• 20. November 2018

  • RSS abonnieren
  • Wiener Zeitung auf Facebook
  • Auf Twitter verfolgen
  • Wiener Zeitung auf Google+
  • Apple App Store
  • Google Play Store

Sie sind hier:



Schlagwortsuche

Nach dem US-Lieferverbot ringt der chinesische Handyhersteller ZTE nach einer Lösung. - © APAweb / AP, Chinatopix

US-Lieferverbot

Chinas Handybauer ZTE macht Zugeständnisse1

  • Ein Compliance-Ausschuss unter Führung des Vorstandschefs wurde eingerichtet. Hintergrund für das Verbot ist ein Verstoß gegen die Iran-Sanktionen.

Peking/Washington. Der chinesische Handy- und Netzwerkbauer ZTE sucht mit Zugeständnissen nach einer Lösung für das als existenzbedrohend eingestufte US-Lieferverbot. Das Unternehmen habe aus seinen Erfahrungen mit Exportkontrollen gelernt, teilte ZTE in einer Stellungnahme an die Börse in Hongkong mit... weiter




Die Strafe für ZTE geht auf Lieferungen von Telekom-Ausrüstung an Iran und Nordkorea zurück, zu denen das Unternehmen vor einem Jahr eigentlicheine Einigung mit den US-Behörden erreicht hatte. - © APAweb/REUTERS/Stringer

China

ZTE protestiert gegen US-Sanktionen

  • Strafe bedrohe nicht nur die Existenz des Unternehmens, sondern schade auch den Interessen der Geschäftspartner.

Peking. Der chinesische Netzwerk-Ausrüster und Smartphone-Anbieter ZTE hat gegen die Entscheidung der US-Regierung protestiert, das Unternehmen für sieben Jahre vom Zugang zu amerikanischer Technologie auszuschließen. Die Strafe sei "unfair", hieß es in einer Mitteilung von ZTE am Freitag... weiter




Android

US-Sanktionen treffen Chinas Handybauer ZTE

  • Mobilfunk-Firma könnte Android-Lizenz einbüßen.

San Francisco/Washington. Das Lieferverbot für Bestandteile in den USA könnte für den chinesischen Handy- und Netzwerkbauer ZTE weitreichende Konsequenzen haben. Insidern zufolge könnte darunter auch die Lizenz für die Nutzung von Googles Betriebssystem Android fallen... weiter




Mitbewerb

Huawei und ZTE fordern Apple und Samsung heraus5

  • Konkurrenz aus China wird für Smartphone-Marktführer bei hochwertigen Geräten immer stärker.

Hongkong. Der chinesische Smartphone-Hersteller Huawei wildert immer stärker im Revier der Platzhirsche Apple und Samsung. Im dritten Quartal konnte der Konzern, der bisher mehr Konkurrenten wie Sony in Schwellenländern mit billigeren Geräten das Leben schwer machte, den Absatz seiner teureren Premium-Modelle verdoppeln... weiter




Nach einer Affäre um den Verkauf von Netzwerkbauteilen von Cisco Systems in den Iran hat der US-Hersteller ein langjähriges Bündnis mit der chinesischen ZTE aufgekündigt. - © APAweb/EPA/MONICA M. DAVEY

Cisco

Cisco beendet nach Iranaffäre Bündnis mit ZTE aus China

  • Ursprünglich wollte Cisco gemeinsam mit ZTE dem chinesischen Unternehmen Huawei Konkurrenz machen.

London/Peking. Nach einer Affäre um den Verkauf von Netzwerkbauteilen von Cisco Systems in den Iran hat der US-Hersteller ein langjähriges Bündnis mit der chinesischen ZTE aufgekündigt. Interne Ermittlungen bei Cisco hatten ergeben, dass der chinesische Partner Geräte an eine iranische Telekomfirma verkaufte... weiter





Werbung