• 14. November 2018

  • RSS abonnieren
  • Wiener Zeitung auf Facebook
  • Auf Twitter verfolgen
  • Wiener Zeitung auf Google+
  • Apple App Store
  • Google Play Store

Sie sind hier:



Schlagwortsuche

Leerstand oder Lager? Von außen ist die Nutzbarkeit nicht immer ersichtlich, die Agentur für Zwischennutzung soll es "Rauminteressierten" erleichtern, echten Leerstand ausfindig zu machen – und diesen Raum dann mit ihrer Kreativität zu füllen. - © Fotos: Luiza Puiu (oben); www.nest.agency (unten)

Leerstand

Lückenfüller1

  • Die Zwischennutzungs-Agentur der Stadt lässt auf sich warten. Inzwischen ergreift ein privates Start-up die Initiative.

Wien. Die Geschichte der Zwischennutzungen in Wien ist eine junge. Zwar hat sich die rot-grüne Stadtregierung bereits 2010 eine Agentur für Zwischennutzung in ihr Regierungsübereinkommen geschrieben. Diese sollte "kulturelle Freiräume und Zwischennutzungen von leer stehenden Gebäuden, Brachflächen und Baulücken in allen Stadtteilen" ermöglichen... weiter




Nachnutzung

Teil der alten Wirtschaftsuniversität wird Arbeits- und Sozialgericht4

  • Alte WU dürfte laut BIG überwiegend "Bildungsstandort" bleiben.

Wien. Ein Teil der alten Wirtschaftsuniversität (WU) in Alsergrund wird laut einem "Kurier"-Bericht (Freitagausgabe) vom Arbeits- und Sozialgericht Wien bezogen. Das Haus "UZA3" in der Althanstraße 39-45 soll ab Herbst um zehn Millionen Euro umgebaut werden und wird dann zum permanenten Gerichtsstandort... weiter




Zuletzt noch mit Kunstinstallation , bald mit Wohnungen : das alte Philips-Gebäude am Wienerberg. - © apa/Neubauer

Leerstand

Alte Häuser, neue Wege15

  • Immo-Investorengruppe 6B47 erwirbt leer stehendes Philipshaus um 11,5 Millionen Euro.

Wien. Seit den frühen Sechzigerjahren thront das Philipshaus wie eine Art Bezirkswahrzeichen für Favoriten auf dem Wienerberg. Es ist ein Koloss aus Beton und Stahl und wurde eigens für die Firma Philips entworfen. Die freischwebenden Seitentrakte des Gebäudes und der blaue Schriftzug mit dem Firmennamen auf dem Dach ließen es wie eine gigantische... weiter




Immer mehr Geschäftslokale in den Innenstädten verwaisen. - © apa/Georg Hochmuth

Leerstand

Mehr Leerstände als "Alarmsignal"2

  • In den Innenstädten stehen laut Standort + Markt immer mehr Verkaufsflächen leer. Nachmieter sind schwer zu finden.

Wien. "Wir schließen", "Nachmieter gesucht", "Alles raus!" - solche Aufschriften sind immer häufiger auf Geschäftslokalen in den Innenstädten zu lesen. Die Leerstände in den größten Innenstädten Österreichs sind gestiegen, wie eine Erhebung von Standort + Markt ergeben hat. "Ein Alarmsignal", warnt Geschäftsführer Hannes Lindner... weiter




Leerstand: unbelebt, finster - und für die IG Kultur Wien vor allem Ausdruck eines sozialen Ungleichgewichts. - © apa/Hochmuth

Leerstand

Die Politik des leeren Raums4

  • IG Kultur Wien fordert konkrete Schritte beim Leerstand. Agentur soll im ersten Quartal 2015 vorgestellt werden.

Wien. Der Wiener Vorwahlkampf und die laufenden Debatten über steigende Mietkosten haben dem Thema "Leerstand" ein breites Publikum gebracht. Schon seit mehreren Jahren setzt sich die IG Kultur Wien als Interessensvertretung freier Kulturarbeiter mit leer stehenden Räumen in der Stadt auseinander und fordert deren Öffnung... weiter




Leerstand

Enteignung auf Norwegisch6

  • In Norwegen ist Enteignung von Grundeigentümern aufgrund öffentlichen Interesses ein Druckmittel und nicht Prozessnorm.

Oslo. Seitdem sich Christoph Chorherr von den Grünen zur Leerstand-Problematik in Wien äußerte, hängt das Wort "Enteignung" in der Luft. Wie bei vielen Themen in Österreich ist eine skandinavische Lösung auch hier Vorbild in der Debatte. Hilfe suchend wird in Sachen Grundbesitz wieder einmal gen Norden geschaut... weiter




Leerstand

Kein Mittel gegen Leerstand

  • Finanzstadträtin Renate Brauner (SPÖ) will Leerstandsabgabe für Geschäftslokale überprüfen.

Wien. Eigentümer von leer stehenden Geschäftslokalen könnten in Zukunft eine Abgabe zahlen müssen. In der Fragestunde des Landtags am Donnerstag kündigte dies zumindest Finanzstadträtin Renate Brauner (SPÖ) an. "Es kann eine Lösung sein, um Vermieter dazu zu bringen, ihre Lokale zu vernünftigen Preisen auf den Markt zu werfen", sagte sie... weiter




Den Räumen hinter der 1970er-Jahre-Betonfassade wurde neues Leben eingehaucht. - © Paradocks

Zwischennutzung

Zwischendurch mittendrin5

  • Nach Leerstand und vor Neunutzung bringen Künstler und Start-ups Leben in das Haus in der Marxergasse 24 im 3. Bezirk.

Wien. Kreativität im Bundesrechenzentrum? Das geht. Jetzt, wo das Bundesrechenzentrum schon seit einigen Jahren nicht mehr in der Marxergasse 24, direkt gegenüber den Sofiensälen, residiert. Jetzt, nachdem das Gebäude rund acht Jahre leer stand. Im Juni wurde in dem Bürohaus aus den 1970er Jahren das "Packhaus" eröffnet... weiter




Eines der vielen leer stehenden Objekte: Das Woolworth-Gebäude am Floridsdorfer Pius Parsch Platz. - © leerstandsmelder.de/wien, Luiza Puiu

Stadtentwicklung

Die Leere der Stadt14

  • IG Kultur wird mittels Petitionen gegen Leerstand aktiv, Stadtregierung will sich "in Bälde" mit Thema befassen.

Wien. Es ist ein immer wiederkehrendes Phänomen: Dort, wo Großstädte wachsen und Wohnraum immer knapper wird, steigt auch die Anzahl des spekulativen Leerstands. Ob Wien davon auch betroffen ist, lässt sich allerdings nicht sagen. Offizielle Zahlen gibt es nicht und sollen auch in Zukunft nicht erhoben werden... weiter




Studenten, die Zukunft des Landes, tummelten sich früher an diesen Orten. Nun sind sie verlassen (von links nach rechts): das Hauptgebäude der WU... - © Stanislav Jenis

Uni-Standorte

. . . wo sind die Studenten geblieben?11

  • Wenn Universitäten ihre Fakultäten und Institute bündeln oder ihnen neue Räumlichkeiten geben, weil die alten aus allen Nähten platzen, bleiben die ehemaligen Gebäude zurück. Leer und einsam. Ein Rundgang.

Wien. Es ist ruhig an diesem sonnigen Frühlingstag mitten im 9. Bezirk. Zwischen Franz-Josefs-Bahnhof, Verkehrsamt und Müllverbrennungsanlage Spittelau wirkt Wien verlassen. Als hätten die Menschen vor einer Katastrophe Reißaus genommen und alles stehen und liegen gelassen... weiter




zurück zu Schlagwortsuche


Werbung