• 15. November 2018

  • RSS abonnieren
  • Wiener Zeitung auf Facebook
  • Auf Twitter verfolgen
  • Wiener Zeitung auf Google+
  • Apple App Store
  • Google Play Store

Sie sind hier:



Schlagwortsuche

- © dpa/Tobias Hase

Transparency International

Milliardenloch Gesundheitswesen3

  • Transparency International lobt jüngste Anti-Korruptionsmaßnahmen, fordert aber Nachjustierungen, vor allem im Gesundheitssystem.

Wien. (sir) Rang 26 von 177 klingt gar nicht so schlecht. Wenn man allerdings schon einmal in den Top-Ten war, ist diese Platzierung eben auch keine echte Auszeichnung. Laut des Länder-Index für die Wahrnehmung von Korruption ("Corruption Perceptions Index") hat Österreich in den vergangenen Jahren sukzessive an Vertrauen verloren... weiter




Korruption

Kampf gegen Korruption mit Lücken

  • Studie von Transparency International ortet Missstände in europäischen Institutionen.

Brüssel. Sie dürften nicht so schlecht sein wie ihr Ruf. Die EU-Institutionen sind vor Korruption zwar nicht gefeit, doch haben sie in den vergangenen Jahren einige Maßnahmen dagegen ergriffen. Zu diesem Schluss kommt die erste "Integritätsstudie" der Antikorruptions-Organisation Transparency International... weiter




Transparency International

Wie korrupt ist Österreich?

  • Experte Sickinger: "Österreich war früher unverdient so weit oben im Ranking."

Wien. "Österreich wird immer korrupter", titelte vor einem Jahr ein Boulevardblatt, als die Republik im internationalen Korruptionsindex von Transparency International (TI) vom 16. auf den 25. Platz abrutschte. Diesmal wurde es sogar nur noch Platz 26, was nun sogar die APA zu dem Meldungs-Titel bewog: "Österreich immer korrupter"... weiter




Korruption

Österreich gilt als nicht ganz sauber3

  • Im Korruptionsindex liegt die Alpenrepublik im EU-Durchschnitt.

Wien. Österreich wird in der Geschäftswelt immer stärker als korruptes Land wahrgenommen. Dies zeigt der am Dienstag veröffentlichte "Korruptionswahrnehmungsindex" (CPI) von Transparency International. Demnach verschlechterte sich Österreich in zwei Jahren von Platz 16 auf 26... weiter




Gernot Schieszler wäre der erste "große" Kronzeuge. - © apa

Kronzeugen

Kronzeugenregel auf Bewährung

  • Franz Fiedler führt Schuldsprüche im Telekom-Prozess auf Schieszler zurück.

Wien. Noch ist es nicht sicher, aber es ist wahrscheinlich: Gernot Schieszler, einst Prokurist der Telekom, dürfte der erste "große" Kronzeuge werden. Dank seiner umfassenden Angaben ist anzunehmen, dass ihn die Staatsanwaltschaft nicht anklagen wird... weiter




"In Österreich wurde bei Korruption lange zugeschaut", sagt Franz Fiedler von Transparency International. - © Votava

Korruption

Die Rache der Vergangenheit5

  • Experten befürchten wirtschaftliche Nachteile.

Wien. A wie Alcatel, B wie Buwog, C wie Constantia, D wie Dobernig, E wie Eurofighter und so weiter. Problemlos ließe sich aus publik gewordenen Fällen, in denen zumindest ein Korruptionsverdacht im Raum steht oder stand, eine Art Lexikon des Sittenverfalls der österreichischen Politik und Wirtschaft erstellen... weiter




EU

Korruption nagt an Österreichs Image3

  • Griechenland ist das korrupteste Land der EU.

Berlin/Wien. Österreich gilt als immer korrupteres Land: Im Korruptionsindex von Transparency International liegt die Alpenrepublik nur mehr auf Rang 25 der unbestechlichsten Nationen der Welt. Gegenüber den Vorjahren (Rang 16 im Jahr 2011 und Rang 15 im Jahr 2010) bedeutet das eine deutliche Verschlechterung in der öffentlichen Wahrnehmung... weiter




zurück zu Schlagwortsuche
  • zurück
  • 1
  • 2
  • weiter


Werbung