• 23. September 2018

  • RSS abonnieren
  • Wiener Zeitung auf Facebook
  • Auf Twitter verfolgen
  • Wiener Zeitung auf Google+
  • Apple App Store
  • Google Play Store

Sie sind hier:



Schlagwortsuche

EU-Hauptstädte - Schulen im Vergleich - © APA

Eurostat

Wien liegt bei Zufriedenheit mit Schulen im oberen Drittel

  • In Dublin sind 83 Prozent mit den Schulen zufrieden, in Wien sind es immerhin 71 Prozent. auf Rang 9 von 28 Städten

Brüssel. Die Zufriedenheit der Eltern mit den Schulen ihrer Kinder ist unter den EU-Hauptstädten stark unterschiedlich. Laut Eurostat-Daten vom Dienstag war sie in Dublin (die Daten stammen aus 2015) mit 83,0 Prozent am höchsten. Schlusslicht war Sofia mit nur 47,0 Prozent... weiter




Österreich liegt vor Malta (124 Euro), Dänemark und Luxemburg (je 120 Euro) an der Spitze der 28 EU-Länder. Der EU-Schnitt lag hier bei 70Euro - 55 Euro im In- und 91 Euro im Ausland. - © APAweb/dpa, Hauke-Christian Dittrich

Urlaubsreisen

Österreicher geben überdurchschnittlich viel aus2

  • Zwei Drittel der Reisekosten fallen im Ausland an, vermeldet Euostat.

Wien. Österreicher lassen sich im Vergleich zu anderen EU-Ländern ihre Urlaubsreisen überdurchschnittlich viel kosten. Nur Luxemburger und Malteser geben laut einer Auswertung von Eurostat noch mehr aus. Im Jahr 2016 war den Österreichern demnach eine Reise im Schnitt 618 Euro wert, den Luxemburgern 811 Euro. Im EU-Durchschnitt waren es 355 Euro... weiter




Eurostat

EU-Bevölkerung stieg durch Migration auf 513 Millionen

  • Österreich hat mit 8,8 Millionen Anteil von 1,7 Prozent in der EU-BürgerInnen.

Brüssel. Die Bevölkerung in der Europäischen Union ist mit Jahresbeginn auf 512,6 Millionen gestiegen, verglichen mit 511,5 Millionen zu Beginn des Vorjahres. 2017 wurden in der EU mehr Sterbefälle als Geburten registriert, nämlich 5,3 Millionen Sterbefälle und 5,1 Millionen Geburten... weiter




Wirtschaftswachstum in Bundesländern - © APA

Eurostat

Es wird wieder investiert

  • Österreich verzeichnet EU-weit den zweithöchsten Anstieg bei Investitionen.

Brüssel. Österreich konnte von 2007 bis 2017 den zweithöchsten Anstieg an Investitionen gemessen am Bruttoinlandsprodukt (BIP) in der EU verzeichnen. 2007 lag der BIP-Anteil bei 22,9 Prozent, im Vorjahr erhöhte er sich auf 23,5 Prozent. Nur Schweden (von 23,9 Prozent auf 24,9 Prozent des BIP) konnte eine stärkere Steigerung verzeichnen... weiter




Eurozone

Wirtschaft der Eurozone wächst

  • Seit fünf Quartalen in Folge kräftiger Aufschwung im Währungsraum.

Luxemburg/Frankfurt. Die Wirtschaft der Eurozone hat die Krisenjahre zumindest vorläufig hinter sich gelassen und einen robusten Wachstumspfad eingeschlagen. Für das Jahr 2017 meldete die Statistikbehörde Eurostat am Dienstag ein Wachstum der Wirtschaftsleistung um 2,5 Prozent... weiter




Budget

Schuldenstand ist deutlich gesunken1

  • Budgetdefizit verringerte sich auf 0,5 Prozent.

Luxemburg/Brüssel/Wien. Österreichs Schuldenstand hat sich im dritten Quartal des Vorjahres weiter verbessert. Der Anteil der Staatsschulden gemessen am Bruttoinlandsprodukt ist gegenüber dem zweiten Quartal von 81,3 auf 80,4 Prozent gesunken. Im Jahresvergleich - drittes Quartal 2016 - hatte die Schuldenquote noch 82,7 Prozent ausgemacht... weiter




Ein Kind in einem Flüchtlingsheim in Desden. Deutschland ist weiterhin das Zielland Nummer Eins.  - © APAweb / Sebastian Kahnert

Eurostat

Die Zahl der Asylbewerber ist stark zurückgegangen14

  • 50 Prozent weniger als im Vorjahr, Deutschland bleibt wichtigstes Zielland.

Wien. Die Zahl der Asylbewerber in der EU ist in den ersten neun Monaten des abgelaufenen Jahres deutlich gesunken. Von Jänner bis September haben die Mitgliedsstaaten insgesamt 479.650 erstmalige Asylanträge registriert. Das berichten die Zeitungen der deutschen Funke-Mediengruppe ihren Samstagsausgaben unter Berufung auf die EU-Statistikbehörde... weiter




Die Lage am Arbeitsmarkt verbessert sich deutlich. - © APAweb / dpa, Patrick Pleul

Österreichische Nationalbank

Wirtschaft wächst über drei Prozent

  • Die OeNB erhöht die BIP-Prognose von 2017 auf 3,1 Prozent
  • Die Arbeitslosenquote soll bis 2020 auf 5,0 Prozent fallen.

Wien. Österreichs Wirtschaft wächst kräftig und wird 2017 erstmals seit den beiden Hochkonjunkturjahren 2006 und 2007 wieder über 3 Prozent wachsen. Die Oesterreichische Nationalbank (OeNB) hob heute ihre Wachstumsprognose für 2017 auf real 3,1 Prozent und für 2018 auf 2,8 Prozent. Für 2019 und 2020 wird mit einer Abschwächung auf 1,9 bzw... weiter




Eurostat

Portugal ist Spitze bei Überweisungen aus Ausland2

Brüssel. Bewohner der EU haben im vergangenen Jahr 30,3 Milliarden Euro in Nicht-EU-Länder überwiesen. Die Zuflüsse betrugen in dem Zeitraum 9,9 Milliarden Euro, wie die Statistikbehörde Eurostat am Montag berichtete. Dadurch lag der Negativsaldo erneut bei 20,4 Milliarden Euro. Den Großteil des Geldes schickten Migranten in ihr Heimatland... weiter




Eurostat

Litauen mit höchster Selbstmordrate in der EU, Österreich über Schnitt1

  • EU-Studie zeigt: Deutlich mehr Männer als Frauen bringen sich um.

Brüssel. Litauen hat in der EU die höchste Selbstmordrate, Österreich liegt mit 15 Selbstmorden pro 100.000 Einwohner über dem EU-Durchschnitt (elf pro 100.000 Einwohner). Wie die Zahlen des EU-Statistikamtes Eurostat zeigen, sticht mit 31 Selbstmorden pro 100... weiter




zurück zu Schlagwortsuche


Werbung