• 22. September 2018

  • RSS abonnieren
  • Wiener Zeitung auf Facebook
  • Auf Twitter verfolgen
  • Wiener Zeitung auf Google+
  • Apple App Store
  • Google Play Store

Sie sind hier:



Schlagwortsuche

Leonard Bernstein war ein Ein-Mann-Musikuniversum von unvergleichlicher Anziehungs- und Strahlkraft. - © Bettmann Archive/Getty

Porträt

Der maßlose Musiker9

  • Vor 100 Jahren wurde Leonard Bernstein geboren - der prägende Musik-Universalist der zweiten Hälfte des 20. Jahrhunderts.

Leonard Bernstein hat die kritischen Jahre, die nach dem Tod eines Künstlers darüber entscheiden, ob seine Arbeit bleibt oder ob sie in die Vergessenheit sinkt, bravourös überstanden. Heute, fast auf den Tag genau 100 Jahre nach seiner Geburt am 25. August 1918 in Lawrence, Massachusetts, und knapp 28 Jahre nach seinem Tod am 14... weiter




Jake Gyllenhaal verkörpert Leonard Bernstein. - © APAweb/AFP, Angela Weiss

Verfilmung

Jake Gyllenhaal verwandelt sich in Leonard Bernstein

  • Das geplante Biopic "The American" wird von Cary Fukunaga inszeniert.

Hollywood. In dem Drama "Stronger" spielte Jake Gyllenhaal (37) ein beinamputiertes Opfer des Anschlags beim Boston-Marathon. Nun will sich der Hollywood-Star in den legendären Dirigenten und Komponisten Leonard Bernstein (1918-1990) verwandeln. Der geplante Film mit dem Titel "The American" wird von Regisseur Cary Fukunaga ("Jane Eyre") inszeniert... weiter




Eine schrecklich stille Familie: "A Quiet Place". - © Armin Bardel

Opernkritik

Späte Hilfe für ein Problemkind6

  • Die Kammeroper zeigt eine kurzweilige Fassung von Leonard Bernsteins "A Quiet Place".

Und das Meisterwerk von Leonard Bernstein heißt..? Natürlich "West Side Story". Bernstein selbst hat das im höheren Alter jedoch anders empfunden. Er wollte sein Künstlerleben nicht von einem Broadway-Hit gekrönt sehen, sondern einem würdevollen Musiktheater, das es noch zu schreiben galt... weiter




China

Bücher aktuell

Chinas Glück ist woanders (was.-) -Der Autor ist ein sehr erfolgreicher Moderator beim staatlichen chinesischen Fernsehen CCTV. Aus der Warte seiner vielen Beobachtungen und Erlebnisse schildert er die Lage in China. Dort soll das Buch reißenden Absatz gefunden haben, weil Bai Yansong keine Scheu hat, auf viele Probleme einzugehen... weiter





Werbung