• 24. September 2018

  • RSS abonnieren
  • Wiener Zeitung auf Facebook
  • Auf Twitter verfolgen
  • Wiener Zeitung auf Google+
  • Apple App Store
  • Google Play Store

Sie sind hier:



Schlagwortsuche

- © APA/ROBERT JAEGER

Metaller

Dunkle Wolke im heißen Herbst4

  • Metaller: Gewerkschaften fordern ein Plus von 5 Prozent - und höhere Zuschläge bei langer Arbeit.

Wien. Von Johannes Collini, Geschäftsführer des gleichnamigen Unternehmens, auf das schöne Wetter angesprochen, antwortet Rainer Wimmer, Bundesvorsitzender der Produktionsgewerkschaft (Pro-Ge) seinem Verhandlungsgegenüber: "Das ist beim Start ja meistens so. Ihr seid die, die dann die dunklen Wolken verbreiten... weiter




Bei den Verhandlungen der Metaller könnte es heiß hergehen. - © apa/Herbert Neubauer

Metaller-Kollektivvertrag

Erste Anzeichen von Sturm10

  • Die Kollektivvertragsverhandlungen der Metaller versprechen heuer konfliktträchtig zu werden.

Wien. Eigentlich wollten Christian Knill und Berndt-Thomas Krafft, Obmann bzw. Geschäftsführer des Fachverbands Metalltechnische Industrie in der Wirtschaftskammer, vor dem Start der Kollektivvertragsverhandlungen am 20. September nur Fakten auf den Tisch legen... weiter




"Wir sind ein bisschen zornig", sagte Pro-GE-Chefverhandler Rainer Wimmer (r.), im Bild neben GPA-Chefverhandler Karl Dürtscher. - © apa/Neubauer

Metaller

Ring frei für Streiks5

  • Die Gewerkschaft stellt den Arbeitgebern der Metallindustrie ein Ultimatum für eine Kollektivvertrag-Einigung.

Wien. Nach 16 Stunden hatten die Arbeitgeber- und Arbeitnehmervertreter Dienstagfrüh die Verhandlungen über einen Kollektivvertrag (KV) 2018 für die 130.000 Beschäftigten der Metalltechnischen Industrie abgebrochen. Es war die bereits fünfte Verhandlungsrunde, die erfolglos blieb... weiter




Metaller-Kollektivvertrag

Nächtliches Feilschen10

  • Fünfte Verhandlungsrunde zum Metaller-Kollektivvertrag: Vorerst "zarte Annäherung"

Wien. (temp) Es geht quasi um einen Grenzkonflikt. Die einen leben primär in Österreich, die anderen exportieren primär ins Ausland: Entlang dieser Bruchlinie stockten bisher die Verhandlungen zwischen Arbeitnehmern und Arbeitgebern der Metalltechnischen Industrie für den künftigen Kollektivvertrag (KV)... weiter




In der Baubranche sind Leiharbeiter nicht mehr wegzudenken, fast 20 Prozent aller Leihkräfte sind in diesem Gewerbe tätig. - © apa

Baugewerbe

Leiharbeit als Goldgrube4

  • Sozialforscher Riesenfelder über Folgen und Vorteile von Leiharbeit.

Wien. Die Metallindustrie in den 60er Jahren, so fing alles an, so begann die Erfolgsgeschichte der Leiharbeit. Wirtschaftskrise? Ja, ein bisschen, von 2008 auf 2009 war ein leichter Rückgang von Leiharbeitern zu verzeichnen, doch ein Jahr später war auch schon der nächste Rekord mit 72... weiter




- © WZ-Grafik, Moritz Ziegler, Quelle: WZ-Recherche, Foto: Fotolia

Gewerkschaft

"Wenn’s da keine Lösung gibt. . ."

  • Metallgewerbe handelt sich 3,2 Prozent Lohnsteigerung aus, bei Industrie hakt es.

Wien. Auch wenn Gewerkschaft und Arbeitgeber in der Metallbranche jedes Jahr aufs Neue in den Ring um Lohnverhandlungen steigen: Manches scheint sich nicht zu ändern. Montagnacht brachte diesmal zwar schon die erste Verhandlungsrunde für das Metallgewerbe ein Ergebnis, das ein Plus von 3,2 Prozent beim Ist-Lohn vorsieht... weiter





Werbung