längere Osterferien? Ferien im Herbst sind ein umstrittenes Thema.  - © APAweb / dpa, Christian Charisius

Herbstferien

Debatte um Herbstferien lodert neu auf7

  • Bildungsministerium will "sicher keine Diskussion" zu sechs Wochen Sommerferien.

Wien. Das Bildungsministerium will "sicher keine Diskussion über sechs Wochen Sommerferien ja oder nein". Damit wird der Forderung von Neos-Chefin Beate Meinl-Reisinger eine Absage erteilt. Diese hatte sich für eine Verkürzung der Sommerferien samt Anhängen der drei eingesparten Wochen im Herbst, zu Ostern und Pfingsten ausgesprochen... weiter




Bildungsgipfel

Wird die Bildungsreform zum Reförmchen?2

Wien. "Was absehbar ist, ist zu wenig für eine große Reform", sagte Neos-Chef Matthias Strolz am Dienstag, also exakt eine Woche vor dem Bildungsgipfel. Er erwarte sich "längst überfällige, klitzekleine Schritte" bei der Schulautonomie: Klassen sollen flexibler gegründet... weiter





Werbung