• 19. Juni 2018

  • RSS abonnieren
  • Wiener Zeitung auf Facebook
  • Auf Twitter verfolgen
  • Wiener Zeitung auf Google+
  • Apple App Store
  • Google Play Store

Sie sind hier:



Schlagwortsuche

Seit Freitag geschlossen: die "Nizam-i Alem"-Moschee am Antonsplatz in Favoriten. - © apa/Schlager

Bundesregierung

Graue Wölfe, Erdogan und das Islamgesetz50

  • Die Regierung wird im Kampf gegen den politischen Islam offensiv. Laut Experten könnten die Maßnahmen aber nach hinten losgehen.

Wien. Die schwarz-blaue Bundesregierung geht im Kampf gegen den politischen Islam in die Offensive. Sie hat am Freitag angekündigt, sieben Moscheen wegen Verstoßes gegen das Islamgesetz zu schließen. Mehrere Imame des in die Kritik geratenen türkischen Vereins Atib sollen des Landes verwiesen werden... weiter




Der amtierende Präsident Petro Poroschenko hat kaum Aussicht auf eine Wiederwahl. - © afp/Savilov

Ukraine

"Singen oder scherzen?"3

  • Die Ukraine wählt in einem Jahr: Sowohl ein Rocksänger als auch ein Komiker haben gar nicht so schlechte Chancen.

Kiew/Wien. Treffen sich ein Sänger und ein Komiker bei der Stichwahl zum ukrainischen Präsidenten. Nicht als Wähler, sondern als Kandidaten. "Wenn ich Präsident werde, dann wirst du bei meiner Angelobung auftreten", sagt der Sänger. "Nein, du wirst auftreten, weil ich gewinnen werde... weiter




- © Simone BrunnerInterview

Putin in Wien

"Österreich ist bei Gaunern und Dieben beliebt"57

  • Leonid Wolkow, Mitstreiter des russischen Oppositionellen Alexej Nawalny, im Gespräch.

Moskau. Leonid Wolkow ist einer der engsten Mitarbeiter des russischen Oppositionellen Alexej Nawalny. Im Interview mit der "Wiener Zeitung" spricht er über den bevorstehenden Wien-Besuch des russischen Präsidenten Wladimir Putins, über Hitler-Vergleiche und die Pläne der Opposition während der Fußball-WM in Russland... weiter




Wahlen

Slowenischer Wahlkampf wird im Endspurt spannender

  • Liste von Anti-Establishment-Politiker schließt von konservativer SDS auf.

Ljubljana. Im Finish wird das Rennen vor der slowenischen Parlamentswahl am Sonntag wieder spannender. Die Anti-Establishment-Liste des Lokalpolitikers Marjan Sarec (LMS) hat in den Umfragen Boden auf die konservative Demokratische Partei (SDS) gut gemacht, die in der Vorwoche schon uneinholbar vorne schien... weiter




Federica Mogherini ließ kein gutes Wort am Ablauf der Wahlen in Veneuzuela, aus denen Maduro mit 68 Prozent als Sieger hervorging. - © APAweb / AP, Fernando Llano

Venezuela

Kritik an Ablauf der Wahl in Venezuela

  • Die EU-Außenbeauftragte Federica Mogherini bezeichnete die Wahlen als intransparent und unglaubwürdig.

Brüssel/Caracas. Die EU-Außenbeauftragte Federica Mogherini kritisiert die Präsidentenwahl in Venezuela als intransparent und unglaubwürdig. Appelle, den Wahltermin im Konsens anzusetzen und den Urnengang unter fairen Bedingungen abzuhalten, seien nicht beachtet worden, sagte ein Sprecher Mogherinis am Dienstag in Brüssel... weiter




Ein Venezolaner sucht seinen Namen in einem Wählerregister. - © APAweb, afp, Juan Barreto

Venezuela

Wenig Wähler an den Urnen

  • Bei der umstrittenen Wahl in Venezuela zeichnet sich nur geringe Wahlbeteiligung ab.

Caracas. Die umstrittene Präsidentenwahl in Venezuela hat schleppend begonnen. In den ersten Stunden der Abstimmung zeichnete sich am Sonntag landesweit nach Einschätzung von Beobachtern eine nur geringe Beteiligung ab. Sollte der Trend anhalten, würde dies Amtsinhaber Nicolas Maduro helfen, der seine Anhänger zur Teilnahme mobilisiert hat... weiter




Al-Sadr dankte seinen Wählern für ihr Vertrauen und versprach ihnen, sie nicht zu enttäuschen. "Euer Votum ist eine Ehre", schrieb er in einem Tweet. - © APAweb, ap, Karim Kadim

Irak

Schiitischer Geistlicher Al-Sadr gewinnt Wahl

  • Al-Sadr ist nun auf Koalitionspartner angewiesen. Hinter den Kulissen hat das Ringen um Macht schon begonnen.

Bagdad. Der schiitische Geistliche Muktada Al-Sadr hat wie erwartet die Parlamentswahl im Irak gewonnen. Seine Liste Sairun (Wir marschieren) werde 54 der 329 Sitze im Parlament erhalten, teilte die Wahlkommission am frühen Samstagmorgen mit. Auf Platz zwei folgt ein Bündnis des Politikers Hadi Al-Amiri (47 Sitze)... weiter




Prediger und neuer Regierungschef: Muktada al-Sadr. - © afp/Haidar Hamdani

Wahlen

Der Prediger und die Kommunisten

  • Ein ungewöhnliches Bündnis gewinnt die Richtungswahl im Irak.

Bagdad. Ein schiitischer Prediger im Bündnis mit den Kommunisten hat die Parlamentswahl gewonnen. Was anderswo undenkbar wäre, ist im Irak möglich. Auch nach Auszählung von 97 Prozent der Stimmen, bleibt das Bündnis Sa’irun vorne. Neue Köpfe haben gewonnen, alte sind abgewählt... weiter




Der Wahlbeobachter der Friedrich-Ebert-Stiftung, Tim Petschulat, berichtete, in mehreren Wahllokalen in Bagdad hätten bis zum frühen Nachmittag nur zehn Prozent der Wahlberechtigten abgestimmt. - © APAweb/AP, Hadi Mizban

Wahlen

Erste Wahl im Irak nach Sieg gegen IS stößt auf wenig Interesse

  • Keine größeren Zwischenfälle, aber die Politikverdrossenheit ist weit verbreitet.

Bagdad. Bei der ersten Parlamentswahl im Irak nach dem militärischen Sieg gegen die IS-Terrormiliz hat sich am Samstag in vielen Gebieten nur eine geringe Wahlbeteiligung abgezeichnet. In einigen Provinzen lag sie nach Angaben der Wahlkommission bis 12.00 Uhr Ortszeit zwischen 20 und 30 Prozent, wie lokale Medien meldeten... weiter




Religion

Demokratie am Altar3

  • Die Evangelische Kirche wählt ihre Gemeindeleitungen und könnte in Wien erstmals eine Superintendentin bekommen.

Wien. (maz/kath) Fast 20 Monate lang mussten die Tiroler Katholiken nach dem Wechsel von Manfred Scheuer nach Linz auf einen neuen Innsbrucker Diözesanbischof warten, bis der Papst Ende September 2017 den bisherigen Bischofsvikar Hermann Glettler dazu ernannte... weiter




zurück zu Schlagwortsuche


Werbung