• 12. Dezember 2018

  • RSS abonnieren
  • Wiener Zeitung auf Facebook
  • Auf Twitter verfolgen
  • Wiener Zeitung auf Google+
  • Apple App Store
  • Google Play Store

Sie sind hier:



Schlagwortsuche

Über alle Unis gerechnet ergebe sich anhand der Indikatoren ein formelgebundener Zuwachs von sieben bis 17 Prozent, betonte Blimlinger -je nach Ausgangssituation bei den Betreuungsverhältnissen und wie sie in den nächsten drei Jahren verbessert werden solle und könne. - © APAweb, Georg Hochmuth

Uni-Budget

Uniko gegen "Milchmädchenrechnungen"2

  • "Gute Argumente für mehr Budgetbedarf haben alle Universitäten", meint Uniko-Präsidentin Blimlinger.

Wien/Linz. Gegen "Zurufe aus der Landespolitik" bei den Verhandlungen über die Uni-Budgets der kommenden drei Jahre spricht sich die Präsidentin der Universitätenkonferenz (uniko), Eva Blimlinger, in einer Aussendung aus. Zuletzt hatte Oberösterreich mit Hinweis auf seinen Beitrag zum Bruttoinlandsprodukt (BIP) mehr Mittel für die Uni Linz verlangt... weiter




Uniko-Chefin Blimlinger, Bildungsminister Faßmann beim Uniko-Jahresempfang im Jänner: "Prinzipiell gutes Verhältnis". - © apa/Georg Hochmuth

Universitätenkonferenz

Unis fordern neues Studienrecht5

  • ÖH und Uniko arbeiten gemeinsam an neuem Grundstipendium.

Wien. (rei) Wirklich zufrieden ist Eva Blimlinger nicht. Mit dem neuen ÖVP-Bildungsminister Heinz Faßmann gebe es zwar prinzipiell ein gutes Einvernehmen. Und prinzipiell begrüßt die Vorsitzende der Universitätenkonferenz (Uniko) die ersten Schritte in Richtung kapazitätsorientierter Hochschulfinanzierung... weiter




Laut Uniko-Präsidentin Blimlinger werden Bachelor-Absolventen nicht entsprechend bezahlt. - © apa/Georg Hochmuth

Bologna

"Bachelor in der Beschäftigungslandschaft nicht angekommen"70

  • Vor 20 Jahren startete der Bologna-Prozess -die Universitätenkonferenz zieht eine gemischte Bilanz.

Wien. Nur ein einziger Aspekt sei beim Start des Bologna-Prozesses vor 20 Jahren im Vordergrund gestanden: die Mobilität der Studierenden und die Vergleichbarkeit der Studien innerhalb der Europäischen Union zu stärken, sagte Eva Blimlinger, Präsidentin der Universitätenkonferenz (Uniko), Montagabend bei einem Hintergrundgespräch... weiter




"Wenn man Gebühren einführen will, müsste man zuerst argumentieren, warum": Rektoren-Chefin Eva Blimlinger beim Interview mit der "Wiener Zeitung". - © Moritz ZieglerInterview

Eva Blimlinger

"Studiengebühren sind nie sozial verträglich"19

  • Die neue Rektoren-Chefin rät Studentenvertretern zu Protestaktionen und lehnt Studiengebühren generell ab.

"Wiener Zeitung": Sie sind seit Anfang des Jahres Präsidentin der Universitätenkonferenz (Uniko). Es gab keine Gegenkandidatur. Ist der Job so unbeliebt? "Eva Blimlinger": Unbeliebt würde ich nicht sagen. Aber es war auf jeden Fall sinnvoll, im Vorfeld viele Gespräche mit allen Rektoren und Rektorinnen zu führen... weiter




- © apa/G. Hochmuth

Universitätenkonferenz

Zum zweiten Mal steht eine Frau an der Spitze der Rektoren2

  • Eva Blimlinger ist ab Jänner 2018 Präsidentin der Universitätenkonferenz.

Wien. Die Rektorin der Akademie der bildenden Künste, Eva Blimlinger (56), ist am Montag in Wien zur neuen Präsidentin der Universitätenkonferenz (uniko) gewählt worden. Sie folgt auf den Rektor der Alpen-Adria Universität Klagenfurt, Oliver Vitouch, der sich der Wiederwahl nicht mehr gestellt hatte... weiter




Personalie

Eva Blimlinger wird neue Präsidentin der Universitätenkonferenz

  • Rektorin der Akademie der bildenden Künste folgt auf Oliver Vitouch.

Wien. Die Rektorin der Akademie der bildenden Künste, Eva Blimlinger (56), ist am Montag in Wien zur neuen Präsidentin der Universitätenkonferenz (uniko) gewählt worden. Sie folgt auf den Rektor der Uni Klagenfurt, Oliver Vitouch, der sich der Wiederwahl nicht mehr gestellt hatte... weiter




Wiederbestellung

Eva Blimlinger bleibt Rektorin der Bildenden

  • Seit 2011 leitet sie die Akademie der bildenden Künste - zweite Amtszeit beginnt 2015.

Wien. Die Rektorin der Akademie der bildenden Künste, Eva Blimlinger (52), ist von Senat und Universitätsrat in einem abgekürzten Verfahren jeweils einstimmig für eine zweite vierjährige Amtsperiode ab Oktober 2015 wiedergewählt worden. Das Universitätsgesetz sieht vor, dass ein amtierender Rektor ohne Ausschreibung wiederbestellt werden kann... weiter




Eva Blimlinger koordinierte das große NS -Zeit-Aufarbeitungsprojekt. - © Foto: apa/R. Schlager

Programmpunkte

Die Bedeutung der Erinnerung1

  • "Ohne Erinnerung keine Identität", unter diesem Motto steht das Gespräch, das Michael Kerbler mit der Historikerin Eva Blimlinger für Radio Ö1 führte.

In der Ö1-Sendung "Im Gespräch" ist am Donnerstag, 17. Jänner, Eva Blimlinger, die Rektorin der Akademie der bildenden Künste Wien, bei Michael Kerbler zu Gast (21 Uhr). Die Geschichte ist voller Beispiele, die belegen, dass Erzählungen, Ereignisse, Begebenheiten, die von Gruppen, Kollektiven oder auch von einer ganzen Bevölkerung "erinnert" werden... weiter





Werbung