• 26. September 2018

  • RSS abonnieren
  • Wiener Zeitung auf Facebook
  • Auf Twitter verfolgen
  • Wiener Zeitung auf Google+
  • Apple App Store
  • Google Play Store

Sie sind hier:



Schlagwortsuche

Die geplante Ausweisung der Imame nimmt ihren Lauf. Atib-Sprecher Ersoy Yasar erklärte, dass man noch nicht entschieden habe, wie man auf das Vorgehen der Behörden reagieren werde. - © APAweb/dpa/Paul Zinken

Wien

Ersten zehn Imamen droht Ausweisung5

  • Betroffen sind rund 60 Imame. Der Moscheen-Verein Atib wartet noch mit einer Reaktion.

Wien. Die von der Regierung geplante Ausweisung von Imamen geht ihren Weg. Zehn Betroffene haben bereits einen negativen Bescheid des Bundesamts für Fremdenwesen und Asyl erhalten, bestätigte das Innenministerium einen Bericht des "Kurier". Alle gehören zum Moscheen-Verein Atib, der seine Imame auslandsfinanziert... weiter




Seit Freitag geschlossen: die "Nizam-i Alem"-Moschee am Antonsplatz in Favoriten. - © apa/Schlager

Bundesregierung

Graue Wölfe, Erdogan und das Islamgesetz50

  • Die Regierung wird im Kampf gegen den politischen Islam offensiv. Laut Experten könnten die Maßnahmen aber nach hinten losgehen.

Wien. Die schwarz-blaue Bundesregierung geht im Kampf gegen den politischen Islam in die Offensive. Sie hat am Freitag angekündigt, sieben Moscheen wegen Verstoßes gegen das Islamgesetz zu schließen. Mehrere Imame des in die Kritik geratenen türkischen Vereins Atib sollen des Landes verwiesen werden... weiter




Christian Ortner.

Gastkommentar

Ein liberaler Islam - gibt es das überhaupt?61

  • Eigenartig: Wenn sich liberale Muslime öffentlich zu Wort melden, wird es meist recht schnell lebensgefährlich.

Auf den ersten Blick waren es drei erfreuliche und optimistisch stimmende Ereignisse, die da in den vergangenen Tagen unabhängig voneinander stattfanden. In Wien unterschrieben 300 Imame ein klares Bekenntnis zu einem friedlichen Islam, in Köln demonstrierten Muslime gegen den Terror im Namen ihrer Religion... weiter




Imame

Menschenkette gegen den Terror1

  • Kommende Woche werden bis zu 300 Imame in Wien eine Deklaration gegen Extremismus verabschieden.

Wien. Österreichs Muslime wollen öffentlich sichtbarer als bisher, vor allem aber gemeinsam mit anderen Religionsgemeinschaften, Zivilgesellschaft, der zuständigen Politik gegen den inzwischen international allgegenwärtigen Terror auftreten: Kommende Woche werden an die 300 Imame in Wien eine Deklaration gegen Extremismus verabschieden... weiter




Eine Moschee ist nicht nur ein Gebetshaus, sie ist ein Folklore-, Kultur- und Sportzentrum, samt Restaurant, Frisiersalon, Fernseher und Lebensmittelgeschäft. - © APA/HANS KLAUS TECHT

Islam

Neuer Religiosität fehlt Theologie

  • Kein Imam hat eine Ausbildung in Österreich abgeschlossen.

Wien. Den Alltag der Imame in Österreich kennen die meisten nicht. Geschätzte 300 islamische Prediger wirken hier. "40 davon können ordentlich, nicht perfekt, Deutsch; also nur sehr wenige", schätzt Ednan Aslan, Leiter der Islamischen Religionspädagogik an der Universität Wien... weiter





Werbung