• 19. September 2018

  • RSS abonnieren
  • Wiener Zeitung auf Facebook
  • Auf Twitter verfolgen
  • Wiener Zeitung auf Google+
  • Apple App Store
  • Google Play Store

Sie sind hier:



Schlagwortsuche

Ski nordisch

Stecher neuer sportlicher Leiter der ÖSV-Nordischen

Innsbruck. Im nordischen Bereich des österreichischen Skiverbandes bleibt kaum ein Stein auf dem anderen - und das ein Jahr vor der Heim-Weltmeisterschaft in Seefeld. Der schwer angeschlagene Skisprung-Cheftrainer Heinz Kuttin hört nach einer Saison, in der die heimischen Springer erstmals seit 2000/01 ohne Sieg im Weltcup geblieben waren... weiter




Heinz Kuttin beendet seine Trainer-Tätigkeit. - © APAweb/GEORG HOCHMUTH

Ski nordisch

Kuttin geht, Stecher folgt auf Vettori1

  • Skisprungtrainer Heinz Kuttin beendet seine Tätigkeit vor Ablauf seines Vertrages nach vier Jahren.

Innsbruck. Im Nordischen Bereich des ÖSV bleibt kaum ein Stein auf dem anderen - und das ein Jahr vor der Weltmeisterschaft in Seefeld. Der schwer angeschlagene Skisprung-Cheftrainer Heinz Kuttin hört auf, teilte ÖSV-Präsident Peter Schröcksnadel am Dienstag bei einer Pressekonferenz mit... weiter




Ski nordisch

Wiedersehen am Holmenkollen

  • Österreichs Kombinierer ringen am Wochenende in Oslo um Weltcup-Punkte. Lukas Klapfer ist wieder dabei.

Oslo. Das nordische Mekka ist am Wochenende nicht nur für die Langläufer und Skispringer Weltcup-Schauplatz. Auch die Kombinierer kämpfen auf dem traditionsreichen Holmenkollen in Oslo wieder um Meter und Punkte. Mit von der Partie ist wieder der zuletzt wegen einer fiebrigen Erkältung in Lahti ausgefallene Lukas Klapfer... weiter




Ski nordisch

Die Generalprobe

  • ÖSV-Nordische bereiten sich beim Weltcup in Seefeld auf Olympia vor.

Seefeld. (rel) Wenn am Wochenende in Seefeld der Startschuss für den Heimweltcup für Österreichs Langlauf-Asse fällt, werden die Augen vor allem auf eine Dame gerichtet sein: Teresa Stadlober. Denn während dem Herrenteam mit Max Hauke, Bernhard Tritscher, Dominik Baldauf und Co... weiter




Ski nordisch

Loipenhelden im Aufwind3

  • Vor Olympia und der Heim-WM zeigen Österreichs Langläufer Fortschritte.

Toblach. Die rot-weiß-roten Skispringer und Biathleten kamen zuletzt mit dem Wind nicht zurande, dafür zeigt sich bei den in den vergangenen Jahren mäßig erfolgreichen Langläufern ein leichter Aufwind. Bei den Weltcuprennen am 10. Dezember in Davos wurde nicht nur die bereits in der Weltklasse etablierte Teresa Stadlober über 10 Kilometer Skating... weiter




Ausnahmeerscheinung Marit Björgen.

Ski nordisch

An der Spitze ist es einsam

  • Langläuferin Björgen holt sich ihr 16. WM-Gold.

Lahti. Marit Björgen ist der unumstrittene weibliche Topstar bei den nordischen Ski-Weltmeisterschaften in Lahti. Die 36-Jährige, die die vergangene Saison wegen der Geburt ihres Kindes pausiert hatte, sicherte sich nach dem Titel im Skiathlon auch jenen über 10 Kilometer klassisch - und das in souveräner Manier... weiter




Gut gelaunt: Kombinierer David Pommer, Philipp Orter, Mario Seidl und Bernhard Gruber. - © apa/Schlager

Ski nordisch

Es regiert die Zuversicht

  • Österreichs nordische Kombinierer treten am Freitag bei der WM in Lahti gegen die Konkurrenz an. Das Ziel ist eine Medaille.

Lahti. (apa/rel) Wenn Cheftrainer Christoph Eugen von Österreichs nordischen Kombinierern spricht, dann tut er das mit Stolz und Zuversicht. Immerhin habe man für den Bewerb bei der WM in Lahti am Freitag (9.30/12.30 Uhr MEZ) eine "gut gemischte, starke Truppe" aufgestellt - darunter einen Routinier und drei WM-Debütanten... weiter




Die Salpausselkä-Schanzen sind ein Wahrzeichen der Stadt. - © apa/Roland Schlager

Ski nordisch

Eine WM zum Jubiläum3

  • Finnland feiert heuer 100 Jahre Unabhängigkeit - und zuerst den nordischen Ski-Sport.

Lahti. Wenn ab Mittwoch 700 Athleten aus 60 Ländern in Lahti bei den nordischen Ski-Weltmeisterschaften um die Medaillen laufen, springen oder beides kombinieren, dann geschieht dies an einem Schauplatz-Klassiker des nordischen Sports. Nicht nur, weil Lahti zum siebenten Mal WM-Austragungsort ist... weiter




Ski nordisch

Stoch holt sich Tournee-Sieg2

  • Stefan Kraft stürzt in Bischofshofen ab, Michael Hayböck springt mit Höchstweite auf das Stockerl.

Bischofshofen. Stefan Kraft hatte sich das Finale der Vierschanzentournee ganz anders vorgestellt. Seine kleine Chance wolle er nützen, hatte er vor dem Bewerb auf seiner Lieblingsschanze in Bischofshofen erklärt. War es Übermotivation oder die Folge der Viruserkrankung - Kraft kam nicht ins Fliegen und verpasste sogar das Podest der Gesamtwertung... weiter




Schanzenname: Rukatunturi-SchanzeStadt: KuusamoLand: FinnlandKonstruktionspunkt: 120mHillsize: 142mSchanzenrekord: 148,5m, Eric Frenzel - © Wikimedia, Nelinjo (Own Work)

Wintersport

Skisprungschanzen-Archiv2

Sprung- und Flugschanzen sind monströse Bauwerke. Wie überdimensionale Kunstwerke stehen sie in der Landschaft herum. Hier finden Sie alle 18 Schanzen, die in der Weltcupsaison 2016/2017 besprungen werden. Von der kleinsten, der Bergiselschanze in Innsbruck, bis zu den gigantischen Flugschanzen in Oberstdorf, Vikersund und Planica. weiter




zurück zu Schlagwortsuche


Werbung