Grafik
Reporter ohne Grenzen
Mindestens 80 Journalisten wegen ihrer Arbeit getötet

Laut Reporter ohne Grenzen sind Afghanistan, Syrien, Mexiko, Jemen und Indien am gefährlichsten.

2 1
Bild zu Was soll das Kind bitte einmal nicht werden?
Glossenhauer
Was soll das Kind bitte einmal nicht werden?

"Reporter ohne Grenzen" heißt nicht, dass man mit Journalisten alles machen kann.

18
Belgien
Eintrittsgeld für Journalisten

Nach einem Proteststurm überdenkt Belgien die Pläne, von Journalisten eine Sicherheitsgebühr einzuheben.

2
USA
Schüsse eines Rachsüchtigen

US-Bürger Jarrod R. fühlte sich von einer Zeitung ungerecht behandelt. Er richtete ein Blutbad an.

1
Syrien-Krieg
Russlands Schattenarmee

Ein investigativer Journalist brachte es wieder ans Licht: Russische Söldner mischen im Krieg um Rohstoffe mit.

20 6
Falschnachrichten
Indien rudert bei "Fake News"-Strafen zurück

Bis zu lebenslange Sperren waren für Journalisten vorgesehen. Der Premier machte die Maßnahme rückgängig.

3
E-Paper für alle Endgeräte Jetzt testen
Abos immer bestens informiert Jetzt wählen
Newsletter täglich informiert Jetzt abonnieren