• 24. Mai 2018

  • RSS abonnieren
  • Wiener Zeitung auf Facebook
  • Auf Twitter verfolgen
  • Wiener Zeitung auf Google+
  • Apple App Store
  • Google Play Store

Sie sind hier:



Schlagwortsuche

Federica Mogherini ließ kein gutes Wort am Ablauf der Wahlen in Veneuzuela, aus denen Maduro mit 68 Prozent als Sieger hervorging. - © APAweb / AP, Fernando Llano

Venezuela

Kritik an Ablauf der Wahl in Venezuela

  • Die EU-Außenbeauftragte Federica Mogherini bezeichnete die Wahlen als intransparent und unglaubwürdig.

Brüssel/Caracas. Die EU-Außenbeauftragte Federica Mogherini kritisiert die Präsidentenwahl in Venezuela als intransparent und unglaubwürdig. Appelle, den Wahltermin im Konsens anzusetzen und den Urnengang unter fairen Bedingungen abzuhalten, seien nicht beachtet worden, sagte ein Sprecher Mogherinis am Dienstag in Brüssel... weiter




Ein Venezolaner sucht seinen Namen in einem Wählerregister. - © APAweb, afp, Juan Barreto

Venezuela

Wenig Wähler an den Urnen

  • Bei der umstrittenen Wahl in Venezuela zeichnet sich nur geringe Wahlbeteiligung ab.

Caracas. Die umstrittene Präsidentenwahl in Venezuela hat schleppend begonnen. In den ersten Stunden der Abstimmung zeichnete sich am Sonntag landesweit nach Einschätzung von Beobachtern eine nur geringe Beteiligung ab. Sollte der Trend anhalten, würde dies Amtsinhaber Nicolas Maduro helfen, der seine Anhänger zur Teilnahme mobilisiert hat... weiter




Al-Sadr dankte seinen Wählern für ihr Vertrauen und versprach ihnen, sie nicht zu enttäuschen. "Euer Votum ist eine Ehre", schrieb er in einem Tweet. - © APAweb, ap, Karim Kadim

Irak

Schiitischer Geistlicher Al-Sadr gewinnt Wahl

  • Al-Sadr ist nun auf Koalitionspartner angewiesen. Hinter den Kulissen hat das Ringen um Macht schon begonnen.

Bagdad. Der schiitische Geistliche Muktada Al-Sadr hat wie erwartet die Parlamentswahl im Irak gewonnen. Seine Liste Sairun (Wir marschieren) werde 54 der 329 Sitze im Parlament erhalten, teilte die Wahlkommission am frühen Samstagmorgen mit. Auf Platz zwei folgt ein Bündnis des Politikers Hadi Al-Amiri (47 Sitze)... weiter




Prediger und neuer Regierungschef: Muktada al-Sadr. - © afp/Haidar Hamdani

Wahlen

Der Prediger und die Kommunisten

  • Ein ungewöhnliches Bündnis gewinnt die Richtungswahl im Irak.

Bagdad. Ein schiitischer Prediger im Bündnis mit den Kommunisten hat die Parlamentswahl gewonnen. Was anderswo undenkbar wäre, ist im Irak möglich. Auch nach Auszählung von 97 Prozent der Stimmen, bleibt das Bündnis Sa’irun vorne. Neue Köpfe haben gewonnen, alte sind abgewählt... weiter




Der Wahlbeobachter der Friedrich-Ebert-Stiftung, Tim Petschulat, berichtete, in mehreren Wahllokalen in Bagdad hätten bis zum frühen Nachmittag nur zehn Prozent der Wahlberechtigten abgestimmt. - © APAweb/AP, Hadi Mizban

Wahlen

Erste Wahl im Irak nach Sieg gegen IS stößt auf wenig Interesse

  • Keine größeren Zwischenfälle, aber die Politikverdrossenheit ist weit verbreitet.

Bagdad. Bei der ersten Parlamentswahl im Irak nach dem militärischen Sieg gegen die IS-Terrormiliz hat sich am Samstag in vielen Gebieten nur eine geringe Wahlbeteiligung abgezeichnet. In einigen Provinzen lag sie nach Angaben der Wahlkommission bis 12.00 Uhr Ortszeit zwischen 20 und 30 Prozent, wie lokale Medien meldeten... weiter




Religion

Demokratie am Altar3

  • Die Evangelische Kirche wählt ihre Gemeindeleitungen und könnte in Wien erstmals eine Superintendentin bekommen.

Wien. (maz/kath) Fast 20 Monate lang mussten die Tiroler Katholiken nach dem Wechsel von Manfred Scheuer nach Linz auf einen neuen Innsbrucker Diözesanbischof warten, bis der Papst Ende September 2017 den bisherigen Bischofsvikar Hermann Glettler dazu ernannte... weiter




Wahlsonntag in Salzburg und Innsbruck: Astrid Rössler verlor, Georg Willi gewann. - © apa/expa/Gindl/Guber

Grüne

Keine Landliebe4

  • Die Grünen haben außerhalb der Städte ein Problem. Das hat der Wahlsonntag deutlich gezeigt.

Salzburg. In der Hektik eines Wahlabends, in der Betriebsamkeit des Tages danach ist noch selten Zeit dafür gewesen, ein Wahlergebnis in einen größeren Zusammenhang zu setzen. Dafür bietet sich gerade unmittelbar nach einer Wahl der Blick etwas weiter zurück an... weiter




Die Kandidaten der Grönland-Wahl werben um Wählerstimmen. - © reuters

Wahlen

Grönland träumt von der Unabhängigkeit - mit Chinas Hilfe3

  • Parlamentswahl am Dienstag - vermutete Bodenschätze als Hoffnungsschimmer.

Nuuk. (dpa) Wenn Grönländer zum Arzt gehen, brauchen sie oft einen Dolmetscher. Nicht, weil sie kein Grönländisch sprechen, sondern weil Arztbesuche, Behördengänge, fast das ganze öffentliche Leben der riesigen Arktisinsel auf Dänisch stattfinden. Grönland ist Teil des dänischen Königreichs - doch eigentlich haben die Dänen seit fast zehn Jahren... weiter




"Niemand kann mein Engagement für die Demokratie in Zweifel ziehen", sagte Benitez. - © APAweb, Reuters, Mario Valdez

Wahlen

Konservativer siegt in Paraguay1

  • Mario Abdo Benitez von der Colorado-Partei wird neuer Präsident.

Asuncion. Der Regierungskandidat Mario Abdo Benitez hat die Präsidentenwahl in Paraguay gewonnen. Der 46-Jährige von der konservativen Colorado-Partei erhielt bei der Wahl am Sonntag 46,5 Prozent der Stimmen, wie die Wahlkommission bekannt gab. "Der Präsident der Republik ist Mario Abdo Benitez", erklärte der Chef der Wahlkommission, Jaime Bestard... weiter




Wahlen

Auszählung in Innsbruck hat begonnen50

  • Um 17 Uhr schlossen die Wahllokale. Vorläufige Endergebnisse der Gemeinderats- und Bürgermeisterwahl sollen gegen 19.00 Uhr veröffentlicht werden.

Innsbruck. Bei der Innsbrucker Gemeinderats- und Bürgermeisterwahl haben die letzten Wahllokale am Sonntag um 17.00 Uhr ihre Pforten geschlossen. Anschließend wurde in den 153 Sprengel mit der Auszählung begonnen. Die vorläufigen Endergebnisse sollen gegen 19.00 Uhr veröffentlicht werden... weiter




zurück zu Schlagwortsuche