• 18. November 2018

  • RSS abonnieren
  • Wiener Zeitung auf Facebook
  • Auf Twitter verfolgen
  • Wiener Zeitung auf Google+
  • Apple App Store
  • Google Play Store

Sie sind hier:



Schlagwortsuche

Severin Groebner ist Kabarettist und Autor, Gründungsmitglied der "Letzten Wiener Lesebühne" und sein aktuelles Programm heißt "Der Abendgang des Unterlands". Spieltermine und weitere Informationen findenSie unter: www.severin-groebner.de Alle Beiträge dieser Rubrik unter: www.wienerzeitung.at/ glossenhauer

Glossenhauer

But und Göse7

  • Auf nichts ist mehr Verlass. Jetzt werden sogar schon aus den bekanntesten Bösewichten plötzlich unbekannte Gutlinge. Wo soll das enden?

Das sind Tage, wo so manchem Mediävisten das Herz lacht. Richard III., bekannt und gefürchtet aus dem Shakespeare-Drama, letzter englischer König des Hauses Plantagenet, dritter Duke of York, wurde dieser Tage rehabilitiert. Und nicht nur das, er wurde sogar erneut beigesetzt, nachdem er zuerst mühsam unter einem Parkplatz hervorgebuddelt wurde... weiter




Richard III.

Kathedrale von Leicester bereit für Königs-Begräbnis1

  • Die Gebeine von Richard III. werden heute wieder begraben.

London. Richard III. war der letzte englische König, der am Schlachtfeld gestorben ist. Nachdem er 1485 im Kampf auf Bosworth Field gefallen war, wurde er in einem unauffälligen Grab in Leicester beigesetzt. Knapp 530 Jahre später kamen seine Knochen unter einem Parkplatz wieder zum Vorschein... weiter




Geschichte

König Richard III. hat seine letzte Reise angetreten4

  • Hölzerner Sarg verließ die Universität von Leicester.

Leicester. Die sterblichen Überreste des englischen Königs Richard III. (1452-1485) haben am Sonntag ihre letzte Reise angetreten. Auf den Schultern mehrerer Träger verließ der hölzerne Sarg die Universität von Leicester, wo die Gebeine untersucht worden waren. Sie waren im Sommer 2012 unter einem Parkplatz gefunden worden... weiter




Die Gebeine des in der Schlacht getöteten Königs sind nun gründlich erforscht. - © University of Leicester

Richard III.

Blond und blauäugig4

  • Der neueste Stand der Forschung über König Richard III. von England.

Leicester/Wien. Er hatte fast sicher blaue Augen und zumindest als Kind wahrscheinlich blondes Haar. Der englische König Richard III. dürfte auf einem in der Society of Antiquaries in London erhaltenen Bild (siehe heutige Seite 1), das um 1520 nach einem verloren gegangenen Original gemalt wurde, am besten getroffen sein... weiter




Gekrönte Häupter und andere Galgenvögel bevölkern Michael Niavaranis Shakespeare-Paraphrase. - © Frankl

Theaterkritik

Elisabethanisches Tippler-Duo18

  • Shakespeare andersrum bei Michael Niavarani hatte im "Globe Wien" Premiere.

"Euer Bruder Gloster / Euch der-stechen lost er". Für diesen Reim hätten Georg Kreisler und Karl Farkas den Schauspieler, Playwright und Impresario Michael Niavarani geküsst. Keine reine Zeile bleibt ungebrochen, kein menschlicher Drang ausgespart, keine Grobheit ausgelassen in der scharf gespitzten und doch recht menschenfreundlichen... weiter




Richard III. hat ungefähr so ausgesehen, wenn die Rekonstruktion britischer Forscher stimmt. - © reuters

Richard III.

König mit krummer Wirbelsäule1

  • Kaum ein Skelett wurde bisher so genau untersucht wie das des englischen Herrschers Richard III.

Leicester. Der englische König Richard III. regierte von 1483 bis 1485. Er war der letzte Monarch aus dem Hause York, das in den Rosenkriegen mit dem Haus Lancaster die weiße Rose im Wappen führte. Seit Jahrhunderten wird er als blutrünstiger Unhold auf dem Königsthron gesehen. Das verdankt er William Shakespeare... weiter




Richard III.

Der Mann, dem ein Pferd fehlte2

Britische Archäologen glauben, die Überreste von König Richard III. gefunden zu haben - unter dem Parkplatz des Stadtrats von Leicester, dort dürfte sich einst ein Kloster mit der letzten Ruhestätte des englischen Monarchen befunden haben. In spätestens zwölf Wochen soll ein DNA-Vergleich mit dem Erbgut eines direkten Nachkommen von Richards... weiter





Werbung