• 18. Januar 2019

  • RSS abonnieren
  • Wiener Zeitung auf Facebook
  • Auf Twitter verfolgen
  • Wiener Zeitung auf Google+
  • Apple App Store
  • Google Play Store

Sie sind hier:



Schlagwortsuche

Gilt Grapschen strafrechtlich als geringfügiger Angriff? Judikatur dazu gibt es nicht. - © Racle Fotodesign/stock.adobe

Sexuelle Belästigung

Die Not mit der Notwehr67

  • Junge Frau brach Mann, der sie begrapscht haben soll, die Nase.

Wien. Mit einer blutigen Nase und zwei Anzeigen endete die Silvesternacht am Wiener Rathausplatz für eine Frau und einen Mann. Die 21-jährige Touristin aus der Schweiz brach ihm die Nase, laut Polizei soll sie ihn reflexartig beim Umdrehen geschlagen haben. Zuvor soll der 20-jährige Afghane ihr und anderen Frauen auf das Gesäß gegriffen haben... weiter




Digital

Mit VR gegen sexuelle Belästigung10

  • Trainingsprogramm versetzt Mitarbeiter in Situation, in der Kollegin bedrängt wird.

Wien/San Francisco. (reu/dab) Drei Männer und eine Frau sind in einem Bürozimmer. Die Gruppe spricht über eine geplante Konferenz in Las Vegas. Die Männer scherzen über die After-Work-Partys, Jacuzzis und Wodka. Die Frau will das Thema wieder auf die Firmenpräsentation lenken... weiter




Gerichtsreportage

"Das Gesäß habe ich berührt"1

  • Nach Tod des Vaters soll sich Angeklagter in Ausnahmesituation befunden und Mädchen am Po begrapscht haben. Verfahren vorläufig eingestellt.

Wien. Der Angeklagte erscheint mit Plastiksackerl vor Gericht. Leise, schüchtern und etwas desorientiert beantwortet er die Fragen der Richterin. Er sei zum Tatzeitpunkt noch vom Tode seines Vaters irritiert und verwirrt gewesen, sagt er. Der 56-Jährige soll ein 14-jähriges Mädchen gegen ihren Willen in seinem Wohnhaus in den Lift gezogen und dann... weiter




Ziviles Sicherheitspersonal und auch die Polizei haben am Juridicum ihre Präsenz in und rund um das Gebäude erhöht. - © Wikipedia/Gugerell

Sexuelle Belästigung

Aktion scharf gegen Spanner21

  • Polizei und Universität reagierten nach Medienberichten über neue Belästigungen von jungen Frauen mit erhöhten Sicherheitsmaßnahmen.

Wien. Nach Medienberichten über die jüngsten Vorfälle von Belästigungen junger Frauen auf den Toiletten und im Eingangsbereich des Juridicums von letzter Woche, reagieren Polizei und Universität Wien mit einer "Aktion scharf" gegen Spanner an der rechtswissenschaftlichen Fakultät... weiter




Viele Studentinnen fürchten die Juridicum-WCs nach den jüngsten Belästigungen. - © Wikipedia/Gugerell

Sexuelle Belästigung

Die Angst geht um im Juridicum24

  • Studentinnen werden seit Tagen an der juristischen Fakultät von Spannern belästigt.

Wien. Am Montagabend hat es am Wiener Juridicum wieder zwei Vorfälle gegeben, bei denen junge Frauen von Spannern belästigt wurden. Als die Studentin Caroline L. (25) die Toilette verlassen wollte, stand auf einmal ein fremder Mann im Türstock und versperrte ihr den Weg. Er breitete seine Arme aus und starrte sie an... weiter





Werbung