• 19. Juni 2018

  • RSS abonnieren
  • Wiener Zeitung auf Facebook
  • Auf Twitter verfolgen
  • Wiener Zeitung auf Google+
  • Apple App Store
  • Google Play Store

Sie sind hier:



Schlagwortsuche

War Cambridge Analytica nur die Spitze des Eisbergs? Facebook ist wegen mangelndem Datenschutz erneut unter Beschuss. - © AAPweb/AFP, SCHWARZ

Facebook

Neuer Wirbel um Daten-Praktiken5

  • Laut Medienbericht konnten Smartphone-Hersteller auf Nutzerinformationen zugreifen.

Menlo Park/Cupertino. Um den Umgang von Facebook mit Nutzerdaten gibt es neuen Wirbel. Wie die "New York Times" am Sonntag berichtete, hat das Onlinenetzwerk seit Jahren den Herstellern von Smartphones weitreichenden Zugriff auf persönliche Daten gewährt... weiter




Auf der Entwicklerkonferenz in San Jose stellt Facebook neue Funktionen des weltgrößten sozialen Netzwerks vor. Es soll unter anderem eine Dating-App geben. - © APAweb/Reuters, Stephen Lam

Soziale Netzwerke

Facebook will Amor spielen

  • Das US-Unternehmen steigt in Kürze in Partnervermittlung ein.

San Jose. Mitten im größten Datenschutzskandal der Firmengeschichte setzt Facebook auf Liebe. Das weltgrößte soziale Netzwerk steigt in die Online-Partnervermittlung ein, wie Facebook-Chef Mark Zuckerberg am Dienstag auf der hauseigenen Entwicklerkonferenz F8 ankündigte... weiter




Der Protest gegen den Datenmissbrauch reißt nicht ab. Die starken Zahlen verschaf fen aber immerhin der Facebook-Aktie Luft. - © reuters

Soziale Netzwerke

Facebook macht fast fünf Milliarden Dollar Gewinn

  • Mitten im Datenskandal glänzt das soziale Netzwerk mit starkem Gewinn. Zuckerberg will offenbar doch vor dem EU-Parlament aussagen.

Menlo Park. In der größten Krise seiner Geschichte trumpft Facebook mit einem rasanten Gewinn- und Umsatzwachstum auf. Von Jänner bis März kletterte das Nettoergebnis des weltgrößten Online-Netzwerks um 63 Prozent auf 4,99 Milliarden Dollar. Der fast ausschließlich mit Werbung erwirtschaftete Umsatz stieg im Jahresvergleich um 49 Prozent auf 11... weiter




Plattformübergreifende, einfache Handhabung ist das Pinzip von Bitmoji. - © (Screenshots)

Avatare

Jedem sein Doppelgänger2

  • Bitstrips Avatarprogramm ist erfolgreich - und eingeschränkt.

Avatare kann man ebensogut als Erweiterung der Persönlichkeit wie als Zeichen der allgemeinen Infantilisierung verstehen. Beliebt sind sie in jedem Fall. Das kanadische Unternehmen Bitstrips hat die Pseudopersönlichkeiten erfolgreich in eine Reihe von Kommunikationsprogrammen und sozialen Netzwerken integriert... weiter




Soziale Netzwerke

Eiertanz um Datenschutz

  • Facebook bleibt bei personalisierter Werbung - Eltern können mitentscheiden.

Menlo Park/EU. Auch die europäische Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO), die am 25. Mai in Kraft tritt, kann den Internet-Giganten Facebook nicht von seinem Geschäftsmodell der personalisierten Werbung abbringen. Hintergrund des allseitigen Eiertanzes um personalisierte Werbung ist der Skandal um die britische Firma Cambridge Analytica... weiter




Datenskandal

Deutschland sieht Regelungsbedarf bei Algorithmen

  • Deutsche Justizministerin will mehr Transparenz bei Facebook & Co.

Menlo Park/London. Die deutsche Justizministerin Katarina Barley (SPD) hat nach dem Datenskandal bei Facebook Konsequenzen angekündigt. Beim Einsatz von Algorithmen gebe es Regelungsbedarf, sagte Barley dem "Handelsblatt" (Freitagsausgabe). "Ja, wir wollen Algorithmen transparenter machen... weiter




Anwender, die jedoch größeren Wert auf Unabhängigkeit, Datensicherheit und Kontrolle über eigene Daten legen, können sich aus mehreren Angeboten ihre Lieblingsmischung zusammenstellen. - © APAweb/AFP, Manjunath Kiran

Soziale Netzwerke

Es muss nicht immer Facebook sein2

  • Zahlreiche alternative Angebote setzen den Fokus auf Sicherheit und Unabhängigkeit.

Nach der Diskussion rund um den Datenschutz in sozialen Netzwerken, richtet sich nun der Blick verstärkt auf Angebote, die weder von großen Konzernen betrieben, noch sorglos mit privaten Informationen umgehen. Nutzer, die Facebook und Co. den Rücken kehren wollen, haben mittlerweile eine breite Palette an Alternativen zur Verfügung... weiter




Illegal abgegriffene Facebook-Daten sollen Donald Trump den Wahlsieg gebracht haben. - © APAweb / AP Photo, Thibault Camus

Soziale Netzwerke

Facebook, Daten, Präsident

  • Wie Facebook-Daten Donald Trump bei der Präsidentschaftswahl 2016 Wähler bescherten.

Menlo Park/London. "Welcher Pokemon-Typ passt zu mir?", "Welche Worte benutzt Du am meisten?" - solche und ähnliche Fragetests waren in sozialen Netzwerken wie Facebook beliebt und wurden unter Nutzern geteilt. Ein Persönlichkeitstest namens thisisyourdigitallife fragte die Teilnehmer etwa danach, wie offen sie sind, wie rachsüchtig sie sein können... weiter




Pink wünscht sich, dass die Leute wieder mehr echte Gefühle zuließen, sagt sie: "Manchmal möchte ich ihnen die Smartphones aus der Hand reißen und sie umarmen." - © APAweb/AFP/Getty Images, Christopher Polk

Kritik

"Instagram ist nicht das echte Leben"5

  • US-Sängerin Pink will Nutzer von Social Media wachrütteln.

Washington. Sängerin Pink (38, "So What") will diejenigen wachrütteln, die viel in den sozialen Netzwerken unterwegs sind. "Social Media führt dazu, dass jeder denkt, der andere hätte ein viel cooleres Leben. Nein! Instagram ist nicht das echte Leben", sagte sie der Zeitschrift "Cosmopolitan"... weiter




Italien

Algorithmen sehen Berlusconis Block bei Internetnutzern vorne

  • In Italien sind in den letzten beiden Wochen vor der Wahl keine Umfragen erlaubt.

Rom. Zwei Wochen vor den Parlamentswahlen dürfen in Italien keine Wahlumfragen mehr veröffentlicht werden. Doch dort, wo die Meinungsforscher schweigen, kommen Algorithmen zu Wort. Diese analysieren Wählermeinungen im Internet und erkennen Wahltrends... weiter




zurück zu Schlagwortsuche


Werbung