• 13. November 2018

  • RSS abonnieren
  • Wiener Zeitung auf Facebook
  • Auf Twitter verfolgen
  • Wiener Zeitung auf Google+
  • Apple App Store
  • Google Play Store

Sie sind hier:



Schlagwortsuche

Nach der Softwarepanne vom März will Alphabet nun den Facebook-Konkurrenten Google+ schließen.  - © AApweb/REUTERS, Beck Diefenbach

Alphabet

Aus für Google+2

  • Alphabet will nach Sicherheitslücke soziales Netzwerk schließen, Daten von mehr als 500.000 Nutzern betroffen.

San Francisco. Rund ein halbes Jahr nach dem Datenskandal bei Facebook macht auch die Google-Mutter Alphabet eine große Sicherheitslücke öffentlich. Von dem Datenleck beim sozialen Netzwerk Google+ seien bis zu 500.000 Nutzerkonten betroffen gewesen, teilte das Unternehmen mit. Externe Entwickler hätten Zugriff auf private Profildaten gehabt... weiter




Facebook legt Seitenbetreibern nun eine Ergänzung zu den bisherigen Bestimmungen vor. - © APAweb/AFP, Lionel Bonaventure

EuGH-Urteil

Facebook passt Datenschutz-Regeln für Seiten an

  • Seitenbetreiber erhielten Ergänzung zu den bisherigen Bestimmungen.

Luxemburg/Dublin. Facebook hat seine Regeln für Seiten-Betreiber an eine Entscheidung des Europäischen Gerichtshofs angepasst, nach der diese die Verantwortung für die Datenverarbeitung nicht komplett auf das Online-Netzwerk abwälzen können. Es geht um sogenannte Seiten-Insights - Daten, die Aufschluss darüber geben... weiter




Facebook wurde in den vergangenen Monaten vom Datenskandal um Cambridge Analytica erschüttert und stand zudem im Mittelpunkt der Debatten um gefälschte Nachrichten und russische Propaganda-Kampagnen rund um die US-Präsidentenwahl 2016. - © APaweb/AFP, Joel Saget

USA

Viele Nutzer legten Facebook-Pause ein4

  • Anwender veränderten ebenso ihre Einstellungen zum Datenschutz.

Menlo Park. Diese Zahlen müssen Facebook zu denken geben: Laut einer Umfrage haben 42 Prozent der US-Nutzer in den vergangenen zwölf Monaten zumindest eine mehrwöchige Pause vom Online-Netzwerk gemacht. Zudem habe gut jeder Zweite (54 Prozent) die Einstellungen zum Datenschutz im Facebook-Profil verändert... weiter




Facebook und der Datenschutz, eine unendliche Geschichte? - © APAweb/AP, Sanchez

Datenschutz

Facebook wollte Kundendaten von Banken17

  • Plattform wollte laut Bericht Informationen über seine Nutzer zu Kreditkarten und Kontoständen bekommen.

New York/Menlo Park. Das Online-Netzwerk Facebook hat einem Zeitungsbericht nach bei mehreren US-Großbanken Finanzdaten von Nutzern angefragt. Hintergrund seien geplante neue Services, mit denen der Konzern Bankdienstleistungen übernehmen und seine Plattform stärker zu einem Online-Handelsplatz ausbauen könnte... weiter




Im Netz anonym zu bleiben, ist mittlerweile unmöglich. - © apa/dpa/Gentsch

Forschungsorganisationsgesetz

Wie sich das Netz täuschen lässt12

  • Datenschutz: Ein heimisches Start-up entwickelt fiktive, anonyme Online-Kopien von Probanden.

Wien. 9,95 Euro mit der Bankomatkarte bei Billa bezahlt. Mit Uber nach Hause gefahren. "Jessica Jones" auf Netflix geschaut. Das Urlaubsfoto der besten Freundin auf Facebook markiert. Jeder Mensch hinterlässt täglich eine Fülle digitaler Fingerabdrücke und Spuren. Diese sind nicht nur für die Werbewirtschaft ein immenser Reichtum... weiter




Bis vor einigen Tagen hätten eingeloggte Anwender auch die hochgeladenen Bilder sowie personenbezogene Daten anderer Kunden einsehen können. - © APAweb/AFP, Eitan Abramovich

Datenschutz

Massive Datenschutzpanne bei Online-Dienst von Panini2

  • Service "mypanini" zeigte Anwendern Bilder und Daten anderer User.

Hamburg/Rom. Der italienische Sammelalbenhersteller Panini hat nach Angaben des Nachrichtenmagazins "Der Spiegel" gravierende Probleme mit der Sicherheit einer Kundendatenbank. Unbefugte hätten persönliche Daten anderer Kunden einsehen können. Panini bietet über seinen Service "mypanini" den Fans an... weiter




Facebook ist wegen seines Umgangs mit Nutzerdaten erneut im Fokus von Datenschützern. - © APAweb/AP, Drew

Datenschutz

Sonderdeals für Partnerfirmen3

  • Nächste Facebook-Enthüllung: Royal Bank of Canada und Nissan bekamen länger Datenzugang.

Menlo Park/London. Es vergeht mittlerweile kein Tag, an dem man nicht von neuen Enthüllung über die Soziale Medien Platform Faceook hören kann. So wurde heute bekannt, dass Facebook einigen Partnerfirmen weiter Zugang zu Daten von Freunden von Nutzer gewährt,  hatauch nachdem solche Schnittstellen 2015 grundsätzlich dichtgemacht wurden... weiter




Schlusspunkt durch Inkrafttreten der EU-Datenschutzgrundverordnung - © APAweb/Reuters, Dado Ruvic

Nutzerdaten

EuGH gibt Datenschützern recht4

  • Betreiber von Facebook-Fanseiten wären nach der alten EU-Datenschutzrichtlinie gemeinsam mit Facebook für die Verarbeitung der personenbezogenen Nutzerdaten verantwortlich.

Luxemburg. Der Europäische Gerichtshof (EuGH) hat deutschen Datenschützern einen symbolischen Sieg beschert. Betreiber von Facebook-Fanseiten wären nach der alten EU-Datenschutzrichtlinie gemeinsam mit Facebook für die Verarbeitung der personenbezogenen Nutzerdaten verantwortlich, befanden die Luxemburger Richter am Dienstag (Rechtssache C-210/16)... weiter




War Cambridge Analytica nur die Spitze des Eisbergs? Facebook ist wegen mangelndem Datenschutz erneut unter Beschuss. - © AAPweb/AFP, SCHWARZ

Facebook

Neuer Wirbel um Daten-Praktiken5

  • Laut Medienbericht konnten Smartphone-Hersteller auf Nutzerinformationen zugreifen.

Menlo Park/Cupertino. Um den Umgang von Facebook mit Nutzerdaten gibt es neuen Wirbel. Wie die "New York Times" am Sonntag berichtete, hat das Onlinenetzwerk seit Jahren den Herstellern von Smartphones weitreichenden Zugriff auf persönliche Daten gewährt... weiter




Der Datenschutzaktivist Max Schrems (Bild)  brachte am Tag des Inkrafttretens Beschwerden gegen Google, Facebook, WhatsApp und Instagram ein. - © APAweb/REUTERS, Heinz-Peter Bader

DSGVO

Deutsche Behörde geht gegen Facebook wegen Datenweitergabe vor6

  • Schrems hatte in Hamburg eine Beschwerde gegen WhatsApp eingebracht.

Menlo Park/London. Deutsche Datenschützer drohen Facebook wegen des Datenaustausches mit dem Messengerdienst Whatsapp mit Konsequenzen. Whatsapp und Facebook hätten die EU-Datenschutzverordnung genützt, um eine von zwei Instanzen abgewiesenes Weitergabevorhaben "zu verwirklichen"... weiter




zurück zu Schlagwortsuche


Werbung