• 23. Februar 2018

  • RSS abonnieren
  • Wiener Zeitung auf Facebook
  • Auf Twitter verfolgen
  • Wiener Zeitung auf Google+
  • Apple App Store
  • Google Play Store

Sie sind hier:



Schlagwortsuche

Rund 100 Geschäftslokale sind derzeit zu vergeben. - © fotolia/jeremias münch

Gemeindebau

Start-ups im Gemeindebau2

  • Wohnbaustadtrat Michael Ludwig und Wirtschaftkammer-Wien-Präsident Walter Ruck wollen den Leerstand von Geschäftslokalen reduzieren.

Wien. Rund 400 der insgesamt 5000 Geschäftslokale im Wiener Gemeindebau stehen derzeit leer. 100 Lokale stehen sofort zur Verfügung. Rund 300 davon müssen erst saniert werden, um wieder vermietet werden zu können. Das heißt, jedes zwölfte Erdgeschoßlokal in einem Wiener Gemeindebau steht leer, und das, obwohl die Mieten besonders günstig sind... weiter




EU-Datenschutz-Grundverordnung

Datenschutz als Chance für Start-ups4

  • Gastbeitrag: Auch Daten von Fitness-Apps wie Gewicht und Größe müssen geschützt werden.

Datenschutz ist und wird, insbesondere aufgrund der ab 25. Mai 2018 geltenden neuen Datenschutz-Grundverordnung der EU (DSGVO), immer bedeutender. Wer aber nun glaubt, dass Datenschutz und die DSGVO nur Großkonzerne betrifft, der irrt. Denn auch junge Start-ups müssen die Spielregeln des Datenschutzgesetzes (DSG) und der zukünftig geltenden DSGVO... weiter




Fotolia/aleutie

Sexismus

Benimm-Regeln gegen die "Bro Culture"4

  • Heimische Gründer reagieren mit Verhaltenskodex auf Sexismus-Skandale in Start-up-Szene.

Wien. Sie stehen für Innovation, Kreativität und neue Arbeitsplätze - Start-up-Unternehmen konnten sich über ihr hippes Image bisher kaum beklagen. Doch nun haben gleich mehrere Sexismus-Skandale dem Ansehen der internationalen Gründerszene schwer geschadet... weiter




Still ist es geworden in den Räumlichkeiten des Sektor 5. - © Hnatenko

Start-ups

Das Ende der Goldgräber3

  • Der Coworking Space Sektor 5 war der erste seiner Art in Wien und eine Institution für die Startup-Community. Mit Ende November werden seine Pforten geschlossen. Was ist schiefgelaufen?

Wien. Vergangene Woche gab Sektor 5 bekannt, mit Ende November die Pforten zu schließen. Der Coworking Space mit dem hauseigenem Startup-Förderprogramm 5starts beruft sich in einer Pressemitteilung auf Schwierigkeiten, Fördermittel für Startups in der Frühgründungsphase zu lukrieren... weiter




20170807_startups - © de.fotolia.com/pixelkorn

Förderung

Fünf Millionen für Start-ups

  • Das Forschungszentrum IST Austria wird technologiebasierte Firmenprojekte fördern.

Klosterneuburg. Das Institute of Science and Technology (IST) Austria in Klosterneuburg steigt in Zusammenarbeit mit einer Tochtergesellschaft des Londoner Hedgefonds Lansdowne Partners in die Förderung von technologiebasierten Start-ups ein. Das Engagement im Rahmen der Investitionsplattform mit dem Namen ... weiter




Gärtnergeschäft

Gurken-Store dank Crowd-Investment7

  • Das neue "Gärtnergschäftl" der Wiener Gärtnergenossenschaft LGV wurde größtenteils durch ihre Kunden finanziert.

Wien. Donnerstagvormittag hat die Wiener Gärtnergenossenschaft LGV-Frischgemüse ihr erstes "Gärtnergschäftl" in der Kettenbrückengasse unweit des Naschmarktes eröffnet. Zwischen einem chinesischen Küchenstudio und einer Kleiderboutique bietet die Genossenschaft ihren Kunden einen Teil der 38... weiter




Markus Kainz von PrimeCrowd verbindet Start-ups und Investoren. - © Moritz Ziegler/Wiener Zeitung

4Gamechangers

Die Gamechangers in der Marxhalle6

  • Das Festival "4GameChangers" präsentiert Webstars, Start-ups, Visionäre - deren Ideen sollen die Welt verändern.

Wien. Es begann vor einem Jahr, als die Fernsehgruppe ProSiebenSat1 Puls4 einen Tag zum Austausch für Querdenker und innovative Ideen anbot. Nicht nur stand Conchita Wurst als ernannte Gamechangerin auf der Bühne, auch wurden Erich Fenninger, Geschäftsführer der Volkshilfe und Ewald Tatar, Geschäftsführer Nova Music... weiter




Start-ups

Scheitern erlaubt

  • Die Streichung der Mindestquote beim Privatkonkurs ist eine Chance für den Gründungsstandort Österreich.

Mit der Streichung der Mindestquote beim Privatkonkurs setzt die Regierung nun auch ein wichtiges Signal an die Gründer und die heimische Start-up-Szene: Man darf scheitern. Vorweg: Scheitern ist sicherlich nicht das Ziel und in jedem Falle ein unangenehmes und zu vermeidendes Szenario - kein Gründer liebäugelt mit einer leichtfertigen Insolvenz... weiter




Katharina Klausberger erzählt die Erfolgsgeschichte ihrer Flohmarkt-App "Shpock". - © KPMG/Anna Rauchenberger

Start-ups

Rollentausch3

  • "Capital On Stage": Erstmals stellen sich in Wien die Investoren auf die Bühne und nicht die Start-up-Gründer.

Wien. Nikolaus Andreewitch begrüßt die Anwesenden im Saal und freut sich angesichts der regen Teilnahme. Es ist Donnerstagvormittag. Und das erste Mal, dass in Wien ein "Capital On Stage" stattfindet. Nicht die Start-up-Gründer auf der Suche nach Geld "pitchen" in wenigen Minuten um Interesse... weiter




fotolia/Dashk

Start-ups

Startschwierigkeiten12

  • Kein Land fördert seine Start-ups so sehr wie Österreich.

Wien. Start-ups sind jung, innovativ und gehypt. Bundeskanzler Christian Kern hat sie gar zur Chefsache erklärt. Doch ist die Aufmerksamkeit gerechtfertigt? Eine europaweite Studie zeigt: Kein Land fördert seine Start-ups so stark wie Österreich. Dabei schaffen sie nicht einmal halb so viele Arbeitsplätze wie etwa in der Schweiz oder in Deutschland... weiter




zurück zu Schlagwortsuche


Werbung




Werbung