Besatzungskinder

Besatzungskinder
Vater: unbekannt Viele der zwischen 1945 und 1956 geborenen Kinder von österreichischen oder deutschen Frauen und alliierten Soldaten machen sich heute mit Hilfe der Geschichtsforschung auf die Suche nach ihren Wurzeln. Auch wenn ihre Kindheit aufgrund ihrer Herkunft oft mit Diskriminierung und Tabu verbunden war: Die Identifikation mit dem Land ihrer unbekannten Väter verbindet viele der Besatzungskinder. Ein Interview mit der Historikerin Barbara Stelzl-Marx.
Bild zu Die geächteten Kinder der Feinde
Besatzungskinder
Die geächteten Kinder der Feinde

Das Leben des "Russenbalgs" Michael in Sachsen-Anhalt.

Bild zu Die unsichtbare Generation
Besatzungskinder
Die unsichtbare Generation

Das Schicksal der damals sogenannten "Soldatenkinder" wird zurzeit von der Geschichtswissenschaft erforscht.

E-Paper für alle Endgeräte Jetzt testen
Abos immer bestens informiert Jetzt wählen
Newsletter täglich informiert Jetzt abonnieren