• 22. April 2018

  • RSS abonnieren
  • Wiener Zeitung auf Facebook
  • Auf Twitter verfolgen
  • Wiener Zeitung auf Google+
  • Apple App Store
  • Google Play Store

Sie sind hier:



Schlagwortsuche

Chinesische Arbeiter am VW-Fließband in Chengdu. - © afp

Automobilität

China baut Marktbarrieren ab

  • Die Obergrenzen für ausländische Autobauer bei E-Autos sollen schon 2018 fallen - im gesamten Pkw-Sektor 2022.

Peking/Shanghai. (reu) Mitten im Handelsstreit mit den USA kommt China Forderungen des Westens nach einem Abbau von Marktbarrieren entgegen. Die Obergrenzen für ausländische Beteiligungen an Fahrzeugherstellern sollen in fünf Jahren ganz wegfallen, wie die Nationale Entwicklungs- und Reformkommission am Dienstag mitteilte... weiter




Chinas Exportüberschuss mit den USA ist gestiegen. - © APAweb/AFP

Handelsstreit

Chinas Handelsüberschuss mit den USA gestiegen2

  • Das Plus beträgt 58 Milliarden Dollar im ersten Quartal.

Peking. Mitten im Handelsstreit mit Präsident Donald Trump hat China seinen Exportüberschuss mit den USA um ein Fünftel gesteigert. Im ersten Quartal wurden Waren im Wert von mehr als 58 Mrd. Dollar (47 Mrd. Euro) mehr in die Vereinigten Staaten verkauft als von dort importiert... weiter




Handelsstreit

Xi Jinpings vage Versprechen beruhigen Märkte

  • Während Trump fast täglich darüber twittert, geht Chinas Staatschef in einer großen Rede nicht einmal darauf ein.

Boao. Mit dem Versprechen einer weiteren Öffnung Chinas hat Staats- und Parteichef Xi Jinping die Sorgen über eine Eskalation des Handelskonflikts mit den USA dämpfen können. In einer mit Spannung erwarteten Rede auf dem asiatischen Wirtschaftsforum in Boao in Südchina machte Xi Jinping am Dienstag zwar keine größeren Zugeständnisse... weiter




"Es gibt keinen Handelskrieg", sagt Kudlow. "Wir sollten hier nicht überreagieren." - © reuters

USA

Abrüsten im Handelsstreit

  • US-Wirtschaftsberater Larry Kudlow hält es für möglich, dass gar keine Zölle gegen China verhängt werden.

Washington/Peking. Nach der jüngsten Eskalation im Handelsstreit zwischen den USA und China senden beide Seiten nun versöhnliche Signale. Verhandlungen seien der bevorzugte Weg für die Regierung in Peking, sagte der chinesische Botschafter in den USA, Cui Tiankai... weiter




Handelsstreit

China zahlt mit gleicher Münze zurück5

  • Im Handelsstreit verkündet Peking Strafzölle, die auf Trump-Wähler zielen.

Frankfurt. Die Verschärfung im chinesisch-amerikanischen Handelsstreit hat am Mittwoch die europäischen Aktienbörsen belastet. Der Dax fiel um 0,4 Prozent auf 11.957 Punkte, der EuroStoxx50 verlor ebenfalls leicht. Auch die Wall Street war dadurch belastet, erholte sich im Laufe des Tages und schloss bei einem Plus von 0,97 Prozent und 24... weiter




Martialische Szenerie im Lager einer US-Modekette in Peking. - © ap

Handelsstreit

Eskalation im Handelsstreit

  • Peking reagiert nun auf die von US-Präsident Donald Trump verhängten Strafzölle.

Peking. (apa/dpa/afp/sei) Der nächste Schritt im eskalierenden Handelskrieg zwischen den USA und China: Peking hat als Vergeltungsmaßnahme für im März angekündigten US-Strafzölle nun seinerseits Zölle auf 128 US-Produkte verhängt. Wie die amtliche Nachrichtenagentur Xinhua am Montag berichtete, sind Importgüter im Wert von drei Milliarden Dollar (2... weiter




Handelsstreit

China droht USA mit Konsequenzen

Peking. China hat auf die US-Zollankündigung für Stahl- und Aluminium-Importe mit Gegenmaßnahmen zum Schutz der eigenen Belange gedroht. "China will keinen Handelskrieg mit den USA, aber wir werden definitiv nicht tatenlos zusehen, wie Chinas Interessen Schaden nehmen", sagte Vize-Außenminister Zhang Yesui am Sonntag in Peking... weiter





Werbung




Werbung