• 20. Februar 2019

  • RSS abonnieren
  • Wiener Zeitung auf Facebook
  • Auf Twitter verfolgen
  • Wiener Zeitung auf Google+
  • Apple App Store
  • Google Play Store

Sie sind hier:



Schlagwortsuche

Ocasio-Cortez feiert Amazons Rückzug als Sieg . - © afp/Ngan

Bürgerproteste

Amazons Rückzug aus New York zeige: "Alles ist möglich"1

New York. Die demokratische Abgeordnete Alexandria Ocasio-Cortez feierte Amazons Entscheidung, in New York doch kein zweites Hauptquartier zu errichten, auf Twitter als "großen Sieg". Das zeige, dass "alles möglich sei: Heute haben normale, engagierte New Yorker und ihre Nachbarn Amazons unternehmerische Gier erfolgreich die Stirn geboten"... weiter




Amazon steht im Verdacht, seine marktbeherrschende Stellung missbraucht zu haben. - © Korn V. - stock.adobe.com

Amazon

Österreich legt sich mit Amazon an7

  • Die heimische Wettbewerbsbehörde ermittelt gegen den Online-Marktriesen.

Wien/Brüssel. Hat Amazon seine marktbeherrschende Stellung gegenüber heimischen Händlern, die auf dem Amazon-Marktplatz aktiv sind, missbraucht? Dieser Frage geht nun die Bundeswettbewerbsbehörde (BWB) nach einer Beschwerde des österreichischen Handelsverbands nach... weiter




Walter Hämmerle ist Chefredakteur der "Wiener Zeitung".

Leitartikel

Mit Recht gegen Macht8

Europa macht Ernst mit seiner Kampfansage an die digitalen US-Konzerne und deren in jedem Sinne überwältigende Marktmacht. Nicht in einer großen Schlacht, sondern - wie es der physischen wie psychischen Natur der Europäischen Union entspricht - in Form eines zermürbenden Kleinkriegs, der Google, Facebook... weiter




"Natürlich will ich keine persönlichen Fotos veröffentlicht sehen, aber ich werde auch nicht bei ihren allseits bekannten Erpressungsmethoden mitmachen, bei ihren politischen Gefälligkeiten, politischen Attacken und Korruption", schrieb Bezos in einem offenen Brief. - © APAweb / Reuters, Joshua Roberts

Intime Fotos

Bezos wirft Boulevardblatt Erpressung vor2

  • Trump-nahes Blatt soll dem Amazon-Chef mit der Veröffentlichung anzüglicher Fotos gedroht haben.

Seattle. Amazon-Chef Jeff Bezos (54) hat dem US-Boulevardblatt "National Enquirer" Erpressung mit übelsten Methoden zur Last gelegt. Das Blatt habe mit der Veröffentlichung anzüglicher Fotos gedroht, falls er von ihm initiierte Untersuchungen gegen die Zeitschrift nicht einstellen sollte... weiter




Aurora

Amazon investiert in autonomes Fahren

  • Onlinekonzern investiert in US-Firma Aurora.

San Francisco/Seattle. Amazon verbreitert seine Aktivitäten und investiert jetzt auch massiv in das autonome Fahren. Wie die auf selbstfahrende Fahrzeuge spezialisierte US-Firma Aurora Innovation am Donnerstag mitteilte, holte sie in einer jüngsten Investitionsrunde Zusagen in der Gesamthöhe von 530 Millionen Dollar (467 Millionen Euro) ein... weiter




20190206Ich - © WZ-Collage: Irma Tulek; Quelle: adobe stock

Daten-Ökonomie

Gefräßige Datenkraken8

  • Wie Google, Apple, Facebook & Co die Wirtschaft umgeformt haben und den Alltag der Menschen durchdringen.

Wien. Nur zehn Jahre haben die Technologiekonzerne benötigt, um die Liste der weltweit wertvollsten Unternehmen zu dominieren. Ende 2008 rangierte lediglich ein Tech-Vertreter unter den ersten zehn. Sieben von zehn waren es am Ende des vorigen Jahres. An der Spitze lag Microsoft, dicht gefolgt von Apple, Amazon und Googles Mutter Alphabet... weiter




An diesem Freitag sollen für ausländische Investoren gravierende Einschränkungen in Kraft treten: Amazon & Co dürfen dann in Indien nur noch Produkte von Firmen verkaufen, an denen sie nicht beteiligt sind. - © APAweb/REUTERS, Abhishek N. Chinnappa

Internethandel

Amazon und Walmart kommen in Indien an die kurze Leine

  • Regierung schränkt Online-Handel für ausländische Firmen ein.

Neu Delhi. Gerade erst haben sie Milliarden in den boomenden Internethandel in Indien gesteckt, nun könnten Amazon und Walmart auf dem Subkontinent schon wieder ausgebremst werden. An diesem Freitag sollen für ausländische Investoren gravierende Einschränkungen in Kraft treten: Amazon & Co dürfen dann in Indien nur noch Produkte von Firmen... weiter




Im Internet werden rund um die Uhr Geschäfte gemacht. Die europäischen Bürger sollen davon einen Steueranteil bekommen.  - © Justinc - CC 2.0

EU

Digitalsteuer soll Geld in die Kassen bringen9

  • Frankreich hofft auf eine europäische Einigung vor der EU-Wahl. Notfalls wird die Steuer ohne Einigung eingeführt.

Frankreichs Finanzminister Bruno Le Maire hält eine Einigung auf eine EU-weite Digitalsteuer noch im ersten Quartal für möglich. "Ich bin überzeugt, dass eine Vereinbarung in Reichweite ist zwischen jetzt und Ende März", sagte Le Maire der Zeitung Journal du Dimanche... weiter




Gastkommentar

Die digitale Deppensteuer47

  • Warum die geplante Besteuerung der US-Internetkonzerne in Wahrheit die österreichischen Steuerzahler Geld kosten wird.

Neue Steuern werden normalerweise nur dann von einer breiteren Öffentlichkeit begrüßt oder jedenfalls akzeptiert, wenn sie a) nicht einen selbst, sondern andere treffen und b) von irgendwelchen Reichen oder bösen Konzernen aufgebracht werden müssen. So besehen ist die Digitalsteuer, die Österreich und Frankreich einführen wollen... weiter




Jeff und MacKenzie Bezos gehen, gut versorgt, getrennte Wege. - © REUTERS / Moloshok

MacKenzie Bezos

Eine neue Milliardärin5

  • Die Scheidung von Jeff macht MacKenzie Bezos voraussichtlich zur reichsten Frau der Welt.

Seattle. (wak) Es ist eine Trennung, die die Bloomberg-Liste der Milliardäre ganz schön durcheinanderwürfeln wird. Amazon-Gründer Jeff Bezos und seine Frau MacKenzie haben die Scheidung eingereicht. Jeff Bezos ist derzeit mit einem Vermögen von 137,2 Milliarden Dollar der reichste Mensch der Welt... weiter




zurück zu Schlagwortsuche


Werbung