• 19. Juli 2018

  • RSS abonnieren
  • Wiener Zeitung auf Facebook
  • Auf Twitter verfolgen
  • Wiener Zeitung auf Google+
  • Apple App Store
  • Google Play Store

Sie sind hier:



Schlagwortsuche

Die Mehrzahl der heutigen Orchestermitglieder begann ihre Laufbahn als Amateurmusiker. - © APAweb, afp, Junior D. Kannah

Kongo

Beethoven und Blutdiamanten1

  • Krieg, Armut und Seuchen zum Trotz: Im Kongo spielt das einzige Symphonie-Orchtester Zentralafrikas.

Kinshasa. Machtkämpfe, Armut - und jetzt auch noch Ebola: In der ehemaligen belgischen Kolonie Kongo gibt es viele Probleme. Doch dort ist auch das einzige Symphonie-Orchester ganz Zentralafrikas zu Hause. Dem schwierigen Alltag bieten die Musiker auf ihre Weise die Stirn... weiter




Klassik

Ein Starpianist und sein Steckenpferd2

Der russische Pianist Evgeny Kissin hat einige Steckenpferde. Dazu zählen - neben seiner literarischen Produktion und der wissenschaftlichen Beschäftigung mit Shakespeare - Aufführungen von Kammermusik. In diesen Ensembleprogrammen präsentiert Kissin eine Auswahl seiner Lieblingsstücke, interpretiert mit alternierenden musikalischen Partnern... weiter




Aus der Feder Ludwig van Beethovens: Streichquartett Nr. 14 cis-Moll op. 131. - © afp/Pawel Mazur

Interview

"Klassische Musik ist ein Fake"46

  • Der deutsche Autor Berthold Seliger über E-Musik, Unterhaltungskultur, Geschmack sowie Streamings als Weg aus der "Klassik-Misere".

Die klassische Musik steckt in einer Krise. Die Absatzmärkte von Tonträgern sinken, es gibt ein Nachwuchsproblem bei Konzertbesuchern und selbst die vielen Stars der Branche und der Trend zum "Unterhaltungshörer" helfen nicht, gegen sinkende Verkäufe anzukämpfen... weiter




Gottfried von Einem

Eine Komponistenerklärung5

  • Joachim Reiber versucht, den österreichischen Komponisten Gottfried von Einem psychologisch auszuleuchten.

"Hitler, -- Du. So einsam gross und erhaben" und: "Hitlers Geburtstag, der große Mensch u. Meister" und: "Beginne Stücke. Dir Du Liebender Führer, doch ich bin viel zu ungelernt u. unfähig der Spannung". Der Mann, der das geschrieben hat, wird wenig später sein eigenes Leben riskieren... weiter




Star-Geiger David Garrett in Aktion. - © APAweb/dpa, Oliver Dietze.

Musikblogothek

Die großen Unterschiede30

  • Ernste Musik verkommt mehr und mehr zur Kuschelklassik, kritisiert Berthold Seliger in seinem aktuellen Buch "Klassikkampf".

Musik wird gerne als eine Weltsprache bezeichnet, die ein jeder Mensch auf Erden versteht. Dabei ist sie alles andere als das. Denn das Hören will trainiert sein, wie eine jede Sprache muss man auch sie lernen. Allerdings ist die Anzahl an Musiksprachen, die in Europa zu hören sind, bescheiden... weiter




Klassik

Kampagne zur Rettung des Hauses von Bizet1

  • Opernstars unterstützen das Projekt in Bougival bei Paris.

Paris. Das Haus von Georges Bizet, in dem dieser 1874 seine legendäre Oper "Carmen" komponierte, soll gerettet werden. Zu diesem Zweck haben die Gemeinde Bougival bei Paris, in der sich das Haus befindet, sowie mehrere Musikeinrichtungen zu einer Finanzierungskampagne aufgerufen... weiter




Klassik

Preis für Olga Neuwirth

  • Die österreichische Komponistin wird für ihr sinfonisches Schaffen ausgezeichnet.

Berlin/Wien. Die Komponistin Olga Neuwirth und Sängerin Kerstin Ott gehören zu den Gewinnerinnen des Deutschen Musikautorenpreises 2017. Ott wurde für ihren Song "Die immer lacht" als erfolgreichstes Werk ausgezeichnet, die Österreicherin Neuwirth für ihr sinfonisches Schaffen... weiter




CDs

Wenn Szymanowski an die Geige denkt5

(eb) Noch ganz romantisch getönt ist die d-Moll-Sonate Karol Szymanowskis. In den "Mythes" stellen sich expressionistische Züge ein, die "Berceuse d‘Aitacho" ist ein viereinhalbminütiges Wunder an zarter Abgründigkeit. Die Geigerin Marie Radauer-Plank und die Pianistin Henrike Brüggen haben das Werk des Polen für Violine und Klavier... weiter




Festwochen

Musikfest verliert seine Fördermittel1

  • Wiener Festwochen stoppen Unterstützung für Klassik in Musikverein und Konzerthaus.

Wien. Vor zehn Jahren lagen die Dinge noch anders. Die Wiener Festwochen waren ein weltoffenes, dabei aber auch bürgerliches Festival, und sie besaßen neben ihrem Theaterprogramm auch eine Schiene mit Klassikkonzerten. Die gestalteten sie nicht selbst, sondern stellten rund 400... weiter




Ella Milch-Sheriff. - © Foto: Iris Nesher

Aviso

Rehabilitierungsfestival für Komponistinnen

(maz) Der Name ist Programm: Das Festival EntArteOpera ist verfemten und vergessenen Komponistinnen gewidmet. Passend dazu gibt es als Auftakt am 7. September im Semper-Depot eine Oper, die sich mit dem Holocaust befasst: Ella Milch-Sheriff  hat das Tagebuch ihres Vaters Baruch Milch verarbeitet... weiter




zurück zu Schlagwortsuche


Werbung