• 13. Dezember 2018

  • RSS abonnieren
  • Wiener Zeitung auf Facebook
  • Auf Twitter verfolgen
  • Wiener Zeitung auf Google+
  • Apple App Store
  • Google Play Store

Sie sind hier:



Schlagwortsuche

Die Vereinbarung zwischen der Stadt Wien und Airbnb ist geplatzt. - © APAweb / Helmut Fohringer

Wohnen in Wien

Wien bricht Verhandlungen mit Airbnb ab13

  • Laut Finanzstadtrat Hanke verweigert die Plattform eine Kontrollmöglichkeit und akzeptiert österreichisches Recht nicht.

Wien. Die Stadt Wien hat am Mittwoch die Verhandlungen mit der größten Online-Vermieterplattform Airbnb abgebrochen. Dabei geht es um eine Regelung, wie die Abführung der Ortstaxe sichergestellt werden kann. Airbnb sei hier auf "keine unserer wesentlichen Forderungen" eingegangen, begründete Finanzstadtrat Peter Hanke (SPÖ) die Vorgangsweise... weiter




Der Anteil der Mietwohnungen ist in Wien europaweit am höchsten. - © APAweb / Hans Punz

Wohnen in Wien

Wien mit höchstem Mietwohnungsanteil in Europa8

  • Die Miethöhe ist für eine europäische Hauptstadt moderat, so Berater Deloitte.

Wien. Wien weist mit 77 Prozent den höchsten Anteil an Mietwohnungen in Europa auf. Zugleich sind die Mieten bei uns - für eine europäische Hauptstadt - moderat, erklärte der Berater Deloitte am Donnerstag. Im Schnitt zahlt man in Wien 9,60 Euro Miete pro Quadratmeter und Monat, in Prag sind es 13,10 Euro, in München 16,50 Euro oder mehr... weiter




- © Getty Images

Diskussionsrunde

Wiens vergessene Wohnbedürfnisse3

  • Im Rahmen der "Wiener Zeitung"-Veranstaltungsreihe "future ethics" diskutierten namhafte Experten unter anderem über die Frage, wie es um leistbaren Wohnraum in Wien steht.

Wien. Doris Wilhelmer lebte in jungen Jahren in einer Kellerwohnung, Martin Schenk in einer Studenten-WG mit Klo am Gang. Die Innovationsforscherin und der Sozialexperte der Diakonie Österreich erzählten neben Stadtsoziologin Mara Verlic am Dienstagabend über ihre ersten Wohnerfahrungen... weiter




Die Suche nach einer günstigen Behausung verläuft nicht immer befriedigend. - © fotolia

Wohnen in Wien

Strategien für leistbares Wohnen

  • Arbeiterkammer und Stadt Wien kämpfen gegen Wohnpreisexplosion.

Wien. (red) Baugrund ist knapp und teuer in Wien. Dennoch müsse und könne der geförderte Wohnbau in Wien weiter ausgebaut werden, folgt aus einer von der Arbeiterkammer (AK) in Auftrag gegebenen Studie. "Es muss viel mehr gebaut werden, damit auch für die Kinder der Wienerinnen und Wiener in den nächsten Jahren ausreichend geförderte Wohnungen da... weiter




Insolvenz. Nach der Holding folgt nun auch die Wienwert AG. - © apa/H. Fohringer

Wohnen in Wien

Keine Angebote für Wienwert AG - Insolvenz kommt

  • Nach ihrer Mutter, der Wienwert Holding, meldet auch die Wienwert AG Insolvenz an. Gläubiger der Mutter können kaum noch auf Geld hoffen.

Wien. Bereits Anfang Februar hatte das Mutter-Unternehmen, die Wienwert Holding AG, einen Insolvenzantrag gestellt. Nun steht auch die Wienwert AG unmittelbar vor der Insolvenz. Es habe kein verbindliches Angebot für das Unternehmen gegeben, teilte die das Unternehmen am Montagabend mit... weiter




Am Areal der Wiener Körner-Kaserne entsteht ein neues Stadtentwicklungsgebiet. - © APAweb/DRIENDL*ARCHITECTS

Wohnen in Wien

900 Wohnungen auf Kasernen-Gelände7

  • Auf dem Areal der Körner-Kaserne werden ab 2019 900 Wohnungen errichtet und die bisher geschlossene Grünanlage wird der Öffentlichkeit zugänglich gemacht.

Wien.  Am Areal der Wiener Körner-Kaserne entsteht ein neues Stadtentwicklungsgebiet. Auf dem im Penzinger Bezirksteil Breitensee gelegenen Gelände sollen 900 Wohnungen - zwei Drittel davon geförderte Mietwohnungen - gebaut werden. Damit handelt es sich laut den Projektentwicklern um das "größte private Stadtteilentwicklungsprojekt Wiens"... weiter




Der Neoliberalismus habe die Funktion von Wohnungen neu definiert, so eine These. - © Stanislav Jenis

Wohnen

Eine "Ressource für die Elite"37

  • Experten kritisieren, dass Wohnen verstärkt als Geldanlage und weniger als Grundbedürfnis verstanden wird.

Wien. "Für junge Menschen ist Eigentum die beste Maßnahme gegen Altersarmut." Wegen dieser Aussage wurde vor allem die ÖVP im Nationalratswahlkampf von verschiedenen Seiten kritisiert. Und die Kritik hält an. Zumindest im Rahmen des Symposiums "Die Wohlfahrtsstadt von morgen: Herausforderung leistbares Wohnen", das am 1. März stattfand... weiter




Bis zu 3,8 Prozent Rendite können mit Mieten erzielt werden. apa/Hochmuth

Immobilien

Goldrausch am Wohnungsmarkt19

  • Vorsorgewohnungen haben sich binnen drei Jahren verdoppelt. Leidtragende sind die Mieter.

Wien. (vasa) Wer sein Geld noch auf das Sparbuch legt oder sein Kapital in Aktien investiert, ist selbst schuld. Zu wenig Zinsen, zu unsicher, wie der Einbruch an den Aktienmärkten in der vergangenen Woche zeigte. Eine garantiert zuverlässige Geldvermehrungsmaschine ist vielmehr die sogenannte Vorsorgewohnung... weiter




- © apa/Helmut Fohringer

Immobilien

Ausgeträumt15

  • Wienwert könnte einen Schuldenstand von bis zu knapp 90 Millionen Euro haben.

Wien. Manchmal träumte Alexander Schenker. Er träumte davon, seine Ein-Zimmer-Wohnung in Meidling zu renovieren. Wenn er verwegen war, träumte er von einer anderen, größeren Wohnung. Und auf einmal waren seine Träume zum Greifen nahe. Ein Inserat des Immobilienentwicklers Wienwert versprach ihm 6... weiter




Gemeindewohnungen

Jeder Dritte wird durch "Wien-Bonus" vorgereiht11

  • Rund 15.000 Menschen stehen derzeit auf der Warteliste.

Wien. Seit 1. Juli 2015 gelten die neuen, strengeren Vergabekriterien für Gemeindebau- und geförderte Wohnungen. Mit dem Wiener Wohn-Ticket trat u.a. der - vom grünen Koalitionspartner kritisierte - Bonus für Langzeit-Wiener in Kraft. Von diesem profitiert derzeit jeder dritte Antragsteller... weiter




zurück zu Schlagwortsuche


Werbung