• 19. September 2018

  • RSS abonnieren
  • Wiener Zeitung auf Facebook
  • Auf Twitter verfolgen
  • Wiener Zeitung auf Google+
  • Apple App Store
  • Google Play Store

Sie sind hier:



Schlagwortsuche

Ausgezeichneter Newcomer: Christoph Fritz. - © WZ / Moritz Ziegler

Österreichischer Kabarettpreis

Der Preisträger mit dem "jüngsten Gesicht"3

  • Newcomer Christoph Fritz, Gunkl und die EAV werden am 26. November ausgezeichnet. Das Publikum darf noch einen Preisträger online bestimmen.

Ein Spiegel als Symbol: Die Statuen, mit denen die Gewinner des Österreichischen Kabarettpreises ausgezeichnet werden, sind eigentlich selbst Programm, halten sie doch der Gesellschaft oft einen Spiegel vor. In den Händen halten werden besagte Trophäen heuer bei der großen Gala am 26... weiter




Mit Thomas Spitzer (M.) und der EAV geht Klaus Eberhartinger (r.) ein letztes Mal auf große Tournee. - © apa/Oczeret

Kabarettpreis

"Die Moslems sind auch in der Pflicht"15

  • EAV-Frontmann Klaus Eberhartinger über den Österreichischen Kabarettpreis, sein Leben in Afrika und die Fluchtwelle.

Für die EAV kommt die unverhoffte Auszeichnung mit dem Sonderpreis beim Österreichischen Kabarettpreis zur rechten Zeit: Sie geht bald mit einem letzten neuen Album auf große Abschiedstour. Frontmann Klaus Eberhartinger hat mit der "Wiener Zeitung" über die Band, sein Leben in Kenia und die Fluchtwelle aus Afrika gesprochen... weiter




Ein Gruppenfoto der PreisträgerInnen. - © Moritz Ziegler

Bildergalerie

Kabarettpreise 2017: Die Preisträger in Bildern6

  • Lukas Resetarits bekam den Hauptpreis, Stefanie Sargnagel den Sonderpreis.

Wien. Sie sind vergeben: Die Kabarettpreise 2017. Eindrücke von der Preisverleihung in der Wiener Urania. Siehe dazu auch: Sechs Künstler und vier Preise: "Wir sind Kaiser" ist der Publikumsliebling beim Österreichischen Kabarettpreis. ... weiter




Den Publikumspreis bekam das TV-Format "Wir sind Kaiser". - © Moritz Ziegler

Kabarett

Sechs Künstler und vier Preise3

  • "Wir sind Kaiser" ist der Publikumsliebling beim Österreichischen Kabarettpreis.

Es hat schon fast Tradition, dass der Österreichische Kabarettpreis in den aktuell vier Kategorien nicht an vier, sondern an mehr Künstler vergeben wird. Waren es 2015 das "Tagespresse"-Kollektiv und das Duo Matthias Egersdörfer & Martin Puntigam sowie 2016 Hosea Ratschiller & Radeschnig, die gemeinsam in einer Kategorie ausgezeichnet wurden... weiter




Lukas Resetarits lobt den heutigen Feminismus, auf den sich Stefanie Sargnagel nicht reduzieren lassen will. - © Stanislav Jenis

Kabarett

"Feminismus hat heute mehr Witz"13

  • Die Preisträger des Österreichischen Kabarettpreises 2017, Lukas Resetarits und Stefanie Sargnagel, im Doppelinterview.

Neues Design, neue Preisstatue - und natürlich neue Sieger: Der Hauptpreis des Österreichischen Kabarettpreises (gesponsert von HDI Versicherung, Stadt Wien, VOR-Magazin, Wiener Volkshochschulen und Grätzlhotel) geht heuer an Lukas Resetarits (aktuelles Programm: "70er - leben lassen)... weiter




Alle Gewinner des Österreichischen Kabarettpreises 2016 (v.l.): Birgit Radeschnig, Hosea Ratschiller, Thomas Maurer, Nicole Radeschnig, Lisa Eckhart, Oliver Baier (Moderator "Was gibt es Neues?") und Gerhard Haderer. - © Moritz Ziegler

Bildergalerie

Österreichischer Kabarettpreis 20166

  • Alle Preisträger, Laudatoren und Sponsoren im Überblick.

In der Wiener Urania wurden die Preise in den verschiedenen Kategorien des Österreichischen Kabarettpreises 2016 übergeben. weiter




Die Preisträger und Sponsoren des Österreichischen Kabarettpreises 2016. - © Moritz Ziegler

Kabarett

Thomas Maurer schafft das Triple, das Publikum wählte Oliver Baier & Co.4

  • Einer der bissigsten Satiriker des Landes hat erneut den Österreichischen Kabarettpreis gewonnen, diesmal für sein Programm "Der Tolerator". Der ORF reüssierte beim Online-Voting mit "Was gibt es Neues?".

Die Bissigkeit hat sich ausgezahlt. Für sein aktuelles Programm "Der Tolerator", in dem er das (Un-)Zumutbare erkundet, wurde Thomas Maurer, der zu den bissigsten Satirikern des Landes zählt, am Dienstagabend beim Österreichischen Kabarettpreis 2016 in der Wiener Urania mit dem Hauptpreis ausgezeichnet... weiter




"Ich konnte mit der Natur vorher genauso wenig anfangen wie nachher mit der urbanen Umgebung", sagt Lisa Eckhart zum Thema Kulturschock. - © WZ/Moritz Ziegler

Kabarett

Förderpreis für "postmoderne Teufelei"2

  • Lisa Eckhart, Preisträgerin beim Österreichischen Kabarettpreis, über jungen Poetry Slam für älteres Kabarettpublikum.

Wien. Begonnen hat sie mit Poetry Slam, nun wurde die in Berlin lebende Steirerin Lisa Eckhart beim Österreichischen Kabarettpreis 2016 mit dem Förderpreis ausgezeichnet. Die "Wiener Zeitung" hat mit der 23-Jährigen über Poetry Slam auf der Kabarettbühne, Vorbilder und Sightseeing in Wien gesprochen... weiter




Die Preisträger des Kabarettpreises 2015. - © Foto: WZ, Moritz Ziegler

Kabarett

Die Preisträger des Kabarettpreises 20154

  • Florian Scheuba, Matthias Egersdörfer, Martin Puntigam und Co. unter den Prämierten.

weiter




Robert Palfrader und Florian Scheuba ziehen die Show als "Bullenschweine" ab. Rabenhof/pertramer.at

Kabarett

Den Bullen bei den Flügeln gepackt5

  • Florian Scheuba und Robert Palfrader zeigen in ihrem Duo-Programm so viel brutale Selbstironie, wie man sie selten auf der Kabarettbühne erlebt.

Die drei wichtigsten Erkenntnisse aus der Premiere von "Flügel" im Wiener Rabenhof: Erstens sind die beiden Kabarettisten Florian Scheuba und Robert Palfrader mittlerweile (auch dank "Wir Staatskünstler") ein bestens eingespieltes Duo. Zweitens haben sie nicht einmal vor Dietrich Mateschitz Angst... weiter




zurück zu Schlagwortsuche
  • zurück
  • 1
  • 2
  • weiter


Werbung