• 25. September 2018

  • RSS abonnieren
  • Wiener Zeitung auf Facebook
  • Auf Twitter verfolgen
  • Wiener Zeitung auf Google+
  • Apple App Store
  • Google Play Store

Sie sind hier:



Schlagwortsuche

Vor fünf Jahren feierte Franziskus mit den Gläubigen. Nun muss er sich mit den dunklen Seiten der Kirche befassen. - © Edgar Jiménez - CC 2.0

Religion

Papst beruft Kirchengipfel zu Missbrauchsvorwürfen ein3

  • Alle nationalen Bischofskonferenzen wurden nach Rom beordert.

Vatikanstadt. Der Missbrauchsskandal erschüttert die katholische Kirche und weitet sich immer mehr aus. Papst Franziskus zieht nun die Reißleine und beordert die Chefs aller nationalen Bischofskonferenzen zu einem Gipfeltreffen in den Vatikan. Der Kirchengipfel wird von 21. bis 24... weiter




Beten und schweigen - so lässt sich die Gegenstrategie des Papstes zusammenfassen. - © afp/Andreas Solaro

Religion

". . . dann bleibt nur das Schweigen"13

  • Papst Franziskus reagiert auf neuerliche Vorwürfe betont zurückhaltend.

Vatikanstadt/Wien. (apa/kap) Der eine wird immer lauter, der andere übt sich in Stille: Während der frühere US-Nuntius, Erzbischof Carlo Maria Vigano, am Wochenende neue Vorwürfe gegen Papst Franziskus erhoben hat, reagiert dieser betont zurückhaltend: In seiner jüngsten Predigt am Montag meinte Franziskus unter Bezugnahme auf das Tagesevangelium... weiter




Missbrauch

Weitere Details zu Kinderporno-Plattform "Elysium"4

  • Bayer gab zu, zu Sohn und Tochter eines Wieners missbraucht zu haben.

Limburg/Wien. Im Prozess um die Kinderporno-Plattform "Elysium" am Landgericht Limburg in Deutschland hat ein 62-Jähriger aus Bayern, der als Moderator Chats betreut sowie Kinder sexuell missbraucht haben soll, eingeräumt, Taten auch in Österreich begangen zu haben... weiter




Washingtons Erzbischof Donald Wuerl (hier bei einem früheren Treffen mit Papst Franziskus) soll laut einer US-Ermittlungskommission in der Vergangenheit sexuelle Übergriffe vertuscht haben. Nun ist er einer der Redner bei den Feiern zum Weltfamilientag in Dublin. - © ap

Missbrauch

"Moralische Katastrophe"4

  • Ein Missbrauchsskandal in den USA und dessen Vertuschung haben die katholische Kirche erschüttert.

Vatikan-Stadt/Rom. Es soll ein Fest werden: Am kommenden Mittwoch wird in Dublin der katholische Weltfamilientag zelebriert. Am Wochenende darauf wird neben zehntausenden Teilnehmern auch Papst Franziskus in Irland erwartet. Das Thema der Familien-Konferenz lautet "Das Evangelium der Familie - Freude für die Welt"... weiter




Sinnlich und zugleich reflektiert: Bodo Kirchhoff. - © Arne Dedert / dpa / picturedesk.com

Literatur

Sprache und Sexualität4

  • Bodo Kirchhoff ist mit seinem autobiografischen Roman "Dämmer und Aufruhr" auf dem Höhepunkt seines Könnens angelangt.

Wer heute einen autobiografischen Roman schreibt, steht vor einem Problem, vor dem auch schon der Großmeister moderner Memorialliteratur stand: Wie schaffe ich es, die Erinnerung an die vergangene Zeit des eigenen Lebens in Gang zu setzen? Und wie kann ich mein Erinnern so in Sprache übersetzen... weiter




Das französische Parlament stimmte für die Gesetzesverschärfung. - © APAweb / AFP, Gerard Julien

Frankreich

Härtere Strafen für Kinderschänder2

  • Übergriffe auf der Straße können mit einem sofortigen Bußgeld geahnet werden.

Paris. Sexistische Belästigung und Sex mit Minderjährigen wird in Frankreich künftig härter bestraft. Nach dem Senat votierte am Mittwochabend auch die Nationalversammlung - ohne Gegenstimme - für eine entsprechende Gesetzesverschärfung. Wer andere auf der Straße belästigt... weiter




Kriminalität

Polizei machte bei Fluchtversuch keine gute Figur4

Wien. Der Fall hatte für Aufsehen gesorgt: Ein erstinstanzlich zu zwölf Jahren Haft verurteilter mutmaßlicher Vergewaltiger hatte am Montag nach der Urteilsverkündung einen Fluchtversuch unternommen. Am Donnerstag wurden neue Details bekannt. Die drei Polizisten... weiter




Für den Angeklagten, der sich auf freiem Fuß befand, klickten noch im Gerichtssaal die Handschellen. - © dpa/Patrick Pleul

Vor Gericht

Ende mit Fluchtversuch6

  • Zwölf Jahre Haft für einen Mann, der eine Jugendliche missbraucht haben soll. Nach der Urteilsverkündung ging es turbulent zu.

Wien. Zwölf Jahre Haft. So lautet das - nicht rechtskräftige - Urteil gegen einen Zeitungszusteller, der eine Jugendliche in seinem Auto missbraucht haben soll. Noch im Gerichtssaal wurde über den 25-Jährigen, der sich bisher auf freiem Fuß befand, die Untersuchungshaft verhängt... weiter




Kriminalität

Haftstrafe für Mann, der Ex zu Sex zwingen wollte3

  • Der Angeklagte fasste zweieinhalb Jahre Gefängnis aus. Urteil ist nicht rechtskräftig.

Wien. Weil er seine Ex-Freundin zu Sex zwingen wollte, ist ein 20-jähriger Wiener am Donnerstag am Straflandesgericht zu zweieinhalb Jahren unbedingter Haft verurteilt worden. Zugleich wurde eine offene Bewährungsstrafe - sechs Monate für eine Körperverletzung - widerrufen. Der junge Mann muss daher drei Jahre im Gefängnis verbringen... weiter




- © apa/Pfarrhofer

Strafprozess

"Eine unglaubliche Verwerflichkeit"

  • Wiener OLG erhöhte Strafe für Volleyballtrainer, der unmündige Mädchen missbraucht hat.

Wien. Das Wiener Oberlandesgericht (OLG) hat am Dienstag die wegen sexuellen Missbrauchs über einen Wiener Volleyballtrainer verhängte Freiheitsstrafe auf fünf Jahre erhöht. Der 61-Jährige hatte sich im Zeitraum 2000 bis Sommer 2016 an insgesamt sechs ihm anvertrauten unmündigen Mädchen vergangen... weiter




zurück zu Schlagwortsuche


Werbung