• 14. November 2018

  • RSS abonnieren
  • Wiener Zeitung auf Facebook
  • Auf Twitter verfolgen
  • Wiener Zeitung auf Google+
  • Apple App Store
  • Google Play Store

Sie sind hier:



Schlagwortsuche

Rathaus

Atib sorgte für Streit im Gemeinderat4

  • Opposition beklagte Untätigkeit der Stadtregierung, Rot-Grün wehrte sich.

Wien. (dab) Der in die Kritik geratene türkisch-islamische Verein Atib hat am Mittwoch den Wiener Gemeinderat beschäftigt. Auf Verlangen der FPÖ trat er zum Thema "Schluss mit der rot-grünen Förderung radikalislamistischer und türkisch-nationalistischer Vereinsnetzwerke!" zusammen... weiter




Michael Häupl kurz vor der Verkündung der Rochade in der Stadtregierung. - © apa/Georg Hochmuth

Michael Häupl

Hinter den Erwartungen13

  • Frauenberger wird Gesundheitsstadträtin, Czernohorszky übernimmt das Bildungsressort.

Wien. Der wochenlang erwartete und groß angekündigte Umbau des Wiener SPÖ-Teams ist klein ausgefallen: Der erweiterte SPÖ-Vorstand hat am späten Freitagnachmittag das von Parteichef Michael Häupl vorgeschlagene Personalpaket beschlossen – und das sieht folgendermaßen aus: Sandra Frauenberger wird Gesundheitsstadträtin... weiter




Symbol des Roten Wien: der Karl-Marx-Hof. - © Illustration WZ

Stadtpolitik

Der rote Kampf um Wien42

  • Die SPÖ bestimmt seit 1945 die Entwicklung Wiens – die kommenden Tage werden weisen, wie reformfähig sie noch ist.

Die aktuellen Umfragen in Wien sind deutlich. Die FPÖ Richtung 40 (nach oben), die SPÖ Richtung 30 Prozent (nach unten) unterwegs. Der einzige Trost für die rot-grüne Gemeinderats-Mehrheit: Es ist bloß eine Umfrage, die nächste Wahl findet erst 2020 statt. Bis dahin wird viel Wasser die Donau runter rinnen, doch mit jedem Tropfen verrinnt auch Zeit... weiter




Stadtpolitik

Grüne irritiert über Häupls Iran-Reise4

Wien. Der Landessprecher der Grünen, Joachim Kovacs, hat sich am Mittwoch über das von Bürgermeister Michael Häupl (SPÖ) unterzeichnete Kooperationsabkommen zwischen der Stadt Wien und Teheran "irritiert" gezeigt. Häupl war Ende der vergangenen Woche im Rahmen einer Delegationsreise zu Besuch im Iran... weiter




Stadtregierung

Opposition zieht "Bilanz des Scheiterns"

  • 100 Tage Rot-Grün - "Regierungsparteien verweisen hingegen auf erfolgreiche Projekte.

Wien. Am Donnerstag ist die zweite Auflage der rot-grünen Wiener Stadtregierung genau 100 Tage im Amt. Angesichts des Jubiläums hagelte es schon am Mittwoch Kritik von ÖVP und Neos. ÖVP-Chef Gernot Blümel zog in einer Pressekonferenz eine "Bilanz des Scheiterns" und forderte Rücktritte... weiter




Auf der Straße 25, auf Facebook 987 Mitglieder: Die Währinger Parkpickerl-Gegner . - © Cornelia Gillmann

Parkpickerl

Währing verführt Döbling zum Pickerl7

  • Das Parkpickerl ist seit Donnerstag in Währing beschlossene Sache - das ist nicht weiter überraschend. Dass der ÖVP-regierte Nachbarbezirk Döbling mit dem Thema liebäugelt, ist eine kleine Sensation.

Wien. Währing und Parkpickel ist seit dem Polit-Wechsel im 18. Bezirk kein Paradoxon mehr. Mit dem Wahlsieg der Grünen bei der Bezirksvertretungswahl im Oktober des Vorjahres war es klar: Das Parkpickerl kommt - und mit den Stimmen der SPÖ gibt es eine Mehrheit im Bezirk... weiter




Wien-Wahl 2015

Jobs, Jobs und Infrastruktur4

  • Wien wächst in den nächsten Jahren rasant. Die nächste Stadtregierung muss die Weichen richtig stellen.

Wien. Am Tag nach der Wahl beginnt der nächste Wahlkampf. Das ist zwar alte Kampagnenweisheit - und wäre doch fatal für die Stadt. Über Probleme sollte man nicht nur reden, sondern sie auch durch konkrete Politik lösen oder - noch besser - durch vorausschauendes Agieren gleich im Ansatz unterbinden. Aber man soll nicht vermessen sein... weiter




Stadtpolitik

Wiener FPÖ startete mit Parteitag in den Vorwahlkampf3

  • Strache mit 99,23 Prozent der Stimmen wiedergewählt.

Wien. Der 34. Landesparteitag der Wiener Freiheitlichen am Sonntag stand ganz im Zeichen der Wien-Wahl im kommenden Jahr. Der mit großer Mehrheit wiedergewählte Landesparteiobmann Heinz-Christian Strache schwor sich und die Delegierten auf den Wahlkampf ein – denn 30 bis 40 Prozent hält er für durchaus möglich... weiter




Stadtpolitik

Wiener für weniger Verwaltung6

  • Einmal Bürgermeister sein: ÖVP-Studie fragt nach Wünschen der Bevölkerung.

Wien. Im Rahmen einer Studie, die von der Wiener ÖVP in Auftrag gegeben wurde, haben 300 Wiener und Wienerinnen angegeben, was sie selbst als Bürgermeister verändern würden. Ganz oben auf der Liste stehen die Reduzierung der Verwaltung (46 Prozent), der Ausbau der U-Bahn bis zum Stadtrand (45 Prozent) und eine Gebührensenkung (39 Prozent)... weiter




Stadtpolitik

Wien-Wahl wirft lange Schatten voraus6

  • Spekulationen über Vorverlegung - Häupl profitiert in Umfragen von Song Contest-Zuschlag.

Wien. Die erst im Herbst nächsten Jahres anstehende Wiener Gemeinderatswahl wirft schon Schatten voraus. Der Song Contest-Zuschlag für Wien hat Spekulationen über die Vorverlegung auf das Frühjahr genährt. FPÖ-Chef Heinz-Christian Strache kündigt an, als Bürgermeister kandidieren zu wollen - während der amtierende Stadtchef Michael Häupl samt... weiter




zurück zu Schlagwortsuche


Werbung