• 25. Februar 2018

  • RSS abonnieren
  • Wiener Zeitung auf Facebook
  • Auf Twitter verfolgen
  • Wiener Zeitung auf Google+
  • Apple App Store
  • Google Play Store

Sie sind hier:



Schlagwortsuche

Bildung an Wiener Schulen - © Moritz Ziegler/Wiener Zeitung

Bildung

Teurer heißt nicht immer besser7

  • Der Anteil der Privatschulen ist in Österreich im internationalen Vergleich gering. Die Gründe, sich für eine zu entscheiden, sind vielfältig.

Rund 7000 Schulen gibt es in Österreich, etwa 600 davon werden von privaten Schulerhaltern geführt. "Wir haben insbesondere im Volksschulbereich sehr wenige Schulen mit privater Trägerschaft", erklärt Claudia Schreiner, Direktorin des Bundesinstituts für Bildungsforschung, Innovation und Entwicklung des österreichischen Schulwesens (Bifie)... weiter




Christian Ortner.

Gastkommentar

Klassen-Krampf im Klassenzimmer176

  • Nicht dass Politiker ihre Kinder in Privatschulen schicken, ist problematisch - sondern, dass sie die Gründe dafür nicht offen benennen.

Wenn Spitzenpolitiker dabei betreten werden, dass sie ihren Nachwuchs in private Schulen schicken, statt die Leistungen des staatlichen Schulwesens in Anspruch zu nehmen, jault die öffentliche Meinung jedes Mal verlässlich auf. Das muss derzeit die sozialdemokratische Ministerpräsidentin von Mecklenburg-Vorpommern, Manuela Schwesig... weiter




Freie Schulen

Alternative Privatschulen wollen mehr Geld13

  • Höchstgericht soll über Gleichstellung der nichtkonfessionellen mit konfessionellen Privatschulen entscheiden.

Wien. Eigentlich seien sie so etwas wie Start-ups, die alternativen Privatschulen wie Montessori-, Waldorf- oder Pestalozzischulen. Deren Lehrmethoden hätten nämlich längst das gesamte Schulwesen erreicht. Und dennoch würden sie - im Gegensatz zu Start-ups der Wirtschaft - kaum gefördert, hieß es am Dienstag von deren Vertretern... weiter




Isabella Leeb

Eislaufen auch für Privatschulen

  • Leistungen werden in den allgemein zugänglichen Warenkorb aufgenommen.

Wien. Der kostenlose Besuch eines Eislaufplatzes oder eines Schwimmbades war bisher nur öffentlichen Schulen vorbehalten. Private Schulen mussten selbst bezahlen, was insbesondere die Wiener ÖVP kritisiert hatte. ... weiter




Die Kinder aufs Eis zu schicken ist nicht für alle Eltern kostenfrei, kritisiert die ÖVP. - © ots/J. Christandl

Eislaufen

Klassenkampf auf dem Eis?1

  • Für Schüler öffentlicher Schulen ist Eislaufen gratis, für Privatschüler nicht.

Wien. Wer eine öffentliche Schulen besucht, für den ist das Eislaufen im Rahmen des Pflichtgegenstandes Schulsport kostenlos. Schüler von Privatschulen hingegen müssen für die Kosten selbst aufkommen - das ärgert die Wiener ÖVP. Sie spricht von "klassenkämpferischen Uraltansichten"... weiter





Werbung




Werbung