• 18. November 2018

  • RSS abonnieren
  • Wiener Zeitung auf Facebook
  • Auf Twitter verfolgen
  • Wiener Zeitung auf Google+
  • Apple App Store
  • Google Play Store

Sie sind hier:



Schlagwortsuche

Dominoeffekt: Immobilienpreise sinken auf der ganzen Welt. - © getty

Immobilienpreise fallen

Der Anfang vom Ende des Immobilienbooms29

  • Jahrelang stiegen die Immobilienpreise in den Hauptstädten der Welt - nun beginnen sie zu sinken.

New York. (ast) Ob London, Toronto, New York, Sydney oder Peking - in den Städten auf der Welt mit den exklusivsten und begehrtesten Immobilienmärkten befinden sich die Preise im Sinkflug. So haben steuerliche Veränderungen, strengere Kreditvergabestandards und ein aus dem Lot geratenes Preis-Leistungsverhältnis die Nachfrage gedämpft... weiter




Literatur

Hetzjagd auf die Puppe

  • Richard Flanagans beklemmend aktueller Roman "Die unbekannte Terroristin".

Der australische Autor Richard Flanagan ist im deutschsprachigen Raum dem breiten Publikum erst 2014 durch seinen mit dem Booker-Preis prämierten Roman "Der schmale Pfad durchs Hinterland" bekannt geworden, einem bedrückenden Werk über Grausamkeiten in einem japanischen Kriegsgefangenenlager im Grenzgebiet zwischen Thailand und Birma... weiter




Earth Hour

Ein dunkle Stunde für den Klimaschutz4

  • 7000 Städte schalteten in der Nacht auf Sonntag bei ihren Wahrzeichen das Licht aus.

Sydney. Als Zeichen für den Klimaschutz ist am Samstagabend im Rahmen der mittlerweile zehnten "Earth Hour" in zahlreichen Städten in aller Welt das Licht ausgegangen. Über 170 Länder und 7.000 Städte nahmen an der Aktion der Umweltorganisation WWF teil, mit der symbolisch Energie gespart werden soll... weiter




Pop-CD

Pomp & Pathos1

Das misslungene dritte Album der Jezabels.Die ersten beiden Alben der Jezabels aus Sydney wussten mit ihrem süffigen Mix aus Melodramatik, Opulenz und eingängigen Melodien durchaus zu gefallen. Das soeben erschienene dritte Album, "Synthia", enttäuscht hingegen umso mehr. Schon das höchst eigenwillige Cover-Artwork verheißt nichts Gutes... weiter




Australien

"Der Geheimdienst hatte ihn auf dem Radar"

  • Geiselnehmer von Sydney lebte trotz Anklagen unbehelligt.

Sydney. Der Täter im Geiseldrama von Sydney, Man Haron Monis (50), war durch Gewalt und extremistische Ansichten mehrfach aufgefallen. "Der Geheimdienst hat ihn auf dem Radar, und ich habe wirklich keine Ahnung, wie er da rausfallen konnte", sagte der australische Regierungschef Tony Abbott am Mittwoch. Er ordnete eine umfassende Untersuchung an... weiter




20141215Australia Police Operation - © APA web / AP, Rob Griffith

Geiseldrama

Blutiger Terror in Sydney3

  • Geiseldrama endet mit Polizeisturm, dem Tod des Täters und zweier Geiseln.

Sydney. (aum/apa) Die angsterfüllten Gesichter hinter dem Fenster des Cafés kontrastierten auf schreckliche Weise mit dem darauf geschriebenen "Frohe Weihnachten": Terroralarm in Sydney. Ein Geiselnehmer brachte am Montagmorgen in einem Innenstadtcafé der größten Stadt Australiens 17 Menschen in seine Gewalt... weiter




Sydney

Uber schlägt Kapital aus Geiselnahme3

  • Erst ein Shitstorm zwang den Fahrdienst zur Kehrtwende.

Sydney. Wie man Notlagen ausnutzt, zeigte Uber während der Geiselnahme im australischen Sydney.  Das Fahrdienstunternehmen  erhöhte kurzerhand seine Preise und löste damit einen Sturm der Entrüstung aus. Kunden berichteten, für Fahrten aus der Innenstadt zum Flughafen, die normalerweise 60 Australische Dollar (39,85 Euro) kosten... weiter




Geiselnahme

Österreichisches Segelteam nur wenige Häuserblocks entfernt3

Sydney. Aus wenigen hundert Meter Entfernung hat ein österreichisches Kamerateam, das die Segel-Doppel-Olympiasieger Roman Hagara und Hans Peter Steinacher begleitet, die Geiselnahme in Sydney miterlebt. Die gesamte Innenstadt sei abgeriegelt, die Straßen ausgestorben und die meisten Geschäfte geschlossen... weiter




Sydney

Polizei stürmt Cafe in Sydney3

  • Der Geiselnehmer ist Polizeikreisen zufolge ein iranischer Flüchtling.

Sydney. Die Polizei in Sydney hat das Cafe in Sydney gestürmt, in dem sich ein Geiselnehmer mit zahlreichen Geiseln verschanzt hält. Zeugen zufolge waren auch Schüsse zu hören. Zuvor hatten Medien berichtete, dass weitere Geiseln freigekommen seien. Fernsehsender zeigten Bilder von Polizisten in der Nähe des Cafés... weiter




Sydney

Vom Alptraum zum Wahrzeichen2

  • Architekt Jörn Utzon wurde einst abgesetzt, heute gilt er als Genie.

Sydney. Ein Scherzkeks, der vor 40 Jahren zur Eröffnung des Opernhauses in Sydney Wagners "Tannhäuser" ins Programm hob: "Dich, teure Halle" schmetterte die schwedische Sopranistin Birgit Nilsson inbrünstig in dem damals teuersten Bauwerk seiner Art. Sie besang in der Rolle der Elisabeth die Sängerhalle auf der Wartburg... weiter




zurück zu Schlagwortsuche
  • zurück
  • 1
  • 2
  • weiter


Werbung