• 21. September 2018

  • RSS abonnieren
  • Wiener Zeitung auf Facebook
  • Auf Twitter verfolgen
  • Wiener Zeitung auf Google+
  • Apple App Store
  • Google Play Store

Sie sind hier:



Schlagwortsuche

Finanzen

Der Umbruch im Bankensektor dauert noch an

  • Die Zahl der Filialen und Angestellten sinkt weiter.

Wien. Der Umbruch im österreichischen Bankensektor dauert an. Während digitale Kanäle im Vormarsch sind, hat sich die Zahl der Bankfilialen weiter reduziert. Per Ende 2017 gab es 3775 Filialen, nach 3926 im Jahr davor. Die Zahl der Beschäftigten ist seit Jahren rückläufig. Laut Nationalbank (OeNB) gab es Ende 2017 im Bankensektor 73... weiter




Banken

Hypo Kärnten kostete Republik 5 bis 6 Milliarden1

Wien/Klagenfurt. (apa/kle) Die Heta, jene staatliche Abbaufirma, die aus der Kärntner Pleitebank Hypo Alpe Adria hervorgegangen ist, sollte im Zuge ihrer Abwicklung so viel Geld erlösen, dass alle vom Bund dafür vorgestreckten Beträge zurückgezahlt werden können... weiter




Das Misstrauen in das Finanzsystem ist groß. Kritiker suchen nach Alternativen. - © getty

Schweiz

Vollgeld - voll gut?9

  • Die Schweizer stimmen über ein neues Geldsystem ab. Kritiker halten es für gefährlich - Unterstützer wollen weitere Finanzkrisen vermeiden.

Zürich/Wien. "Würden die Menschen das Geldsystem verstehen, hätten wir eine Revolution noch vor morgen Früh", sagte schon der Automobilhersteller Henry Ford. Bei der Volksabstimmung am Sonntag wird der Aufstand gegen das Finanzsystem in der Schweiz geprobt... weiter




Gerhard Kohlmaier ist in der ÖGB-Steuerinitiative aktiv (www.steuerini.at).

Gastkommentar

Die Schweiz diskutiert und stimmt ab, Österreich schläft15

  • Das Vollgeld-Referendum am 10. Juni rückt unser krisenanfälliges Geldsystem in den Blickpunkt.

Geld beziehungsweise der Wert des Geldes stützt sich überwiegend auf Vertrauen. Egal ob Metallgeld, Papiergeld oder Buchgeld - wir alle vertrauen darauf, dass es auch morgen noch einen Wert besitzt und wir uns dafür etwas kaufen können. Wie schnell dieses Vertrauen erschüttert werden kann, zeigen unzählige Währungs- und Finanzkrisen... weiter




Finanzwirtschaft

Italiens Banken auf Talfahrt

  • Deutsche Wirtschaft begrüßt gescheiterte Regierungsbildung in Rom. Euro fällt auf Sechs-Monats-Tief.

Mailand/Frankfurt. Die Verunsicherung der Anleger über die Zukunft Italiens brockt den Finanzwerten des Landes den größten Kursrutsch seit über einem Jahr ein. Der italienische Bankenindex fiel am Montag nach anfänglichen Gewinnen um 4,8 Prozent. In seinem Sog gab der Leitindex der Mailänder Börse 2,5 Prozent nach... weiter




Banken

RBI legt im ersten Quartal Gewinnsprung hin2

Wien. (kle) Mit dem Aktienkurs der Raiffeisen Bank International (RBI) ging es am Dienstag an der Wiener Börse steil nach oben. Im Handelsverlauf legte der Titel um bis zu 6,6 Prozent auf 30,70 Euro zu. Grund dafür waren gute Quartalszahlen. Im ersten Viertel des Jahres verdiente die RBI, die in Osteuropa breit aufgestellt ist... weiter




Die Zentrale der polnischen Raiffeisen-Tochter in Warschau. - © APAweb/Reuters, Kacper Pempel

Banken

RBI verkauft Polen-Geschäft an BNP Paribas1

  • Der Kaufpreis beträgt 775 Millionen Euro, das Closing wird im vierten Quartal 2018 erwartet.

Wien. Die Raiffeisenbank International (RBI) verkauft ihr Polengeschäft mit Ausnahme der Fremdwährungskredite an die französische BNP Paribas. Der Verkaufspreis für die Bank Polksa betrage rund 775 Millionen Euro, teilte das Institut am Dienstag mit. Das milliardenschwere Fremdwährungsportfolio der polnischen Tochter wolle die RBI an eine zu... weiter




Banken

Post muss bis Ende 2019 aus 73 BAWAG-Filialen ausziehen

  • Ein Großteil der geschlossenen Filialen soll durch neue Standorte ersetzt werden.

Wien. Weil die BAWAG ihre langjährige Vertriebspartnerschaft mit der Österreichischen Post aufkündigt, werden österreichweit 73 Filialen an Standorten geschlossen, wo die Post bei der BAWAG eingemietet ist. Einen entsprechenden Bericht von "vienna.at" hat ein Post-Sprecher gegenüber "orf.at" bestätigt... weiter




Banken

Kampf dem Leichtsinn

  • Einzelne Banken lockern ihre Vergabepraxis bei Wohnbaukrediten, die FMA droht mit Sanktionen.

Wien. Dass Immobilienkredite in den USA einst viel zu leichtfertig vergeben wurden, war der Grund für eine riesige Blase. Deren Platzen brockte der Welt ab 2008 die größte Finanz- und Wirtschaftskrise seit den 1930er Jahren ein. Im Zuge der Krise wurden etliche Kredite notleidend... weiter




Nationalbank

Goldtransfer bald abgeschlossen5

  • Neues OeNB-Lagerstellenkonzept schon im Sommer umgesetzt: Hälfte des Staatsgoldes dann in Wien.

Wien. Seit Mitte 2015 ist die Nationalbank (OeNB) damit beschäftigt, einen Teil des in Großbritannien bei der Bank of England gehorteten Goldes der Republik umzuschichten und nach Österreich zu holen. Ein neues Lagerstellenkonzept soll dabei umgesetzt werden... weiter




zurück zu Schlagwortsuche


Werbung