• 16. November 2018

  • RSS abonnieren
  • Wiener Zeitung auf Facebook
  • Auf Twitter verfolgen
  • Wiener Zeitung auf Google+
  • Apple App Store
  • Google Play Store

Sie sind hier:



Schlagwortsuche

Snackbuffet im Jugendzentrum Donaustadt. - © Häußermann

Ernährung

Mit Essen die Umwelt retten1

  • Initiative will Kindern und Jugendlichen verantwortungsvollen Umgang mit Lebensmitteln zeigen.

Wien. Im Jugendzentrum Donaustadt riecht es nach frischem Knoblauchbrot. Vorsichtig tragen der 17-jährige Ramon und der 19-jährige Stefan die Speisen aus der Küche und stellen sie auf die Theke neben selbstbeschriftete Zettel. Die letzten zwei Stunden haben sie für mehr als 30 Leute gekocht. Mit regionalen, saisonalen Bio-Produkten... weiter




Die klassischen Wiener Gastrobetriebe weichen den Ketten. - © Creative Commons Attribution 2.0 Generic

Gastronomie

Fastfood statt Wirtshaus85

  • Wiener Gasthäuser und Heurige weichen den Ketten. Die Systemgastronomie boomt.

Wien. Der Hauch des Wiener Gasthauses, er weht noch durch das "Schrammel & Schrammel". Keinen Apfelsaft, ein Obi g’spritzt bestellt man hier noch. Das Bier kommt von einer kleinen Wiener Brauerei, mittags gibt’s Schnitzel, Backhendl & Co., dutzende werden alltäglich verspeist... weiter




- © www.zweischrittweiter.at

Ernährung

Ingwer aus dem Burgenland13

  • Im burgenländischen Seewinkel wurde nun erstmals Ingwer geerntet.

St. Andrä. Der ursprünglich aus Asien stammende Ingwer erfreut sich hierzulande immer größerer Beliebtheit als Zutat für Tees, Säfte oder exotische Gerichte. Die Knolle kommt aber normalerweise aus China. Die Erzeugergenossenschaft Seewinkler Sonnengemüse hat dieses Jahr mit dem heimischen Anbau der Ingwerwurzel begonnen und nun erstmalig in Europa... weiter




Dieser Mönch ist eher ein Ausnahmefall. Viele Kollegen gehen selten zu Fuß und vermeiden Treppen. - © APAweb/Reuters/SOE ZEYA TUN

Gesundheit

Thailands Mönche sind zu dick

  • Mangelnde Bewegung und das gespendete Essen setzen den Gläubigen heftig zu.

Bangkok. Beinahe die Hälfte aller thailändischen Mönche sind übergewichtig. Schuld daran sind vor allem fettige Mahlzeiten und gezuckerte Getränke, die sie gespendet bekommen. Die Regierung hat jetzt einen Plan. Es ist sechs Uhr morgens, noch vor Sonnenaufgang. Die Straßen von Thailands Hauptstadt Bangkok sind noch verhältnismäßig ruhig... weiter




Der Weizen wächst in gemäßigten Zonen. Deshalb ist er besonders bedroht. - © University of Vermont/Keith Ewing

Ernährung

Hungrige Insekten8

  • Schreitet der Klimawandel voran, drohen massive Ernteausfälle nicht nur durch Dürre.

Seattle/Boulder//Wien. Getreidearten wie Weizen, Mais und Reis bilden die Nahrungsgrundlage für die Bevölkerung rund um den Erdball. Doch Ernteausfälle, wie sie aufgrund von Dürren in Folge des Klimawandels immer häufiger auftreten, könnten auf Dauer massive Probleme für die Ernährung der Weltbevölkerung bedeuten. Und nicht nur das... weiter




Im Bild: Gemüse-Rösti mit Hummus. Mischkost ist laut Kardiologen am besten für's Herz. - © APAweb / Helmut Fohringer

Ernährung

Verzicht auf Kohlenhydrate birgt vorzeitiges Todesrisiko16

  • Studie: "Low Carb" kann Risiken für Herzerkrankungen, Schlaganfall und Krebs erhöhen.

München/Wien. Eine ausgewogene Ernährung ist die beste Diät für das Herz. Das legen Ergebnisse internationaler Studien nahe, die auf dem Kongress der Europäischen Gesellschaft für Kardiologie (ESC) in München vorgestellt worden sind. Der "Low Carb"-Trend, also der weitgehende Verzicht auf Kohlenhydrate, berge hingegen ein erhöhtes Risiko... weiter




Gojiiberren und Chiasamen gelten als das "Superfood" schlecht hin. Sie sind reich an Vitaminen, Mineralstoffen und Antioxidantien. Es gibt aber auch günstigere Alternativen wie beispielsweise Leinsamen, die eine ähnliche Wirkung haben sollen. - © APAweb/ dpa, Mohssen Assanimoghaddam

Superfood

Exotisches "Superfood" oder doch lieber heimische Alternative?

Superfood gilt als besonders nährstoffreich und gesundheitsfördernd. Was viele jedoch nicht wissen: Es gibt zu den weit gereisten Lebensmitteln wie  Gojibeeren oder den Chiasamen aber auch heimische Alternativen, die dieselbe Wirkung erzielen, wie zum Beispiel Heidelbeeren, Ribisel oder Hagebutten. weiter




Allerdings gibt es erhebliche Unterschiede zwischen den einzelnen Ländern: In China halten jeweils mehr als 90 Prozent gesunde Ernährung, Schlaf und Sport wichtig für einen gesunden Lebensstil. - © APAweb/dpa

Umfrage

Essen wichtigster Faktor für Gesundheit3

  • An zweiter und dritter Stelle der internationalen Rangliste folgen besserer Schlaf und Sport.

München. Gesunde Ernährung gilt offenbar international als Schlüssel für einen gesunden Lebensstil. Das finden 87 Prozent der mehr als 4.500 Konsumenten, die die Unternehmensberatung AlixPartners in den vergangenen Monaten in Deutschland, den USA, China, Großbritannien und Frankreich befragt hat... weiter




Gesundheit

Ach, du dickes Ei!2

  • Übergewichtige Hunde verhalten sich wie übergewichtige Menschen.

Budapest. Übergewichtige Hunde dürften ein ähnliches Verhalten an den Tag legen wie so manch übergewichtiger Mensch. Wie ungarische Wissenschafter berichten, bevorzugen die Tiere ebenso wie ihr menschliches Pendant energiereiche Nahrung und versuchen, ihre Nahrungsaufnahme zu maximieren... weiter




Haben Sie schon Känguru gegessen? In Australien kommt das Tier öfter auf den Teller als in Austria. - © AFP

Ernährung

Australien diskutiert über "Kängutarier"

  • Ist "Kängutarismus" die neueste "halb-vegetarische Mode-Erscheinung"?

Canberra. Mit dem Bekenntnis, ein "Kängutarier" gewesen zu sein, hat der Australier Justin Lacko viele Landsleute in Verwirrung gestürzt. Der 27-Jährige gab in der jüngsten Sendung der TV-Kuppelsendung "Love Island" zum Besten: "Ich war mal Kängutarier. Ich habe nur Känguru und Fisch gegessen. Weil Kängurus nicht gezüchtet werden... weiter




zurück zu Schlagwortsuche


Werbung