• 19. September 2018

  • RSS abonnieren
  • Wiener Zeitung auf Facebook
  • Auf Twitter verfolgen
  • Wiener Zeitung auf Google+
  • Apple App Store
  • Google Play Store

Sie sind hier:



Schlagwortsuche

Die Wahl wird auch für die Zukunft des Präsidenten selbst einschneidendeBedeutung haben. Sollten die Demokraten die Mehrheit von Trumps Republikanern im Repräsentantenhaus knacken, wird nicht nur das Regierenfür Trump hochgradig schwieriger. Auch ein Amtsenthebungsverfahren, über dessen Einleitung eine House-Mehrheit entscheiden muss, würde wahrscheinlicher. - © APAweb/AP, Susan Walsh

Midterms

Schicksalswahl für Donald Trump3

  • Bei demokratischer Mehrheit könnte ein Amtsenthebungsverfahren wahrscheinlicher werden.

Washington. 50 Tage sind es noch, ehe rund 90 Millionen Wähler in den USA ihre Stimme abgeben werden. Bei den "Midterms", den Zwischenwahlen zum Abgeordnetenhaus und zum Senat, bestimmen sie über alle 435 Sitze im "House" und auch über 35 der 100 Senatoren... weiter




Chrispin Mvano (l.) besucht auch die entlegensten Dörfer. - © S. Schlindwein

Kongo

Die Hoffnung stirbt zuletzt3

  • Ein Journalist kandidiert bei der Wahl im umkämpften Osten - mit wenig Geld und viel Idealismus.

Goma. Erschöpft lässt sich Chrispin Mvano ins Gras fallen. Schweiß rinnt ihm von der Stirn. Der 40-jährige Kongolese japst nach Atem: "Dieses Bergsteigen - das stresst mich richtig." Die Luft hoch oben in den Bergen ist dünn, die Wege steil und holprig - kein einfaches Terrain für Wahlkampf, gibt er zu... weiter




Afrika

Der Kongo wird seine Gespenster nicht los

  • Die Wahl in dem afrikanischen Land wird von Intrigen, Gewalt und Korruption überschattet.

Kinshasa/Wien. (klh) Die Wahlen im Kongo finden am 23. Dezember statt. Ob sie den Bürgern als Weihnachtsgeschenk auch eine neue Form der Politik bringt, ist aber mehr als fraglich. Im Vorfeld jedenfalls zeigen sich wieder die Phänomene, die das rohstoffreiche... weiter




Wahlen

Alte Herrscher - neuer Protest2

  • Die einstigen Weggefährten des gestürzten Autokraten Robert Mugabe gewinnen die Wahl überlegen.
  • Auf Demonstrationen von Regierungsgegnern reagiert das Militär mit scharfer Munition.

Harare/Wien. Manche Dinge haben sich in Simbabwe auch nach dem Sturz von Langzeitherrscher Robert Mugabe nicht geändert: Dass die Regierungspartei Zanu-PF, die seit der Unabhängigkeit 1980 die Politik in dem Nachbarland Südafrikas dominiert, Wahlen überlegen gewinnt. Dass große Zweifel herrschen, ob dieser Sieg mit fairen Mitteln errungen wurde... weiter




Beispiel von verdächtigen Internet-Konten. Diese Auswahl hat Facebook den Medien zur Verfügung gestellt. - © AP

Soziale Medien

Facebook bekämpft die russische "Trollfabrik"3

  • Das US-Unternehmen hat mehr als 30 Nutzerkonten wegen "koordinierter" Kampagne geschlossen.

Menlo Park. Facebook hat nach eigenen Angaben eine Kampagne zur Wahlmanipulation vor den US-Kongresswahlen im November aufgedeckt. Facebook schloss wegen eines koordinierten Versuchs zur Wahlbeeinflussung 32 gefälschte Nutzerkonten in dem Online-Dienst sowie im Bilderdienst Instagram, wie das US-Unternehmen am Dienstag mitteilte... weiter




Ernst Smole ist Musikerzieher, Dirigent und Unternehmer im Bildungs- und Tourismusbereich.Er war Berater mehrerer Unterrichtsminister und koordiniert die Arbeiteines rund 50-köpfigen multidisziplinären Teams am "Unterrichts:Sozial:Arbeits- und Strukturplan für Österreich 2015 - 2030" (www.ifkbw-nhf.at). Alle Beiträge dieserRubrik unter:www.wienerzeitung.at/gastkommentare

Gastkommentar

Faktenwissen ist die Grundlage für sinnvolle Politische Bildung8

  • Das Wahlalter wurde auf 16 Jahre herabgesetzt, doch die Politische Bildung in der Schule ist auf halbem Weg steckengeblieben.

Das Thema Politische Bildung wird meist eindimensional diskutiert - es dominieren Fragen des Meinungstransfers zwischen Lehrenden und Schülern. So kommt politische Stammtischkultur in die Schulen, die sich durch ein Nullum an politischem Wissen und ein Maximum an persönlicher Meinung auszeichnet... weiter




Pakistan: Wahlsieger Khan muss eine Koalition bilden.  - © APAweb / PTI, AFP, Janine Haidar

Pakistan

Wahlsieger Khan verpasst absolute Mehrheit

  • Der ehemalige Cricketstar lehnt Zusammenarbeit mit den anderen Großparteien ab.

Islamabad. Der Sieger der pakistanischen Parlamentswahl, Cricket-Legende Imran Khan, hat nach offiziellen Ergebnissen keine absolute Mehrheit erreicht. Seine Partei kommt auf 116 Mandate in der 272 Sitze umfassenden Volksvertretung, wie die Wahlkommission am Samstag mitteilte... weiter




Umarmen statt schießen propagiert Andreas Manuel López Obrador: "Abrazos, no balazos." - © ap/Ugarte

Mexiko

Gefahr oder Heiland?11

  • Mexiko wählt am Sonntag den nächsten Präsidenten. Der Linkspopulist Andres Manuel López Obrador ist Favorit.

Mexico City. Muss man vor Andres Manuel López Obrador Angst haben? Ja, sagt der konservative "Economist". Der 64-jährige López Obrador sei ein Linkspopulist, der in einem Buch Privatisierungen als "Synonym für Diebstahl" bezeichnet hat und sich stets gegen die "Modernisierungen der Wirtschaft" gestellt habe - sei es das nordamerikanische... weiter




Der alte und neue Präsident Erdogan und seine Frau Emine bei der Siegesfeier im AKP-Hauptquartier.  - © APAweb / Adem Altan, AFP

Türkei

Erdogan will "das nächste Jahrhundert prägen"8

  • Der Präsident ist künftig auch Regierungschef - Opposition wittert Wahlbetrug.

Ankara. Staatspräsident Recep Tayyip Erdogan hat die Präsidentenwahl in der Türkei schon in der ersten Runde gewonnen. Er wird damit künftig Staats- und Regierungschef und mit weitreichenden Vollmachten ausgestattet. Das Amt des Ministerpräsidenten wird abgeschafft... weiter




Hunderttausende Menschen kamen am Freitagabend zu einem Auftritt des Kandidaten der Republikanischen Volkspartei (CHP), Muharrem Ince. - © AFP, Ziya Koseoglu

Wahlen

Türkische Opposition forderte Erdogan in der Hauptstadt heraus

  • Hunderttausende kamen zu Kundgebung von CHP-Kandidat Ince in Ankara.

Istanbul. Zwei Tage vor den Wahlen in der Türkei hat die Opposition Präsident Recep Tayyip Erdogan mit einer Massenkundgebung in der Hauptstadt herausgefordert. Hunderttausende Menschen kamen am Freitagabend zu einem Auftritt des Kandidaten der Republikanischen Volkspartei (CHP), Muharrem Ince... weiter




zurück zu Schlagwortsuche


Werbung