• 14. November 2018

  • RSS abonnieren
  • Wiener Zeitung auf Facebook
  • Auf Twitter verfolgen
  • Wiener Zeitung auf Google+
  • Apple App Store
  • Google Play Store

Sie sind hier:



Schlagwortsuche

Syrische Polizeikräfte patrouillieren in Douma. - © afp/Louai Beshara

OPCW

"Mission erfüllt" - und nun? Dem Westen fehlt die Strategie für Syrien2

  • Frankreich will nach Militärschlag mit Russland und Türkei reden. Außenministerin Kneissl bietet Vermittlung an.

Damaskus/London/Washington/ Wien. (red) Nach den Luftangriffen vom Wochenende gibt es weiterhin keine einheitliche Strategie des Westens in Syrien. Erklärtes Ziel des Militärschlags war es, das Regime Bashar al-Assad künftig vom Gebrauch von Giftgas abzuhalten. Ob das geglückt ist, bezweifeln Experten... weiter




Israelische Soldaten gehen an der Grenze zum Gazastreifen in Stellung. Palästinenser zünden Müll an, um ihnen die Sicht zu nehmen. - © ap/Schalit

Palästina

"Ihr werdet uns niemals brechen"11

  • Wütende Demonstranten in Gaza, wachsender Einfluss Irans in Syrien: In Israel geht 70 Jahre nach Staatsgründung die Angst um.

Jerusalem/Washington/Wien. Am 70. Jahrestag seiner Gründung sieht sich Israel mehr denn je in seiner Existenz bedroht. Während die Vorbereitungen auf die Feierlichkeiten kommende Woche voll im Gange sind, klappt der kleine jüdische Staat das Visier herunter... weiter




Ein Kind wird in Ost-Ghuta behandelt. Will die syrische Armee den hartnäckigen Widerstand der Rebellen mit Einsatz von Giftgas brechen? - © reu

Giftgas

Sitzt Assad auf Tonnen von Giftgas?4

  • Hinweise, dass Bestände 2013 nur zum Teil vernichtet wurden. Militärische Optionen der USA sind eingeschränkt.

Washington/Damaskus. (schmoe) Nachdem in der Nähe von Damaskus offenbar Giftgas eingesetzt worden war, rechnet die syrische Armee jetzt mit einer militärischen Antwort der USA. Diese könnte jederzeit erfolgen. US-Präsident Donald Trump hat gedroht, dass die Verantwortlichen einen "hohen Preis" zahlen würden... weiter




In Nordkorea werden bereits die Kleinsten für die Propaganda eingespannt. Besonders jetzt, vor dem 105. Geburtstag des Staatsgründers Kim Il Sung. - © APA, ap, Wong Maye-E

Nordkorea

Donald Trump in der Pose des entschlossenen Befehlshabers26

  • Zwei US-Militärschläge innerhalb weniger Tage - würde Nordkoreas Militärmacht wie ein Kartenhaus einstürzen?

Pjöngjang/Washington. Rund 65 Jahre nach dem Ende des Korea-Krieges wird wieder mit dem Säbel gerasselt: US-Präsident Donald Trump, der Unberechenbare, scheint in Kriegslaune. Innerhalb weniger Tage hat er nicht nur eine Militärbasis in Syrien mit Marschflugkörpern angegriffen... weiter




Militärschlag

Türkisches Militär meldet Angriffe auf IS-Ziele in Syrien2

  • Dschihadisten werden für Anschlag vom Sonntag in Gaziantep und Raketenangriffe verantwortlich gemacht.

Ankara/Diyarbakir. Das türkische Militär hat nach eigenen Angaben Stellungen der Extremistenmiliz Islamischer Staat (IS) in Syrien angegriffen. Bei den Angriffen sind nach türkischen Angaben mehr als 60 IS-Kämpfer getötet worden. Die Nachrichtenagentur Anadolu meldete am Montag... weiter




Die "USS George H.W. Bush" auf dem Weg in den Persischen Golf. Teheran hat schon Truppen im Irak. - © ap

Iran

Uncle Sam und Irans Mullahs im Gleichschritt?7

  • Wollen die USA die Isis im Irak stoppen, kommen sie an Teheran nicht vorbei - In Wien soll es heute direkte Gespräche geben.

Bagdad/Wien. Im Irak sind die islamistischen Isis-Brigaden unbeirrbar auf dem Vormarsch, es tobt ein Bürgerkrieg zwischen der schiitischen Regierung und den sunnitischen Terroristen, die ihre Gegner zu Hunderten exekutieren - zumindest legen das Videos nahe, die im Internet kursieren und die unabhängig noch nicht bestätigt sind... weiter




Syrien

Obama ringt um Kongress-Zustimmung1

  • Giftgaseinsatz dürfte nicht von Assad persönlich angeordnet worden sein.

Washington/Damaskus. Mit einer außergewöhnlichen Informationskampagne will US-Präsident Barack Obama den Widerstand im eigenen Land gegen seine Syrien-Pläne brechen. Obama führt an diesem Montag Interviews mit sechs Fernsehsendern, bevor er am Dienstagabend (Ortszeit) eine Rede zur Nation hält... weiter




Syrien

EU-Staaten glauben an Schuld Assads3

  • USA kommen Europäern entgegen und wollen den Bericht der UNO-Inspektoren abwarten.

Vilnius/Damaskus. Der amerikanische Außenminister John Kerry hat nach Angaben mehrerer Teilnehmer bei einem Treffen mit seinen europäischen Kollegen versichert, dass die USA vor einem Militärschlag gegen Syrien den Bericht der UNO-Inspektoren abwarten wollten... weiter




Syrien

USA: Bemühen uns nicht mehr um UNO-Zustimmung4

  • "Das System hat versagt." - Obama will Ziele für möglichen Angriff ausweiten.

St. Petersburg/Damaskus. Die USA sieht geringe Chancen für eine Zusammenarbeit mit dem UNO-Sicherheitsrat in der Syrien-Krise. Das System der Vereinten Nationen habe im Fall Syrien versagt, erklärte die US-Botschafterin bei den Vereinten Nationen, Samantha Power, am Donnerstag... weiter




Libanon

Rom sorgt sich um UN-Soldaten im Libanon3

  • Zwei Kriegsschiffe unterwegs, Österreich hat 166 Soldaten stationiert.

Beirut. Die UN-Soldaten im Südlibanon sind zwar offiziell nicht in erhöhte Alarmbereitschaft versetzt worden, doch Italien macht sich Sorgen um sein Kontingent. Rom hat zwei Kriegsschiffe, die "Andrea Doria" und die "Maestrale" vor die libanesische Küste geschickt, um im Fall eines Militärschlags gegen Syrien rettend eingreifen zu können... weiter




zurück zu Schlagwortsuche
  • zurück
  • 1
  • 2
  • weiter


Werbung