• 17. Dezember 2018

  • RSS abonnieren
  • Wiener Zeitung auf Facebook
  • Auf Twitter verfolgen
  • Wiener Zeitung auf Google+
  • Apple App Store
  • Google Play Store

Sie sind hier:



Schlagwortsuche

Die rechtskonservative japanische Regierung beschloss kürzlich ein neuesVisum-System, das ab April 2019 gelten soll. Damit sollen in den kommenden Jahren mehrere Hunderttausend Gastarbeiter ins Land geholt werden. - © APAweb/REUTERS, Issei Kato

Trainees

Japan will Hunderttausende Arbeitskräfte ins Land holen1

  • Wachsende Kritik an der schlechten Behandlung von Gastarbeitern.

Tokio. Vor der geplanten Öffnung Japans für mehr Gastarbeiter sorgen Daten zur Lage ausländischer Arbeitskräfte aus Entwicklungsländern für Schlagzeilen. Wie die Nachrichtenagentur Kyodo am Donnerstag unter Berufung auf Regierungskreise berichtete, kamen in den vergangenen acht Jahren 174 von ihnen in Folge von Unfällen am Arbeitsplatz oder... weiter




Japanischer Käse muss bald mit europäischem konkurrieren. - © APAweb, afp, Natsuko Fukue

Freihandel

EU-Japan-Handelspakt beschlossen4

  • Bisher größtes Freihandelsabkommen tritt planmäßig im Februar in Kraft - Abbau fast aller Zölle.

Straßburg/Brüssel. Das Europaparlament in Straßburg hat mit breiter Mehrheit den Handelspakt zwischen der EU und Japan gebilligt. Das umgangssprachlich "Jefta" genannte Abkommen sieht den Abbau fast aller Zölle auf Waren vor. Es soll am 1. Februar 2019 in Kraft treten... weiter




EU-Parlament

EU-Japan-Handelspakt beschlossen1

  • Das JEFTA-Abkommen soll am 1. Februar 2019 in Kraft treten.

Straßburg. Das Europaparlament in Straßburg hat mit breiter Mehrheit den Handelspakt zwischen der EU und Japan gebilligt. Das umgangssprachlich JEFTA genannte Abkommen sieht den Abbau aller Zölle auf Waren vor. Es soll am 1. Februar 2019 in Kraft treten... weiter




Akihiko Kondo hat vor wenigen Tagen geheiratet - doch kein Verwandter, nicht einmal seine Mutter, wollte kommen. Das liegt an der Braut: Der Japaner hat eine virtuelle Figur zur Frau genommen. - © mikufan.com

Japan

Verheiratet mit einer Zeichentrickfigur7

  • Ein Japaner lebt mit einem Hologramm zusammen. Bereits mehr als 3.700 solcher Ehe-Zertifikate wurden ausgestellt.

Tokio. Akihiko Kondo hat vor wenigen Tagen geheiratet - doch kein Verwandter, nicht einmal seine Mutter, wollte kommen. Das liegt an der Braut: Der Japaner hat eine virtuelle Figur zur Frau genommen. "Für meine Mutter war das kein Grund zum Feiern", sagt der 35-Jährige mit der sanften Stimme... weiter




Ghosn befindet sich seit dem 19. November in Untersuchungshaft, sie sollte ursprünglich am Freitag enden. - © APAweb/AFP, Kazuhiro Nogi

Japan

Festgenommener Automanager Ghosn bleibt in Gewahrsam

  • Gericht in Tokio verlängerte Festsetzung bis zum 10. Dezember.

Tokio. Der Automanager Carlos Ghosn bleibt in Japan in Gewahrsam. Ein Gericht in Tokio gab am Freitag einem Antrag der Ermittler statt, den festgenommenen Manager weitere zehn Tage festzuhalten, wie örtliche Medien berichteten. Ghosn muss nun vorerst bis zum 10. Dezember in Gewahrsam bleiben... weiter




Das nun enthüllte Dokument zeigt besonders deutlich, wie ernst die sagenumwobenen Kämpfer die Geheimhaltung ihres Wissens nahmen. - © APAweb, afp, International Ninja Research Center

Ninjas

Geheimes Ninja-Dokument in Japan entdeckt14

  • Über die Traditionen der Kämpfer ist nur wenig bekannt.

Tokio. Japanische Ninjas gelten als sagenumwobene Kampfkünstler, über deren Traditionen bis heute nur wenig bekannt ist. Nun haben japanische Forscher einen seltenen, jahrhundertealten Ninja-Eid entdeckt, in dem die Kämpfer gelobten, die Geheimnisse ihrer außerordentlichen Spionage- und Sabotagefähigkeiten unter keinen Umständen preiszugeben... weiter




Gui Martínez’ Bilder haben eine warme, pastellfarbene Intensität: Hier eine Aufnahme von Tokyo. - © Gui Martínez

Fotografie

Anmut in der Unordnung3

  • Bilder einer fremden Welt: Wie Ausländer Japan sehen. - Besuch bei zwei Fotografen und einem Galeristen in Tokyo.

Was für ein magischer Anblick. Abertausende von Magnesium-Fackeln müssen den Beerdigungszug für Kaiser Meiji illuminiert haben, damit jede Phase der Prozession fotografisch festgehalten werden konnte. 1912 war das, und das Datum verrät, was für einen Stellenwert die Fotografie in Japan bereits in ihren Anfangszeiten besaß... weiter




Literatur

Der große und der kleine Tod1

  • Der Schweizer Schriftsteller Adolf Muschg, ein ausgewiesener Japan-Kenner, schickt sein Alter Ego auf komplexe Parallelexkursionen nach Fukushima.

Keine Fake News! Der Schweizer Schriftsteller Adolf Muschg, verheiratet mit einer Japanerin, wurde vor wenigen Jahren mit einer Einladung aus Japan konfrontiert: Der Bürgermeister eines Dorfes aus dem verstrahlten Umfeld des Atomreaktors Fukushima 1 bat ihn zu einem Gespräch nach Japan... weiter




Katsuhiko Maedas Projekt World’s End Girlfriend bei einem Live-Auftritt. - © Yosuke Torii

Pop

Trauerarbeit und Wunder4

  • Das in Tokyo ansässige Label Virgin Babylon Records von Katsuhiko Maeda liefert Alben jenseits einfacher Noiseeffekte oder simpler Popattitüden. Eine Empfehlung.

Wer an Musik aus Japan denkt, dem kommen vielleicht mit einem leichten Schauder süßliche wie gruselige J-Pop-Blüten oder der Gesang von Damo Suzuki (Can) oder von Keiji Haino in den Sinn. Wer es extremer mag, dem begegneten sicher auch schon die Noiseattacken von Masami Akita aka Merzbow... weiter




Philipp Weiss, Jahrgang 1982, webt ein dichtes, geschichts- und wissenschaftsgesättigtes Erzählgeflecht. - © APAweb, Herbert Pfarrhofer

Literatur

Edle Naivität und Weltüberdruss2

  • Der Wiener Autor Philipp Weiss hat ein Monumentaldebüt in fünf Bänden geschrieben.

Weite Teile von Philipp Weiss’ fünfbändigem Romanwerk spielen im fernen Japan, ein Band im zeitlich fernen 19. Jahrhundert. Die Aufzeichnungen des neunjährigen Akio berichten vom Tsunami in Tohoku und dem Atomunfall im AKW Fukushima - das alles hat er erlebt, ein bisschen viel für einen kleinen Jungen... weiter




zurück zu Schlagwortsuche


Werbung