• 16. Februar 2019

  • RSS abonnieren
  • Wiener Zeitung auf Facebook
  • Auf Twitter verfolgen
  • Wiener Zeitung auf Google+
  • Apple App Store
  • Google Play Store

Sie sind hier:



Schlagwortsuche

Ein Gefühl von Rückblick und Nachdenklichkeit: Marianne Faithfull in ihrer Wohnung in Paris. - © Yann Orhan

Pop

Der Besuch der alten Dame12

  • Marianne Faithfull setzt mit dem Album "Negative Capability" ihr vom Leben gezeichnetes Spätwerk fort.

Wie viele gefühlte und tatsächliche Comebacks Marianne Faithfull zeit ihrer 53-jährigen Laufbahn bereits gefeiert hat, ist nicht mit Sicherheit festzustellen. Sehr wahrscheinlich muss es sich aber bereits um einen wiederholten Karrierefrühling gehandelt haben... weiter




Musikalisches Befreiungsspiel: Soap&Skin singt "What A Wonderful World". - © Poly Maria

Pop

Licht ins Dunkel2

  • Anja Plaschg alias Soap&Skin wagt auf ihrem neuen Album einen Schritt aus dem Schatten.

Erst vor fünf Monaten überraschte die Frau im Zuge eines Live-Auftritts, bei dem im Duett mit der britischen Songwriterin Anna Calvi auch ein Cover des großen David Bowie auf dem Programm stand. Man hörte eine ebenso konzentrierte wie fesselnde Deutung des bereits auf das Ende verweisenden und entsprechend dunkel funkelnden Songmonolithen... weiter




Entrückt: Die 33-jährige Songwriterin Julia Holter legt ihr fünftes Album vor. - © Dicky Bahto

Pop

Hupkonzert mit Flöten9

  • Die US-Musikerin Julia Holter veröffentlicht mit "Aviary" ihr schwieriges und maßloses Opus magnum.

In den Worten der Meisterin selbst fokussiert das Album die "Kakophonie des Verstandes in einer schmelzenden Welt" - und gleich zum Auftakt mit "Turn The Light On" scheint das durchaus wörtlich gemeint. Man hört einen beständig sich steigernden orchestralen Urknall mit Julia Holter als vokal beschwörender Zeremonienmeisterin auf dem Weg zur... weiter




Hört die Signale! PeterLicht ist wieder da. - © Christian Knieps

Pop

Selbstkritik und Fremdoptimierung6

  • Der Kölner Musiker PeterLicht veröffentlicht sein erstes Album seit 2011. Das ist erfreulich.

Für eigenwillig-markante Slogans und Zeilen ist der Mann schon seit seinen Anfangstagen bekannt. Man denke an Songtitel wie "Wir sind jung und machen uns Sorgen über unsere Chancen auf dem Arbeitsmarkt", die direkte Anrede "Ihr lieben 68er, danke für alles, ihr dürft jetzt gehen. Aber bitte ruft uns nicht an... weiter




Pop

Die Gelassenheit in Person2

  • Kurt Vile bleibt auch mit seinem Album "Bottle It In" auf vertrautem Folkrock-Terrain.

Kurt Vile, der Ex-Gitarrist der Band The War On Drugs aus Phila- delphia, frönt auch auf seinem siebenten Studioalbum, "Bottle It In", seiner Leidenschaft, Entschleunigung und Müßiggang mit einer tiefenentspannten Lässigkeit in wohlklingende, atmosphärisch dahinfließende Sound- und Songgemälde zu gießen... weiter




Fokussiert die Absurdität unserer Tage: John Grant. - © Shawn Brackbill

Pop

Es ist wieder Eiszeit2

  • Mit kühlen elektronischen Soundscapes zeichnet der US-Musiker John Grant auf seinem vierten Soloalbum, "Love Is Magic", ein Bild der Gegenwart.

Im Juli dieses Jahres wurde John Grant 50. Der Geburtstag, den der in Michigan geborene und in Colorado aufgewachsene Hüne mit halsbrecherischen Achterbahnfahrten im Vergnügungspark von Cedar Point, Ohio, feierte, wäre per se Anlass genug, eine mehr als erstaunliche Karriere zu würdigen: Als Leadsänger der Folk-Rock-Pop-Band The Czars schien er zur... weiter




Im Schwebezustand: US-Songwriterin Cat Power. - © Eliot Lee Hazel

Pop

Von einer, die auszog5

  • Chan Marshall alias Cat Power beendet ihre sechsjährige Veröffentlichungspause mit dem neuen Album "Wanderer".

Der Umherreisende hat als Figur immer Hochkonjunktur. Sei es als Flaneur und Sinnsuchender in der (Welt-)Literatur, als Strawanzer im Soziotop der Lokale, als temporär Aussteigender und Globetrotter mit Instagram-Anschluss - oder als Künstler mit dichtem Tourneeplan... weiter




Pop

Hypnotisches Hörabenteuer2

  • Chris Imler legt mit den neuen Songs des Albums "Maschinen und Tiere" nach.

Dass der Prophet manchmal im eigenen Lande weniger gilt als anderswo, ist auch in der Popmusik oft so. Man denke nur an Kraftwerk, die in englischsprachigen Landen hymnische Verehrung erfahren. So ähnlich geht es auch dem musikalischen Tausendsassa Chris Imler aus Berlin, der allerdings im französischsprachigen Raum erfolgreich ist... weiter




Empowerment mit Keyboard: Héloïse Letissier. - © Jamie Morgan

Pop

Die 80er Jahre haben immer Saison4

  • Héloïse Letissier gilt unter ihrem Alias Christine And The Queens als Pop-Verheißung der Stunde.

Es beginnt mit dem Startsound der "Brieflos-Show", nur dass im Anschluss nicht Peter Rapp unvorbereitet im Studio vorbeischneit, um schlechte Witze zu machen oder frech zu seinen Gästen zu sein. Nein. Gleich taucht eine junge Frau auf, die es entschieden hip-modischer und zeitgeistiger anlegt und eingangs nicht nur ihre, nun ja... weiter




Nile Rodgers beendet die lange Pause seiner alten Band Chic. - © Camera Press/picturedesk/Wattie Cheung

Pop

Der Disco-Überlebende2

  • Der Gitarrist und Produzent Nile Rodgers hat seine Band Chic reanimiert und veröffentlicht mit großem Gaststar-Aufgebot das Album "It’s About Time".

In einem Instagram-Eintrag vom 15. September zählt Nile Rodgers auf, was ihm in jüngerer Vergangenheit so alles widerfahren ist: Zwei Knochenbrüche, drei verschiedene Arten von Krebs, eine Flutung seines Hauses, die wertvolle Tapes und Artefakte vernichtete... weiter




zurück zu Schlagwortsuche


Werbung