• 22. Februar 2018

  • RSS abonnieren
  • Wiener Zeitung auf Facebook
  • Auf Twitter verfolgen
  • Wiener Zeitung auf Google+
  • Apple App Store
  • Google Play Store

Sie sind hier:



Schlagwortsuche

Auch Facebook-Postings sind kein rechtsfreier Raum. - © fotolia/Diego Cervo

Medien

"Facebook wird missbraucht"1

  • Netzwerk will "negative Einflüsse bekämpfen" und Fake-News löschen.

Los Angeles. Nach der Wahl von Donald Trump, der Fake-News-Debatte und dem Brexit-Referendum dämmert es nun auch Facebook, dass das Netzwerk möglicherweise seiner Verantwortung als Plattformbetreiber nicht optimal nachkommt. Der Onlineriese Facebook hat eingeräumt... weiter




Wenn Facebook Änderungen vornimmt, sind 2,1 Milliarden Nutzer betroffen. - © dpa

Medien

Massive Troll-Invasionen6

  • Facebook testet Änderung der Algorithmen - mehr Freunde, weniger Medien.

San Francisco. (bau) Wenn Facebook seine Algorithmen ändert, hat das unmittelbar Auswirkungen auf die Sichtweisen von 2,1 Milliarden Nutzer. Facebook-Nutzer werden möglicherweise künftig prominenter Beiträge von Freunden und Familie statt von Unternehmen, Medien und politischen Gruppen zu sehen bekommen... weiter




Direkt vom Hersteller: Crowdordering, der neue Trend im Online-Handel. - © picturedesk

Medien

Schwarmbestellungen im Netz5

  • Crowdordering erobert das Netz: Dabei treten Produzent und Konsument direkt in Kontakt.

Wien. Verkaufen Cashew-Bauern aus Benin oder Teeproduzenten aus Laos ihre Ware auf dem regionalen Markt, verdienen sie wenig daran. Ausländische Märkte sind lukrativer, jedoch ist der Zugang schwierig. Die Bauern haben nicht das Geld, um den Export zu organisieren. Außerdem fehlt ihnen Know-how... weiter




- © Getty Images/Jaap Arriens/NurPhoto

Medien

Im Strudel der verlorenen Zeit8

  • Bis zu sieben Stunden verbringen nicht nur junge Menschen täglich vor dem Smartphone. Zeit für eine Umkehr?

Was haben wir gelacht! Etwa über das Facebook-Video aus der Überwachungskamera eines Einkaufszentrums. Zu sehen ist eine junge Frau, die während des Gehens das tut, was wir mittlerweile alle tun: Sie tippt auf ihrem Handy. Da sie nicht aufblickt, geht sie einfach immer weiter geradeaus und übersieht daher den Rand eines im Boden eingelassenen... weiter




- © reuters

Medien

Es war einmal neutral13

  • Trumps Parteigänger in der US-Bundeskommunikationsbehörde haben die Netzneutralität abgeschafft - eine folgenschwere Entscheidung.

New York/Washington D.C. Alles aufgebauscht, alles halb so schlimm: Am Tag, an dem einer der verlängerten Arme der amerikanischen Bundesregierung das Prinzip des freien, offenen Internet zu Grabe trug, übten sich die Profiteure dieser Entscheidung als erstes um Beschwichtigung... weiter




Medien

Erstmals digitale Radios in Wien zugelassen

  • Radio Technikum erhält Zuschlag als Betreiber - ORF blockiert derzeit noch.

Wien. (bau) Seit Freitag ist klar, wer in Wien ab April 2018 digitales Lokalradio betreiben wird: Die RTG Radio Technikum GmbH hat wie erwartet die regionale Digitalradio-Lizenz für den Runfunkbetrieb in Wien erhalten. Es gab abgesehen von der RTG keine anderen Bewerber. Die Lizenz der RTG gilt ab 3. April 2018 für eine Dauer von zehn Jahren... weiter




Das Ende vom Hype: Von den "Spectacles" bleiben Snapchat 40 Millionen Dollar Verlust. - © afp

Medien

Zu kurzsichtig1

  • Nach dem Flop von Google Glass ist auch Snapchats Videobrille gescheitert. Was das über die Digitalgesellschaft aussagt.

Wien. Was wurde nicht für ein Rummel um Snapchats Videobrille Spectacles gemacht. Überall in den USA standen Menschen Schlange vor knallgelben Boxen, um eine der begehrten Datenbrillen zu ergattern, die wie aus einem Katalog der 1950er Jahre aussehen... weiter




Noch vor dem Abschicken wird das Eingetippte ausspioniert. - © fotolia/golubovy

Medien

Sie sehen alles, was wir tippen19

  • Laut einer Studie von US-Forschern tracken Webseitenbetreiber die Tastatureingaben.

Wien. Es ist ein Allgemeinplatz, dass man im Netz Spuren hinterlässt. Webseiten nutzen Tracking-Technologien wie etwa Cookies, kleine Dateien, die beim Seitenaufruf hinterlegt werden und über eine Wiederkennung von Nutzern das Ausspielen personalisierter Werbung ermöglichen... weiter




Thomas Ebeling. - © picturedesk

Medien

Entzaubert vom Digital-Boom: ProSiebenSat1 auf Chef-Suche

  • Thomas Ebeling muss nach Eklat seinen Chefsessel im deutschen Medienkonzern räumen.

München. (bau) Bei seinem Amtsantritt 2009 lag ProSiebenSat1 auf dem Boden. Die klassische Werbung war massiv weggebrochen, das Netz drohte, das Privatfernsehen gänzlich zur Seite zu drängen und das Drama mit den Streamingdiensten zeichnete sich zumindest auf dem Horizont ab... weiter




Medien

Twitter entzieht den blauen Haken

  • Wer gegen Richtlinien verstößt, verliert seine Verifizierung.

Washington/San Francisco. Twitter entzieht einigen Konten seines Online-Dienstes den begehrten blauen Haken, der bisher die Echtheit ihrer Identitäten bestätigt hat. Nutzer, die mit ihrem Tweet-Verhalten die neuen Richtlinien des Kurzbotschaftendienstes verletzten, würden den Haken verlieren, teilte das Unternehmen am Mittwoch mit... weiter




zurück zu Schlagwortsuche


Werbung




Werbung